Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Titelseiten zum Brand von Notre-Dame

"Le désastre"

Zeitungen im In- und Ausland erscheinen am Dienstag mit Fotos der brennenden Notre-Dame auf den Titelseiten. "Unsere Dame der Tränen", heißt es dazu. Oder: "Das Herz in Asche". Der Überblick.

Foto: Bertrand GUAY/ AFP
Dienstag, 16.04.2019   09:56 Uhr

Stundenlang schlugen am Montagabend Flammen aus dem Dachstuhl der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame, über dem monumentalen Sakralbau war eine riesige Rauchsäule zu sehen. Die Menschen in der Stadt stehen unter Schock. Erst in der Nacht zu Dienstag äußerte sich die Feuerwehr zuversichtlich, dass die Kathedrale nicht völlig zerstört wird.

Der Brand ist das beherrschende Nachrichtenthema und am Dienstag auf den Titelseiten von Zeitungen im In- und im Ausland zu finden. "Notre-Dame des Larmes", titelte beispielsweise "Le Parisien", übersetzt "Unsere Dame der Tränen". Dazu ist ein Foto zu sehen, auf dem gerade der kleine Spitzturm in der Mitte des Dachs der Kathedrale zusammenbricht.

Auf der Titelseite von "Le Figaro" ist am Dienstag ein ganz ähnliches Foto zu sehen, dazu heißt es schlicht: "Le désastre" - "Das Desaster".

"Libération" druckt auf der Titelseite vom Dienstag ebenfalls ein Foto, das am frühen Montagabend entstanden ist und den kleinen Spitzturm auf dem Dach der Notre-Dame beim Zusammenfall zeigt. Aus dem Namen der Kathedrale machte die Redaktion die Schlagzeile "Notre Drame" - "Unser Drama".

Ein Foto des verheerenden Brandes nimmt am Dienstag fast die komplette Titelseite der römisch-katholischen Tageszeitung "La Croix" ein. Dazu heißt es übersetzt: "Das Herz in Asche."

Auch im Ausland widmen sich die Zeitungen dem Brand. Der britische "Guardian" schreibt: "Inferno verwüstet Notre-Dame."

Und der "Daily Telegraph" titelt: "Paris weeps for its beloved lady" - Paris weine um seine geliebte Dame.

"The Scotsman" zeigt auf seiner kompletten Titelseite ein Foto der Flammen und des Rauchs über der Kathedrale. Die Überschrift veröffentlichte die Zeitung auf Französisch, übersetzt heißt es dort: "Die Tragödie von Notre-Dame."

Einen ausführlichen Bericht zur Lage in Paris können Sie hier nachlesen. Mehr Hintergründe zur Geschichte der Notre-Dame erfahren Sie hier. Und ein Video zu dem verheerenden Brand und den Arbeiten der Feuerwehr finden Sie hier.

aar

insgesamt 31 Beiträge
capote 16.04.2019
1. Am Ende aller Berichte....
... wird sich bodenlose Schlamperei herausstellen seit Jahrzehnten wird eine Sprinkleranlage geplant, aber kein Handschlag ist bisher erfolgt. Teppichkante hoch und ALLES drunter kehren ! Gefühlt werden 50 % aller [...]
... wird sich bodenlose Schlamperei herausstellen seit Jahrzehnten wird eine Sprinkleranlage geplant, aber kein Handschlag ist bisher erfolgt. Teppichkante hoch und ALLES drunter kehren ! Gefühlt werden 50 % aller Dachstuhlbrände durch Dachdecker ausgelöst, was hier wohl auch der Fall gewesen sein dürfte Das einzig wirksame Mittel wäre, alle an der Brandschuzplanung Beteiigten auf präsidentiellen Erlass an die frische Luft zu setzen und aller Pensions- und Versorgungsansprüche verlustig gehen zu lassen, vom Chef bis zur Schreibkraft für die Memoranden und Studien. Passiert natürlich NICHT, man kennt sich schliesslich unter den ENARCHEN !
Oliver Sprenger de Montes 16.04.2019
2.
Auch hier in Kolumbien wurde die Nachricht mit Bestürzung aufgenommen. Ich denke aber, die Franzosen werden das lange vor der Eröffnung des BER wieder aufgebaut haben. Die Familie Pinault hat bereits eine Zusage über eine [...]
Auch hier in Kolumbien wurde die Nachricht mit Bestürzung aufgenommen. Ich denke aber, die Franzosen werden das lange vor der Eröffnung des BER wieder aufgebaut haben. Die Familie Pinault hat bereits eine Zusage über eine Spende von 100 Mio. € gemacht. Dürfte nur einen kleinen Teil der Kosten decken, aber eine noble Geste ist es allemal.
Terminator01 16.04.2019
3. Schade
Richtig schade um das schöne Gebäude. Ich war vor 11 Jahren selber mal in Paris und hab auch den Notre Dame mal besichtigt. Hoffentlich ist da noch was zu retten.
Richtig schade um das schöne Gebäude. Ich war vor 11 Jahren selber mal in Paris und hab auch den Notre Dame mal besichtigt. Hoffentlich ist da noch was zu retten.
pwinky22 16.04.2019
4. Tragödie aber..
Tragisch definitiv! Aber sie werden es ja auch wieder aufbauen. Ich hoffe nur dass keine Menschen dabei zu Schaden gekommen sind, Menschenleben sind nämlich nicht reparabel. Meine Trauer hält sich damit um eine Gebäude in [...]
Tragisch definitiv! Aber sie werden es ja auch wieder aufbauen. Ich hoffe nur dass keine Menschen dabei zu Schaden gekommen sind, Menschenleben sind nämlich nicht reparabel. Meine Trauer hält sich damit um eine Gebäude in Grenzen (selbst als Architektin), schlimm ist wenn Menschenleben dabei zerstört wurden. Und sollte es so sein wird die Welt leider dennoch das wiederreparable Gebäude betrauern. Und..Ich hoffe nur da steckt nicht politisches Kalkül dahinter um die Leute in FR wieder zu einen.
pwinky22 16.04.2019
5. Keine veröffentlichelung
Warum veröffentlichen sie meinen Diskussionsbeitrag nie.
Warum veröffentlichen sie meinen Diskussionsbeitrag nie.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP