Schrift:
Ansicht Home:
Kultur

"Mission: Impossible"

Tom Cruise geht auf Doppelmission

Für viele war die sechste "Mission: Impossible" die beste. Auf jeden Fall war "Fallout" ein sensationeller Erfolg für Paramount. Kein Wunder, dass das Studio da gleich noch zwei draufsetzt - im Doppelpack.

imago/ VCG

Regisseur Christopher McQuarrie (l.) mit und Tom Cruise

Dienstag, 15.01.2019   13:35 Uhr

Bis zum fünften Teil von "Mission: Impossible" verpflichtete Paramount jeweils einen anderen Regisseur. Dann kam Christopher McQuarrie, der Tom Cruise in Folge fünf und sechs perfekt in Szene setzte und die Action grandios orchestrierte. Vor allem "Fallout", der im vergangenen Jahr in die Kinos kam, wurde zu einem sensationellen Erfolg (Lesen Sie hier die SPIEGEL ONLINE-Kritik). Nun hat das Studio das Erfolgsduo für gleich zwei Fortsetzungen verpflichtet, wie das Branchenmagazin "Variety" berichtet.

Regisseur McQuarrie werde sowohl die Drehbücher für die beiden Teile schreiben als auch Regie führen, heißt es dort. Und auch Tom Cruise wird als Agent Ethan Hunt zu M:I zurückkehren, wie er sogleich auf Twitter bestätigte:

In diesem Jahr sollen die Dreharbeiten zu beiden Fortsetzungen beginnen und zwar als Back-to-back-Produktion, also unmittelbar hintereinander oder gar zusammen. Das spart Zeit und Geld.

Im Sommer 2021 und 2022 sollen die Filme dann in die Kinos kommen. Ein Start noch in diesem Jahr sei vermieden worden, um nicht dem anderen Großprojekt von Paramount mit Tom Cruise in die Quere zu kommen. Für das laufende Jahr ist nämlich eine "Top Gun"-Fortsetzung in der Regie von Joseph Kosinski geplant.

brs

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP