Schrift:
Ansicht Home:
Leben und Lernen

"Wie frisch vom Sofa"

Realschule verbietet Jogginghosen

Schülerinnen und Schüler in Bad Oeynhausen müssen ab sofort auf ihre Kleiderwahl achten. Wer an der Realschule Süd viermal in Jogginghose erwischt wird, wird zum Umziehen nach Hause geschickt.

DPA

"Wie frisch vom Sofa": An der Realschule Süd in Bad Oeynhausen darf man sich so nicht mehr sehen lassen (Symbolbild)

Donnerstag, 04.04.2019   21:08 Uhr

Schon Karl Lagerfeld sagte: "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren." Um dem vorzubeugen, hat die Realschule Süd in Bad Oeynhausen die Freizeitkleidung jetzt offiziell verboten. Wer nach drei Verwarnungen ein viertes Mal in Jogginghose zum Unterricht erscheint, muss nach Hause und sich dort umziehen. Die "WAZ" hat zuerst von dem Fall berichtet.

Laut Direktorin Anja Sprengel seien in der Vergangenheit viele der rund 500 Schülerinnen und Schüler in "hellgrauen, schlabbrigen Hosen" zur Schule gekommen. Das habe ausgesehen "wie frisch vom Sofa", die Lehrer hätten den Anblick nicht mehr ertragen. Deswegen habe sie das Thema in der Schulkonferenz zur Sprache gebracht. Das Gremium aus Eltern-, Lehrer- und Schülervertretern habe für das Verbot gestimmt. Neben Jogginghosen seien auch Baseball-Kappen im Unterricht nicht mehr zugelassen.

Das Schulgesetz in Nordrhein-Westfalen erlaubt Schulen, Regelungen zur Bekleidung zu erlassen. Voraussetzung dafür ist ein entsprechender Beschluss der Schulkonferenz.

"Wir bereiten Schüler auf das Berufsleben vor", sagte Sprengel. Deswegen sei der "Couch-Potato-Look" nicht angebracht, selbst wenn er durch Sport- und Musik-Stars gerade gesellschaftlich im Trend liege. Eine Mutter soll sich als Begründung für die Jogginghose ihres Kindes auf eine angebliche Jeans-Allergie berufen haben - erfolglos.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Schule Jogginghosen verbannt. Im März hatte schon eine Realschule im baden-württembergischen Rottenburg eine ähnlich Entscheidung getroffen. "Wir kleiden uns in der Schule angemessen. Unsere schulische Kleidung unterscheidet sich von unserer Freizeitkleidung", heißt es in der neuen Schulordnung. Neben Jogginghosen sind an der Schule in Rottenburg auch Kaugummis, Energydrinks und Kartoffelchips verboten.

mmm/dpa

insgesamt 125 Beiträge
Mach999 04.04.2019
1.
Wenn die Lehrer etwa in meinem Alter sind, sind sie in den 80ern groß geworden und selbst in Jogginghosen in die Schule gegangen.
Wenn die Lehrer etwa in meinem Alter sind, sind sie in den 80ern groß geworden und selbst in Jogginghosen in die Schule gegangen.
seb_fornpost 04.04.2019
2. Guter Gedanke.
Jetzt wünsche ich mir noch, dass die Lehrer wieder in Anzug und Krawatte erscheinen und die Lehrerinnen geschmackvolle Kostüme tragen. Kein Freizeitlook halt.
Jetzt wünsche ich mir noch, dass die Lehrer wieder in Anzug und Krawatte erscheinen und die Lehrerinnen geschmackvolle Kostüme tragen. Kein Freizeitlook halt.
GrünesZebra 04.04.2019
3. Was für eine unsinnige Entscheidung
Ich kann dieses Lagerfeld Zitat wirklich nichtmehr lesen. Natürlich hasste der Mann Menschen, die Jogginghosen tragen. Die haben ihm kein Geld beigebracht. Komischerweise hatte er kein Problem damit, vorallem Jugendliche Mädchen [...]
Ich kann dieses Lagerfeld Zitat wirklich nichtmehr lesen. Natürlich hasste der Mann Menschen, die Jogginghosen tragen. Die haben ihm kein Geld beigebracht. Komischerweise hatte er kein Problem damit, vorallem Jugendliche Mädchen in die Magersucht zu treiben. Naja, das ist nicht das Hauptthema. Was ist schlimm daran, auszusehen als wäre man gerade vom Sofa aufgestanden? Kann ich mir kein Wissen vermitteln oder Aufgaben erledigen, wenn ich auf einer bequemen Sitzmöglichkeit anstatt eines harten Stuhls verweile? Schauen sie mal in die Unternehmen wie Google und Co. da ist alles so gemütlich wie möglich. Jogginghosen tragen bereitet nicht auf das Berufsleben vor? Na ich kann mir (je nach Bildungsgrad und Abschluss) meine Stelle frei aussuchen und wenn es mir nicht passt, dass dort ein gewisser Dresscode verlangt wird, muss ich den Beruf nicht annehmen. Gab es hier nicht erst einen Bericht über ein bekanntest Unternehmen, dass seinen Dresscode lockert? Muss man denn erst erlernen, keine Jogginghosen zu tragen, wenn man einen Beruf annimmt in dem Jogginghose nicht erlaubt ist? Sowas doofes habe ich selten gehört. Tut mir leid aber ich finde die Argumente einfach dämlich und eine solche Ansicht komplett veraltet. Lasst den Menschen tragen, was er will (mal von übertriebener Nacktheit oder Verschleierung abgesehen). Vielleicht hat es den Schulleiter geärgert, dass er in seiner Schulzeit unbequeme Sachen tragen musste und lässt es jetzt an den Schülern aus.
sixtymirror 04.04.2019
4. Total uncool...
Wenn ich Jugendlicher wäre, würde ich das Verbot demonstrativ missachten. Ich würde auch noch Graffitis auf die Hose sprayen und das als Kunst deklarieren. Zu meiner Zeit habe ich meinen Lehrer mit einer Jeansjacke provoziert, [...]
Wenn ich Jugendlicher wäre, würde ich das Verbot demonstrativ missachten. Ich würde auch noch Graffitis auf die Hose sprayen und das als Kunst deklarieren. Zu meiner Zeit habe ich meinen Lehrer mit einer Jeansjacke provoziert, die ich mir aus einer anderen Klasse dafür ausgeliehen hatte. Ein Freund hatte sich eine karierte Hose schneidern lassen (die gab es damals fertig nur in London). Sein Vater hat sie verbrannt. Super. Was ist denn an einer Jogginghose schlimmer als an einer Jeans? Sind Hosen überhaupt Probleme? Unbeliebte Hosen könnte man ja beim betreten der Schule ausziehen, das wäre doch eine Lösung.
gibra 04.04.2019
5. definiere jogginghose
ne adrette jogginghose sieht besser aus als durchgrsiffte jeans, wo die poritze aufgrund eines fehlenden guertels herausblickt. absurde maßnahme
ne adrette jogginghose sieht besser aus als durchgrsiffte jeans, wo die poritze aufgrund eines fehlenden guertels herausblickt. absurde maßnahme

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP