Thomas Kienzle/ AFP

Der Angeklagte Ahmed Al H. beim Prozessauftakt am 26. Juni.