Schrift:
Ansicht Home:
Kultur

Buchtipps

Spannende Detektivgeschichten für Kinder

Ihre Kinder wollen rätselhafte Verbrechen lösen? Diese Bücher dürften Juniordetektiven gefallen: zwei Freundinnen auf Mörderjagd, ein Junge auf der Flucht - und ein Klassiker im Comicstyle.

Getty Images

Bücher, Bücher, Bücher!

Empfehlungen von
Donnerstag, 11.07.2019   10:15 Uhr

Die hier empfohlenen Produkte wurden subjektiv, aber redaktionell unabhängig ausgewählt. Über die sogenannten Affiliate-Links im Text erhält der Verlag, aber nie Autoren individuell, bei Verkäufen eine geringe Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier.


Am meisten Spaß macht Lesen, wenn es spannend ist, man von der Handlung überrascht wird und am Ende die Gerechtigkeit siegt. Auch in der Kinderliteratur gibt es in diesem Genre zeitlos spannende Klassiker wie "Caius ist ein Dummkopf", "Gepäckschein 666" oder "Die Abenteuer der schwarzen Hand" und "Kalle Blomquist" - die zum Glück immer noch verlegt werden.

Die Zutaten ähneln sich: Mal ist es ein Diebstahl, oft sogar Mord. Ja, da mutet man den Kindern schon einiges zu, damit es schön spannend ist. Ich empfehle eine berühmte Verfolgungsjagd durch Berlin als Comic, das rätselhafte Verschwinden einer toten Lehrerin in England und einen Mordkomplott an Bord des größten Zugs der Welt, der durch Kanada rattert.

Zur Person

Emil und die Detektive

The German Kinderbuch! 1929 erschienen, schafft es dieser Roman bis heute immer wieder auf die Bestsellerliste. Die Geschichte wurde mehrfach verfilmt - und zu guter Letzt von Isabell Kreitz in einen Comic übertragen.

Der Mehrwert dieser Bildergeschichte im Vergleich zum Roman ist die anschauliche Darstellung des Lebens in Berlin zu Zeiten Emil Tischbeins vor fast hundert Jahren. Seitdem hat sich ja einiges getan, und das wird illustriert verständlicher. Dem Stil der Zeit bleibt die Hamburgerin Illustratorin treu, Walter Trier hätte ihre Version sicher gefallen. In manchen Sequenzen schafft sie es, ganz ohne Text auszukommen; man braucht nur die Bilder studieren und spürt zum Beispiel die Menschenmassen, durch die sich Emil kämpft, um Herrn Grundeis zu verfolgen.

Für nicht so lesefreudige Kinder sind die Bilder außerdem eine prima Unterstützung, die zum Weiterlesen motiviert.

Was ist hier los? Wirklich? Na gut: Der Schüler Emil Tischbein fährt alleine mit dem Zug nach Berlin, gut festgeheftet im Futter sind 140 Mark, die er dort der Oma geben soll. Leider nicht gut genug für den fiesen Langfinger Grundeis, der Emil mit einem Bonbon ins Land der Träume schickt und dann beklaut. Zum Glück trifft das Landei in der Hauptstadt Gustav mit der Hupe und dessen Bande, die ihm hilft.

Beste Lesezeit: Wenn man etwas Neues ausprobieren möchte.

Empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren.

Preisabfragezeitpunkt:
08.07.2019, 14:25 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Erich Kästner
Emil und die Detektive: Ein Comic von Isabel Kreitz

Verlag:
Atrium Verlag AG
Seiten:
120
Preis:
EUR 16,00

Mord ist nichts für junge Damen

Zum Glück spielen in Detektivgeschichten mittlerweile nicht immer Jungs die Hauptrolle. Mein absoluter Favorit ist die Reihe "Ein Fall für Wells & Wong", deren erster Band 2016 erschien. Seitdem freue ich mich auf jede neue Geschichte und wurde noch nie enttäuscht. Die Britin Robin Stevens schickt die beiden Detektivinnen Daisy und Hazel jedes Mal in ein neues Milieu und schreibt witzig und spannend. Jede Geschichte steht für sich, doch empfehle ich, mit Band eins anzufangen.

Dass die 13-jährigen Freundinnen nicht immer nett und sympathisch sind, macht die Figuren besonders glaubwürdig. Die schlaue Daisy, ein echtes Mädchen der Upper Class, behandelt andere oft herablassend und dominant. Die Hongkong-Chinesin Hazel ist so furchtbar vorsichtig, dass es nervt. Neben den Ermittlungen geht es auch um die Freundschaft der beiden und ihre unterschiedlichen Kulturen - alles spannend und lustig aus Hazels Perspektive erzählt.

Was ist hier los? 1934, ein Internat irgendwo in England. Hier gründen Daisy und Hazel eine supergeheime Detektei und brauchen nicht lange auf den ersten Fall zu warten. Denn ausgerechnet die vorsichtige Hazel stolpert über die Leiche einer Lehrerin. Entsetzlich! Aber natürlich auch sehr praktisch. Die Ermittlungen werden dann nur leider von einem Kommissar gestört, ganz wie es sich für einen guten Krimi gehört.

Im aktuellen Band sechs fahren die beiden Mädchen übrigens nach Hongkong zu Hazels Familie und geraten auch hier wieder in einen Mordfall. Hongkong in den Dreißigern - das ist eine interessante Geschichtsstunde mit aktuellem Bezug.

Beste Lesezeit: Bei Regen und einer Tasse Tee.

Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren laut Verlag; ich würde ab 9 Jahren sagen.

Preisabfragezeitpunkt:
08.07.2019, 14:23 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Robin Stevens
Mord ist nichts für junge Damen: Ein Fall für Wells & Wong (Band 1)

Verlag:
Knesebeck
Seiten:
288
Preis:
EUR 15,00

Danger Express

Eine dreistöckige Dampflokomotive - ja, gab es denn sowas? Nein, so einen Mega-Zug, wie ihn der Autor Kenneth Oppel da durch Kanada fahren lässt, hat es nie gegeben. Wohl aber die vielen Jahre harter, gefährlicher Arbeit, bis der Trans-Kanada-Express von Küste zu Küste fahren konnte. 1885 war die Strecke fertig und zu dieser Zeit spielt auch die Geschichte über einen schüchternen Jungen, der zu viel weiß.

Ein fetter Schmöker mit fast 400 Seiten, der ausführlich die Welt der Eisenbahn-Pioniere und deren brutalen Kampf gegen die Ureinwohner anhand historischer Fakten beschreibt. Nur bei der fantastischen Ausstattung des Zuges hat sich der Autor ein wenig hinreißen lassen: Es gibt nicht nur einen Schneider und einen Friseur, sondern auch einen Fitness-Waggon und einen Bestattungswagen, in dem der verblichene Bahnmogul immer mitfährt. Schaurig-schöne Idee.

Was ist hier los? Der 16-jährige Will darf seinen Vater auf der Jungfernfahrt eines 12 Kilometer langen Zuges begleiten und beobachtet zufällig einen Mord. Klar: Nun wird er verfolgt und muss sich durch die über 900 Waggons in Sicherheit hangeln und herausfinden, wer hinter dem Verbrechen steckt.

Beste Lesezeit: Für eine lange Bahnfahrt.

Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren.

Preisabfragezeitpunkt:
08.07.2019, 14:20 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Kenneth Oppel
Danger Express

Verlag:
Aladin
Seiten:
384
Preis:
EUR 7,95

insgesamt 3 Beiträge
mthews 11.07.2019
1. Spannung in allen Ehren....
.....aber sind Kinder- und Jugendbücher wirklich als "spannende Detektivgeschichten" empfehlenswert, deren Kernthema Mord ist? Ich weiß ja, dass wir alle täglich per TV etc. von Morden umgeben sind und dass die alten [...]
.....aber sind Kinder- und Jugendbücher wirklich als "spannende Detektivgeschichten" empfehlenswert, deren Kernthema Mord ist? Ich weiß ja, dass wir alle täglich per TV etc. von Morden umgeben sind und dass die alten DDR-"Polizeiruf"-Folgen todlangweilig sind, in denen nur jemand in die Kasse eines VEB gegriffen hat. Aber vielleicht findet sich zwischen "Emil" und den anderen empfohlenen Büchern noch etwas Geeigneteres für Kinder ab vom Autor empfohlenen 9 (!) Jahren....
Indigo76 11.07.2019
2.
Die drei ??? haben es in 55 Jahren und über 200 Büchern geschafft, ohne Mord auszukommen. Man braucht keinen Mord, um Spannung aufzubauen.
Zitat von mthews.....aber sind Kinder- und Jugendbücher wirklich als "spannende Detektivgeschichten" empfehlenswert, deren Kernthema Mord ist? Ich weiß ja, dass wir alle täglich per TV etc. von Morden umgeben sind und dass die alten DDR-"Polizeiruf"-Folgen todlangweilig sind, in denen nur jemand in die Kasse eines VEB gegriffen hat. Aber vielleicht findet sich zwischen "Emil" und den anderen empfohlenen Büchern noch etwas Geeigneteres für Kinder ab vom Autor empfohlenen 9 (!) Jahren....
Die drei ??? haben es in 55 Jahren und über 200 Büchern geschafft, ohne Mord auszukommen. Man braucht keinen Mord, um Spannung aufzubauen.
patmar1980 11.07.2019
3. alternative Detektivgeschichten
@mthews: ich gebe dir teilweise Recht, für 9 jährige sollte es vielleicht nicht gleich Mord sein. Wir sind vor ein paar Wochen auf eine nette Serie gestoßen im Bereich Jugendkrimi, in der Art von 3 Fragezeichen: "Vier [...]
@mthews: ich gebe dir teilweise Recht, für 9 jährige sollte es vielleicht nicht gleich Mord sein. Wir sind vor ein paar Wochen auf eine nette Serie gestoßen im Bereich Jugendkrimi, in der Art von 3 Fragezeichen: "Vier Tiger". Das liest unser Sohn sehr gerne. Das ist nicht ganz so "brutal" und macht trotzdem Spaß, in unserer heutigen mit Action und Gewaltszenen überladenen Medienlandschaft eine schöne originelle Serie.
Newsletter
Bücher: Bestseller und Lesetipps

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP