Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Südafrika
0:1
China
Endstand
< >
90. Minute

Und Schluss! China schlägt Südafrika höchst verdient mit 1:0, fährt die ersten Punkte bei dieser WM-Endrunde ein - und verhilft Deutschland in die Runde der letzten 16.

90+4. Minute

Die Südafrikanerinnen kommen nicht mehr vors Tor. Im Gegenteil: In diesen Schlussminuten ist China dem zweiten Treffer näher.

90+2. Minute

Wieder Yang! Dieses Mal wird der Versuch der eingewechselten Angreiferin geblockt.

90+1. Minute

Die ersten 60 Sekunden der Nachspielzeit laufen. Die vierte Offizielle hat angezeigt: Es gibt vier Minuten zusätzlich.

90. Minute

Das muss das 2:0 sein! Yang steht nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite völlig alleine vor dem gegnerischen Tor und zieht aus rund sieben Metern mit dem linken Fuß ab, doch Swart entschärft den halbhohen Schuss.

85. Minute

Die Gelegenheit zur Entscheidung! Han kommt nach einer Ecke zum Kopfball, doch Torfrau Swart ist zur Stelle und pariert.

83. Minute
Gelbe Karte
Matlou (Südafrika)

Die Abwehrspielerin bringt Lou mit einer Grätsche zu Fall und sieht die erste Verwarnung des Spiels.

83. Minute

Der Stadionsprecher verkündet die offizielle Zuschauerzahl: 20.011 Anhänger sind an diesem Donnerstagabend in den Prinzenpark gekommen.

82. Minute
Spielerwechsel
Südafrika: Motlhalo kommt für Jane
81. Minute
Spielerwechsel
China: L. Yang kommt für Yan Wang
78. Minute
Spielerwechsel
China: Yao kommt für Y. Li
76. Minute

Südafrika fordert Handelfmeter! Kgatlana schließt im Strafraum im Fallen ab, Lin läuft in die Schussbahn und blockt - allerdings eindeutig mit der Schulter.

76. Minute

Die Schlussviertelstunde ist angebrochen, und derzeit deutet alles darauf hin, dass die deutsche Nationalmannschaft auf dem Sofa ins Achtelfinale einzieht. Zur Erinnerung: Bei einem Sieg der Chinesinnen steht Deutschlands Turnierverbleib ebenso fest wie bei einem Unentschieden.

72. Minute
Spielerwechsel
Südafrika: Smeda kommt für Holweni
72. Minute

Mal wieder ein Angriff des Favoriten! Lou hat schließlich auf der rechten Seite im Strafraum der Südafrikanerinnen eine Menge Platz und schlägt einen Haken, legt sich dabei aber den Ball zu weit vor - Chance verpufft!

68. Minute

Wenn die Chinesinnen nun den Ball haben, attackieren die Südafrikanerinnen deutlich früher. Klar, was bleibt ihnen auch anderes übrig?

65. Minute
Spielerwechsel
China: Lou kommt für Gu
63. Minute

Biyana hält aus dem Hinterhalt drauf, zielt aber exakt in die Tormitte. Deshalb hat Peng keine Mühe, das Leder zu fangen.

60. Minute

Nach einer Stunde lässt sich festhalten: Die Machart der Partie verändert sich gerade. Südafrika beschäftigt China erstmals in diesem Spiel in der Defensive - und die Asiatinnen verlegen sich auf Konter.

60. Minute
Spielerwechsel
Südafrika: Seoposenwe kommt für Fulutudilu
56. Minute

Nach einer Ecke kommt Matlou zum Kopfball - rund zwei Meter vorbei!

55. Minute

Makhabane fasst sich ein Herz und schließt aus rund 20 Metern ab, verzieht aber deutlich. Und doch: Südafrika gelingt es in dieser Phase, das Spiel in die gegnerische Hälfte zu verlagern.

52. Minute

Fulutudilu geht auf dem rechten Seitenstreifen ins Dribbling, kann sich aber nicht durchsetzen. Die Angreiferin ist in dieser Begegnung ebenso selten zu sehen wie Kgatlana, sonst häufig die auffälligste Offensivspielerin im Team von Bayana Bayana.

46. Minute

Weiter geht's!

45. Minute

Pause im Prinzenpark! Nach 45 Minuten liegt China vollauf verdient mit 1:0 vorne. Die Rechtmäßigkeit der Führung ergibt sich alleine aus dem Torschussverhältnis von 11:1.

45+2. Minute

Van Wyk spielt noch mal einen langen Ball, doch Kgatlana gelingt es nicht, die Kugel festzumachen.

45. Minute

Die letzte Minute der ersten Hälfte läuft. Doch es gibt noch mal 120 Sekunden extra.

42. Minute

China jubelt! Das zweite Tor? Nein, denn nach einer Ecke fliegt der Kopfball von Shanshan Wang an die Unterkante der Latte und von dort nicht mit vollem Umfang hinter die Linie. Zentimetersache!

42. Minute

Wieder kommt Li zum Abschluss, doch dieses Mal stellt sich van Wyk in die Schussbahn und blockt zur Ecke.

40. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Y. Li

China führt! Zhang tritt den Ball aus dem rechten Halbfeld vors Tor, Li läuft ein - und trifft aus rund sechs Metern mit dem Schienbein.

39. Minute

Zhang findet Li mit einem schönen Heber im Sechzehner der Südafrikanerinnen, doch van Wyk geht entschieden dazwischen, gewinnt den Zweikampf und bereinigt die Situation.

33. Minute

Nächster Abschluss - und wieder fehlt ein gutes Stück: Gu kommt im Strafraum von der rechten Seite zum Schuss, weil Südafrikas Kapitänin van Wyk ausrutscht, Gu schießt aber deutlich daneben. Die vielleicht aussichtsreichste Chance der Partie!

33. Minute

Shanshan Wang probiert es aus dem Rückraum und zielt meterweit neben den Kasten.

32. Minute

Das Spiel ist jetzt gut eine halbe Stunde alt. China hat nach wie vor die Oberhand, erarbeitet sich allerdings nicht allzu viele Torchancen.

31. Minute

Kgatlana, dieses Mal über die linke Seite, kommt im Sechzehner zum Abschluss, trifft die Kugel aber nicht sauber - vorbei!

30. Minute

Han zieht an der Strafraumkante ab - deutlich übers Tor!

29. Minute

Ein Blick auf die LIVE!-Daten: China hat 58 Prozent Ballbesitz und 3:0 Torschüsse.

23. Minute

Jetzt mal Südafrika! Kgatlana hat auf der rechten Außenbahn Platz und marschiert die Seitenlinie entlang. Dann dringt sie in den Strafraum ab, der Versuch, den Ball abzulegen, misslingt ihr dann aber.

21. Minute

Li kommt nach einer Hereingabe vom linken Strafraumeck im Zentrum zum Kopfball, nickt aber deutlich am Gehäuse vorbei.

19. Minute

Steilpass auf Li - doch die Linienrichterin hebt die Fahne und erkennt zu Recht auf Abseits.

16. Minute

Eine Viertelstunde ist gespielt. Südafrika hat sichtlich Probleme, sich der Überlegenheit der Chinesinnen zu erwehren.

10. Minute

Nach einer Ecke steigt Shanshan Wang hoch, trifft den Ball aber nicht sauber. Der Kopfball sorgt nicht für Gefahr.

9. Minute

Gu hält Ramalepe an der Außenlinie fest und unterbindet somit den Versuch der Südafrikanerinnen, sich mal zu befreien und selbst in die Offensive zu gehen.

5. Minute

Die Asiatinnen zeigen in den ersten Minuten durchaus, warum sie als Favorit in dieses Spiel gegangen sind. Sie spielen schnurstracks nach vorne und üben gehörig Druck aus.

1. Minute

Südafrika trägt Gelb und Grün, China Rot.

1. Minute

China stößt an, das Spiel läuft.

Die Teams betreten das Spielfeld. Gleich ertönen die Nationalhymnen aus den Lautsprechern - und nach der Platzwahl geht's dann los.

Eine Viertelstunde noch - dann rollt der Ball im Prinzenpark, der Arbeitsstätte von Thomas Tuchel, wenn PSG seine Heimspiele in der Ligue 1 austrägt.

Während Bayana Bayana zum ersten Mal bei einer Frauen-WM mitmischt, hat China, vor 20 Jahren Finalist, lediglich 2011 die Endrunde verpasst.

Sollte die Partie remis enden oder China seiner Favoritenrolle gerecht werden, steht auch fest: Die DFB-Auswahl ist Teil der K.-o.-Phase.

Beide Mannschaften stehen unter Druck, schließlich haben sie zum Auftakt verloren - Südafrika 1:3 gegen Spanien, China 0:1 gegen Deutschland.

Donnerstagabend, Prinzenpark in Paris: Südafrika trifft am 2. Spieltag der Gruppenphase in Staffel B auf China.