Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Geldtransporter-Coup

41-Jähriger gesteht Beteiligung an Millionenraub

Rund 2,4 Millionen Euro sollen zwei Männer in Schleswig-Holstein aus einem Geldtransporter entwendet haben. Nun hat einer der Angeklagten die Tat eingeräumt.

DPA

Die Angeklagten (2.v.l. und r.) im Landgericht Kiel

Dienstag, 16.10.2018   16:40 Uhr

Im Prozess zu einem spektakulären Millionenraub hat der Fahrer eines Geldtransporters vor dem Landgericht Kiel ein Geständnis abgelegt. Sein Mandant habe vor Gericht geschildert, wie das Geld aus dem Transporter verladen worden sei, sagte der Verteidiger des Mannes am Rande der Verhandlung.

Der 41-Jährige und sein 48 Jahre alter Mitangeklagter sollen während eines Geldtransports von Hamburg nach Kiel auf einem Parkplatz drei Geldboxen mit rund 2,4 Millionen Euro Bargeld umgeladen haben.

Beide Männer sitzen seit März in Untersuchungshaft. Sie waren vor ihrer Festnahme im März wochenlang rund um die Uhr observiert worden. Bei Durchsuchungen konnte ein Großteil der Beute sichergestellt werden - etwa in Hohlräumen und Zierkissen.

bbr/dpa

Sagen Sie Ihre Meinung!

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP