Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Karlsruhe

Radfahrer fährt gegen Auto und verliert offenbar Marihuana-Plomben

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto stürzte ein Radfahrer. Nun muss er mit einer Strafanzeige rechnen, denn bei dem Unfall verlor er laut Polizei neben mehreren Zähnen auch vier Plomben mit Marihuana.

DPA

Dienstag, 15.10.2019   13:21 Uhr

Ein Fahrradfahrer ist in Karlsruhe mit einem Auto zusammengestoßen und gestürzt. Nun wird laut Polizei gegen ihn ermittelt: Denn der 31-Jährige soll neben mehreren Zähnen auch Marihuana-Plomben verloren haben.

Demnach fuhr der Mann am Samstag mit hoher Geschwindigkeit gegen das Heck eines Autos, das gerade eingeparkt werden sollte. Durch den Zusammenstoß erlitt der 31-Jährige laut Polizei schwere Verletzungen im Mundbereich. Der Rettungsdienst sei verständigt worden.

Die Polizei habe an der Unfallstelle neben den ausgefallenen Zähnen auch vier Marihuana-Plomben gefunden. Das in Plastikfolie eingewickelte Rauschmittel wird so häufig im Mund transportiert, damit es im Fall einer Polizeikontrolle hinuntergeschluckt werden kann.

Der Radfahrer muss der Polizei zufolge wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz mit einer Strafanzeige rechnen.

cop

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP