Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Nordrhein-Westfalen

Frau verletzt Gerichtsvollzieher mit Flüssigkeit und verschanzt sich in Wohnung

In Düsseldorf hat ein Spezialkommando der Polizei eine Frau gefasst. Sie hatte einen Gerichtsvollzieher mit einer Flüssigkeit attackiert.

Mittwoch, 17.04.2019   16:19 Uhr

In Düsseldorf ist die Polizei am Morgen gegen eine Frau vorgegangen, die sich in ihrer Wohnung verschanzt hatte. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Frau zuvor einen Gerichtsvollzieher mit einer mutmaßlich reizenden Flüssigkeit angegriffen und verletzt.

Demnach zog sich der Einsatz über mehr als zwei Stunden. Gegen 11.25 Uhr führte ein Sondereinsatzkommando die Frau schließlich aus dem Haus. Die Frau soll sich allein in der Wohnung aufgehalten haben. Bei dem Einsatz sollen auch Schüsse gefallen sein - mutmaßlich aus einer Gaspistole abgefeuert.

Der Gerichtsvollzieher wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Menschen wurden im Treppenhaus vor der Wohnung leicht verletzt.

fek/dpa

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP