Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Kanada

Neunjährige verkauft Kekse an Wartende vor Cannabis-Shop

Snacks für hungrige Cannabis-Käufer: Eine Neunjährige aus Kanada machte sich den Ansturm nach der Legalisierung der Droge zunutze - und verkaufte ihre Kekse in Rekordzeit.

Seann Childs/Canadian Press via AP

Elina Childs

Montag, 22.10.2018   14:52 Uhr

Lange Schlangen, teils leere Regale: In Kanada hat die Legalisierung von Cannabis in der vergangenen Woche einen Ansturm auf die Läden ausgelöst. Doch nicht nur die Geschäfte, die die Droge verkaufen, machten ordentlich Umsatz. Auch die neunjährige Elina Childs aus Edmonton wusste das für sich zu nutzen.

Das Mädchen verkaufte am ersten Tag der Legalisierung vor einem Geschäft in der Hauptstadt der Provinz Alberta seine sogenannten "Girl Guide Cookies" an die Wartenden. Das berichtete unter anderem dem kanadischen Sender CTV. Die Spendenaktion hat bei den Pfadfinderinnen in den USA und Kanada eine lange Tradition.

Auch Elina nahm bereits mehrmals daran teil - doch offenbar noch nie so erfolgreich wie in diesem Jahr: Innerhalb von 45 Minuten hätten alle 30 Boxen einen Abnehmer gefunden, sagte ihr Vater Seann Childs dem Sender. Fünf kanadische Dollar mussten die Käufer für eine Schachtel zahlen. Normalerweise habe das Mädchen Wochen gebraucht, um seine Kekse in der Nachbarschaft zu verkaufen, sagte Childs. "Einmal wurde sie sogar von einem Hund gebissen."

Von ganz allein kam die Neunjährige aber offenbar nicht auf die clevere Verkaufsidee: Es sei ein Einfall ihres Vaters gewesen, berichtete Elina CTV. Dieser ist allem Anschein nach sehr zufrieden mit dem Verkaufstalent seiner Tochter: "Sie hat einen fantastischen Job gemacht, war sehr höflich und alle waren sehr höflich zu ihr", sagte Childs.

Er habe es zum Anlass genommen, mit seiner Tochter die Legalisierung von Cannabis zu besprechen: "Wir haben darüber geredet, was es ist und was es für Menschen bedeutet, die es nutzen wollen und auch für Leute, die es nicht nutzen wollen."

Seit vergangenem Mittwoch ist der Verkauf von Cannabis in Kanada legal - auch zum privaten Gebrauch. Bürger ab 18 Jahren - in manchen Provinzen liegt die Altersgrenze bei 19 Jahren - ist es künftig erlaubt, per Bestellung oder in autorisierten Geschäften ein Gramm Marihuana für etwa zehn kanadische Dollar (ungefähr 6,60 Euro) zu kaufen. Der persönliche Besitz ist auf 30 Gramm beschränkt. Ärzte kritisieren die Neuerung. Sie warnen vor mehr jugendlichen Abhängigen und erhöhtem Gesundheitsrisiko.

bbr

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP