Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

1976 verschwundene Schülerin

Polizei sucht Mädchenleiche in bayerischem Wald

Vor 43 Jahren verschwand die zwölfjährige Monika Frischholz, nun gibt es in dem mutmaßlichen Mordfall eine neue Spur: In einem Waldstück haben Ermittler offenbar ein vergrabenes Auto entdeckt.

DPA

Polizisten am Waldrand bei Flossenbürg

Montag, 08.04.2019   14:57 Uhr

Als Monika Frischholz verschwand, war sie gerade mal zwölf Jahre alt. Das war im Mai 1976, seither fehlt von dem Mädchen jede Spur. Die Polizei geht davon aus, dass die Schülerin ermordet wurde und sucht nun in einem Waldstück nahe Waldkirch in der Oberpfalz nach ihr, wie es in einer Polizeimitteilung heißt.

Dem Bayerischen Rundfunk zufolge sind die Ermittler bei ihrer Suche auf ein im Waldboden vergrabenes Auto gestoßen. Es soll demnach bereits seit Langem dort liegen und verrotten. Die Beamten versuchen demzufolge, das Fahrzeug im Lauf des Nachmittags mit einem Bagger freizulegen.

"Unsere Ermittlungen haben uns nun so weit geführt, dass wir diesen möglichen Ablageort der Monika genauer untersuchen wollen", sagte Kriminalhauptkommissar Armin Bock von der Ermittlungsgruppe Froschau. "Egal jedoch, wie diese erste Untersuchung verlaufen wird: Wir werden nicht aufgeben!"

apr

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP