Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Fast 50 Grad in Australien

Fledermäuse fallen von Bäumen, Busse stecken im Pflaster fest

Hitzerekorde in mehr als zehn Städten: Im Süden Australiens werden momentan Temperaturen von knapp 50 Grad erreicht. Unter den extremen Temperaturen leiden nicht nur Tiere.

REUTERS/ Catherine Lawless

Ein Koala und die Folgen der Hitze in Australien

Donnerstag, 24.01.2019   11:50 Uhr

Im Süden Australiens werden bei einer Hitzewelle aktuell neue Rekordtemperaturen gemessen. In einigen Regionen wurde es bis zu 49 Grad Celsius heiß, nördlich von Adelaide sogar 49,5 Grad. Es wurde erwartet, dass im Tagesverlauf sogar die 50-Grad-Marke geknackt wird. In Adelaide selbst stiegen die Temperaturen auf 47,7 Grad - ein neuer Rekord; der alte hatte seit 1939 Bestand.

Hitzerekorde wurden in mehr als zehn Städten im Süden des Landes gebrochen. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden im Bundesstaat South Australia mussten binnen 24 Stunden wegen der Hitze mehr als 40 Menschen medizinisch behandelt werden. Die Behörden riefen die Bevölkerung dazu auf, sich um hilfsbedürftige und ältere Menschen zu kümmern. Zugleich warnten sie davor, Hunderte wegen der Hitze von Bäumen gefallene Fledermäuse anzufassen.

Fotostrecke

Australien: Bis zu 50 Grad in Down Under

Tausende Menschen suchten im Meer oder in klimatisierten Einkaufszentren Abkühlung. In einem Hotel schenkten die Barkeeper Freibier an Gäste aus. Im Zoo von Adelaide wurden Pandabären und Wallabys mit Eis sowie Schildkröten mit kaltem Wasser abgekühlt.

Auswirkungen auf die Tierwelt

Teilweise musste der öffentliche Nahverkehr eingeschränkt werden, weil Busse nicht fahren konnten. Die Feuerwehr war in Bereitschaft wegen erhöhter Waldbrandgefahr in mehr als 13 Bezirken. Auch der Bundesstaat Victoria und das Zentrum des Landes ist von extremer Hitze betroffen.

Verheerende Auswirkungen haben die andauernde Hitze und Dürre auch in der Tierwelt, wie mehrere Medien berichteten. Rund 40 tote Wildpferde wurden demnach in ausgetrockneten Wasserlöchern nahe der entlegenen Siedlung Santa Teresa, rund 80 Kilometer südwestlich von Alice Springs in der Mitte des Landes, gefunden. Ranger hätten 55 weitere Wildpferde erschießen müssen, die unter Wassermangel gelitten hatten.

Im Westen Australiens sind nach Medienberichten im vergangenen Monat mehr als 2500 wild lebende Kamele erschossen worden, die Zäune zu privatem Grasland durchbrochen hatten, um an Wasser zu gelangen.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes wurde fälschlicherweise von einem Koala-Bären geschrieben. Koalas sind aber keine Bären. Wir haben den Fehler korrigiert.

bam/AFP

insgesamt 30 Beiträge
beckalexbeck 24.01.2019
1. Na Glückwunsch!!!
Ist doch toll, schön warm, man kann schwimmen gehen und das Leben in vollen Zügen genießen. Ich überlege mir gerade einen SUV zu kaufen, hier in Berlin sind die Straßen nicht so gut, außerdem sitzt man schön weit oben. [...]
Ist doch toll, schön warm, man kann schwimmen gehen und das Leben in vollen Zügen genießen. Ich überlege mir gerade einen SUV zu kaufen, hier in Berlin sind die Straßen nicht so gut, außerdem sitzt man schön weit oben. Aber vorher überlege ich mir noch welche Marke und gehe mit meiner Familie ein schönes Schnitzel essen. Ach, die Welt ist so schön...... ich freu mixh schon, wenn ich statt mit dem Rad endlich gemütlich mit meinem neuen Auto zur Arbeit fahren kann. Ich werde eine Menge Zeit sparen, außerdem kann ich nun endlich meine Kids zur Schule fahren, dieses ständige laufen und diese nervigen Kids. Wird bald alles schnell gehen. Was mach ich bloß mit der gewonnenen Zeit? Vielleicht shopen.... SHOP Shop Shop until you drop! -) Das alles hat natürlich nichts mit dem Wetter zu tun. Alles Zufall!!
remixbeb 24.01.2019
2. schrecklich
Ich mag zwar den Sommer und auch Wärme. Aber das stelle ich mir ganz und gar nicht mehr schön vor. Da bevorzuge ich -20 Grad.
Ich mag zwar den Sommer und auch Wärme. Aber das stelle ich mir ganz und gar nicht mehr schön vor. Da bevorzuge ich -20 Grad.
geri&freki 24.01.2019
3. Bumerang
Irgendwann einmal wird eben jede Hypothek fällig! Auch und gerade die der Menschheit gegenüber der Natur. Und was Zins und Zinseszins bedeutet, sieht man immer häufiger an solchen Beispielen!
Irgendwann einmal wird eben jede Hypothek fällig! Auch und gerade die der Menschheit gegenüber der Natur. Und was Zins und Zinseszins bedeutet, sieht man immer häufiger an solchen Beispielen!
varesino 24.01.2019
4. SPON-Recherche?
Bild 2/7, nördlich von Adelaide? Das Bild zeigt the Jetty von Glenelg, einem Vorort von Adelaide, südlich der Innenstadt. Aber macht nichts, es ist Süd-Australien, Sommer und heiß. Und im Winter kann es dort Frost geben.
Bild 2/7, nördlich von Adelaide? Das Bild zeigt the Jetty von Glenelg, einem Vorort von Adelaide, südlich der Innenstadt. Aber macht nichts, es ist Süd-Australien, Sommer und heiß. Und im Winter kann es dort Frost geben.
thequickeningishappening 24.01.2019
5. Auch Die Ozeane erleben Waermerekorde
Es gibt Einen Zusammenhang zwischen Wassertemperatur und Wetter. Letztes Jahr war Das Drittwaermste seit Beginn Der Aufzeichnungen. 2017 Das Zweitwaermste. Der Rekord war in 2005. Ich gehe davon aus Das Dieser 2019 gebrochen wird. [...]
Es gibt Einen Zusammenhang zwischen Wassertemperatur und Wetter. Letztes Jahr war Das Drittwaermste seit Beginn Der Aufzeichnungen. 2017 Das Zweitwaermste. Der Rekord war in 2005. Ich gehe davon aus Das Dieser 2019 gebrochen wird. Wir hatten heute 43; morgen werden's 46 Grad und am Samstag kuehlt es ab (38). Hitzewellen Dieser Art dauern normalerweise Zwei bis Drei Tage (>40). Dann kommt Der Cool Change aus SW. Im Moment kommt Ein Mini Change ( - 10 Grad statt minus 20 ). Das System hat sich eingenistet (Wassertemperatur - Meeresströmungen - Change - Weather Change).

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP