Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Berliner "Karneval der Kulturen"

Weitere Anzeige wegen sexueller Nötigung

Auf dem Berliner "Karneval der Kulturen" ist offenbar eine weitere Frau Opfer sexueller Übergriffe geworden. Bei der Polizei ging eine neue Anzeige ein.

REUTERS

Karneval der Kulturen: angetanzt und ausgeraubt

Mittwoch, 18.05.2016   14:40 Uhr

Eine Frau hat bei der Berliner Polizei Anzeige wegen sexueller Nötigung erstattet. Sie gab an, im Rahmen des Straßenfestes "Karneval der Kulturen" von mehreren Männern belästigt worden zu sein.

Damit seien bei dem Straßenfest am Pfingstwochenende mindestens neun Frauen von Männergruppen bedrängt oder sexuell beleidigt worden, sagte ein Polizeisprecher. Mindestens vier verdächtige Männer seien bisher bekannt. Einige von ihnen waren vorübergehend festgenommen worden.

Am Dienstagabend waren zudem gegen sieben Männer Haftbefehle erlassen worden. Sie sollen Frauen angetanzt haben, um sie abzulenken und dann Geld, Mobiltelefone oder andere Wertgegenstände zu stehlen. In diesen Fällen gab es aber keine sexuellen Übergriffe. Die tatverdächtigen Männer kommen aus Tunesien, Marokko, Libyen und Algerien.

Am Dienstag hatte die Polizei eine erste Bilanz der Übergriffe im Stadtteil Kreuzberg gezogen. Demnach ist die Zahl der Taten weit höher als bislang bekannt.

ala/dpa

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP