Schrift:
Ansicht Home:
Kultur

Kunst-Quiz

Wie gut kennen Sie Leonardo da Vinci?

Leonardo da Vinci malte das berühmteste Bild aller Zeiten - und das teuerste Gemälde der Welt. Obwohl er wenige Werke vollendete, war er schon zu Lebzeiten eine Legende. Kennen Sie sich mit dem Meister aus?

Musée du Louvre/ Foto: Michel Urtado/ Verlag Bernd Detsch

Bildnis der Mona Lisa

Von
Donnerstag, 02.05.2019   10:14 Uhr

Für Schnellstarter. Hier geht's direkt zum Quiz: Klicken Sie sich durch!

Kaum jemand kann sich der Wirkung der Mona Lisa entziehen. Täglich drängen sich Menschentrauben im Louvre vor dem kleinen Porträt hinter Panzerglas, selbst Beyoncé und Jay-Z inszenierten sich vor dieser Ikone. Vor 500 Jahren starb ihr Schöpfer, Leonardo da Vinci, der dafür immer noch gefeiert wird - als einer der größten Maler, die es je gab.

Leonardo hat nur gut ein Dutzend fertiger Gemälde hinterlassen. Doch die werden von Kennern bewundert und von Laien auf Kaffeetassen und Küchenschürzen gekauft. Das Jesusbild "Salvator Mundi", von dem nicht einmal feststeht, dass er es wirklich allein gemalt hat, avancierte zum teuersten je versteigerten Gemälde. 500 Jahre Verehrung - wie hat Leonardo da Vinci das nur geschafft?

Ein "Universalgenie" wird Leonardo oft genannt, weil er sich mit so vielen wissenschaftlichen und künstlerischen Fachrichtungen befasste, weil er Forscher, Visionär und Schöpfer zugleich war, ein scheinbar zu allem fähiger Geist. Schon Giorgio Vasari, sein erster Biograf, nannte ihn den "allergöttlichsten Künstler". Später, im 20. Jahrhundert, stellte man ihn gern als Männerhelden dar, der schöne Frauen malte und gleichzeitig Waffen und Hydraulik entwarf. Als der Zweite Weltkrieg begann, ließ Benito Mussolini eine große Ausstellung mit Leonardos Ideen für Kriegsgerät kuratieren.

Heute erscheint Leonardo da Vinci in einem anderen Licht. Vieles, was an neuer Literatur um das 500. Todesjahr herum über ihn erscheint, lässt vermuten: Er war einfach unangepasst und seiner Zeit voraus. Er machte Dinge anders als seine Zeitgenossen. Er war mutig und niemandem gegenüber verpflichtet. Er liebte Männer und trug gern ausgefallene Kleidung, er war Vegetarier aus Überzeugung, er wollte nicht viel mit der Kirche zu tun haben und lehnte Aufträge für Porträts von Herrschenden ab.

Und es war mitnichten so, dass dem Genie alles gelang - viele von Leonardos Plänen gingen nicht auf, schreibt der italienische Kunsthistoriker Stefano Zuffi. Leonardo war kein Gelehrter und des Lateinischen nicht kundig, seine Schriften wurden nie veröffentlicht. Die architektonischen und technischen Entwürfe waren weit von einer Umsetzung entfernt. Und beim Versuch, mit einem seiner Hilfsmittel zu fliegen, soll sich ein Assistent beide Beine gebrochen haben.

Preisabfragezeitpunkt:
09.09.2019, 13:47 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Stefano Zuffi
Leonardo - Meisterwerke im Detail

Verlag:
Verlag Bernd Detsch
Seiten:
224
Preis:
EUR 29,95

Was er jedoch hatte, war ein unglaubliches Talent für die Malerei, die für ihn die zentrale Wissenschaft war, um die Welt zu begreifen. "Er entwickelte auf außerordentliche Weise die Fähigkeit zur direkten Betrachtung der Welt, eines jeden Naturphänomens und der Wirklichkeit", schreibt Zuffi. Indem er malte, suchte er nach ungefilterter Erkenntnis. Im neuen Band "Leonardo. Meisterwerke im Detail" (Verlag Bernd Detsch) untersucht Zuffi Bildausschnitte aus den 21 berühmtesten Gemälden, Zeichnungen und Entwürfen Leonardos.

Zuffi zeigt etwa, warum Kleinkinder bei Leonardo so viel lebendiger, unbeholfener, schüchterner - kurz: "echter" - aussehen als bei seinen Zeitgenossen. Schon mit 20 Jahren malte der Werkstattschüler Leonardo einen so zauberhaften Engel in ein Altarbild seines Meisters Andrea del Verrocchio, dass die Menschen aus Florenz in das Atelier strömten, um dieses Bild zu sehen. Angeblich soll Verrocchio daraufhin symbolisch seinen Pinsel zerbrochen und die eigene Malerei aufgegeben haben.

Leonardo gab seine Malerei nie auf, denn sie war für ihn die Essenz für jedes Wissen über die Welt. Einige Gemälde wie die Mona Lisa behielt er bis kurz vor seinem Tod bei sich und arbeitete immer wieder an ihnen.

Doch jetzt sind Sie am Zug - wie gut kennen Sie Ihren Leonardo da Vinci? Wissen Sie, wie seine wenigen Bilder heißen? Haben Sie schon einmal die Ginevra de' Benci in Washington bewundert - oder kennen Sie die Mona Lisa nur, weil sie in Ihrer Zahnarztpraxis hängt? Würden Sie ihr berühmtes Lächeln wiedererkennen?

Testen Sie ihr Wissen im Leonardo-da-Vinci-Quiz!

insgesamt 3 Beiträge
licorne 02.05.2019
1. Und wie gut kennen Sie DaVinci?
Der Salvator Mundi ist seit seinem Verkauf nicht mehr aufgetaucht und hängt NICHT im Louvre von Abu Dhabi.
Der Salvator Mundi ist seit seinem Verkauf nicht mehr aufgetaucht und hängt NICHT im Louvre von Abu Dhabi.
sysop 02.05.2019
2. @1, licorne
Vielen Dank für ihren Hinweis, wir haben das korrigiert.
Vielen Dank für ihren Hinweis, wir haben das korrigiert.
licorne 02.05.2019
3. Zu 2.
Das ist leider auch nicht richtig. Man weiß nicht, wo sich das Gemälde befindet und es war schon lange geplant, dass das Bild bald im Louvre in Paris ausgestellt wird. Der Kontakt ist aber abgebrochen
Das ist leider auch nicht richtig. Man weiß nicht, wo sich das Gemälde befindet und es war schon lange geplant, dass das Bild bald im Louvre in Paris ausgestellt wird. Der Kontakt ist aber abgebrochen

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP