Schrift:
Ansicht Home:
Kultur

Michael-Jackson-Doku "Leaving Neverland"

Die Schattenseiten eines Superstars

Kaum eine andere Dokumentation hat in letzter Zeit für so viel Erschütterung gesorgt. Zur Ausstrahlung von "Leaving Neverland" im deutschen Fernsehen beantworten wir hier für Sie alle wichtigen Fragen.

REUTERS

Michael Jackson im Jahre 2001

Samstag, 06.04.2019   16:40 Uhr

Wann ist "Leaving Neverland" in Deutschland zu sehen?

An diesem Samstag (6. April, 20.15 Uhr) zeigt ProSieben die Missbrauchs-Doku von Regisseur Dan Reed im deutschen Fernsehen. (Lesen Sie hier eine ausführliche Rezension). Der Film ist ein verstörender Augenzeugenbericht, der im Januar das Sundance-Filmfestival und nach seiner Ausstrahlung auf dem US-Sender HBO die amerikanische Öffentlichkeit erschütterte. (Lesen Sie hier, was der Film in den USA auslöste.)

Worum geht es in der Doku?

AP

(v.l.n.r.) Wade Robson, Regisseur Dan Reed und James Safechuck

Gibt es Kritik an "Leaving Neverland"?

Gibt es Reaktionen aus Deutschland?

  • Es tobt derzeit ein Streit um das Michael-Jackson-Denkmal in München (Lesen Sie hier, worum es in der Debatte geht).
  • Auch die Michael-Jackson-Ausstellung "On the Wall" in Bonn ist umstritten. (Lesen Sie hier, was in der Ausstellung zu sehen ist).
  • Eine große Frage, die sich derzeit deutsche Radio-Sender stellen müssen, ist, ob sie noch Songs von Michael Jackson spielen sollten. (Lesen Sie hier, welche Überlegungen Programmverantwortliche haben).
  • Einige Fans haben für Samstag Demonstrationen vor der ProSieben-Zentrale in Unterföhring und am Promenadenplatz in München angekündigt, um auf "Verleumdungen und Falschaussagen" in der Dokumentation aufmerksam zu machen.
  • Mehr Artikel zum Thema

    red

    Verwandte Artikel

    Artikel

    © SPIEGEL ONLINE 2019
    Alle Rechte vorbehalten
    Vervielfältigung nur mit Genehmigung
    TOP