Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Leggingsverbot im Flieger

"Das nächste Mal ziehe ich nur Jeans und Schal an"

In den USA durften zwei junge Mädchen nicht in den Flieger steigen - weil sie Leggings trugen. Nun haben Prominente wie William Shatner und Chrissy Teigen auf die merkwürdige Kleiderordnung reagiert.

AFP
Montag, 27.03.2017   09:09 Uhr

An Bord eines Flugobjekts in engen Hosen? Wenn jemand Erfahrung damit hat, dann William Shatner - als Captain Kirk auf dem Raumschiff Enterprise. Nun sah sich der Schauspieler genötigt, auf die Kleiderordnung der Zukunft hinzuweisen. Denn bei der US-Fluggesellschaft United Airlines herrscht offenbar eine aus der Vergangenheit.

Zwei jungen Mädchen wurde am Flughafen von Denver im US-Bundesstaat Colorado der Einstieg ins Flugzeug verboten - weil sie Leggings trugen. Das löste im Netz einen Sturm der Entrüstung aus: "Das Vorgehen von United gegen Leggings ist etwas, das ich von den Taliban erwarten würde, nicht von einer großen westlichen Fluggesellschaft", schrieb ein Nutzer auf Twitter.

Die Aktivistin Shannon Watts, die zu dem Zeitpunkt ebenfalls am Flughafen war, hatte auf den Vorfall aufmerksam gemacht und das Vorgehen der Airline als sexistisch denunziert. "Seit wann kontrolliert @united die Kleidung von Frauen?", fragte Watts auf Twitter.

Fotostrecke

Fluglinie verbietet Leggins: Die Reaktionen der Stars

Auch Prominente reagierten auf den Fall. "Ich bin schon mit United geflogen und hatte buchstäblich keine Hosen an. Nur ein Oberteil, das ich wie ein Kleid trug", sagte Model Chrissy Teigen. "Das nächste Mal ziehe ich nur Jeans und einen Schal an."

Schauspielerin Patricia Arquette schrieb: "Leggings sind das Business-Outfit der Zehnjährigen. Ihr Business ist es Kind zu sein." Es sei für sie nicht nachvollziehbar, warum der Vater eines der Mädchen in Shorts an Bord habe gehen dürfen. "Shorts sind nur ein Business-Outfit für Angus Young. (ACDC-Gitarrist, die Red.)"

Die Fluggesellschaft verteidigte unterdessen ihr Vorgehen auf Twitter und auf ihrer Webseite. Bei den Mädchen habe es sich um Besitzerinnen eines besonderen Tickets für Angehörige und Freunde von United Airlines-Mitarbeitern gehandelt, für die ein spezieller Dresscode gelte. Für reguläre Kunden hätten die Kleidervorschriften keine Gültigkeit. Hier hieße es: "Ihre Leggings sind willkommen!"

cnn/dpa

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP