Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Mutmaßlicher sexueller Übergriff

Cuba Gooding Jr. muss sich vor Gericht verantworten

Eine Frau wirft Cuba Gooding Jr. vor, sie unsittlich berührt zu haben. Der Schauspieler erschien in dem Fall nun vor Gericht - und wies die Vorwürfe zurück.

Eduardo Munoz/ REUTERS

Cuba Gooding Jr.: Laut seinem Anwalt wird er auf nicht schuldig plädieren

Freitag, 14.06.2019   00:41 Uhr

Der US-Schauspieler Cuba Gooding Jr. muss sich offiziell wegen des Vorwurfs verantworten, er habe eine Frau gegen ihren Willen angefasst: Zu dem Vorfall soll es ihren Angaben zufolge am vergangenen Wochenende in einer Bar in Manhattan gekommen sein. Gooding Jr. habe ihr an die Brüste gegriffen.

Der Schauspieler weist den Vorwurf zurück. Am Donnerstag stellte sich der 51-Jährige der Polizei in New York. Gooding Jr. wurde vor dem Gebäude in Handschellen fotografiert, gegenüber den Reportern äußerte er sich nicht. Kurz darauf erschien er vor Gericht und plädierte dort auf nicht schuldig. Der nächste Gerichtstermin wurde für den 26. Juni festgelegt.

Eduardo Munoz/ REUTERS

New Yorker Polizisten führen Gooding Jr. ab

Sein Anwalt Mark Heller sagte, er sei "absolut überzeugt" davon, dass Gooding Jr. entlastet werde. Heller zeigte der Polizei eigenen Angaben zufolge Aufnahmen aus einer Überwachungskamera in der Bar. Dabei sei keinerlei Fehlverhalten des Schauspielers zu erkennen. Er sei "schockiert und entsetzt", dass in dem Fall dennoch Anklage erhoben worden sei, sagte Heller.

Zweite Frau erhebt offenbar Vorwürfe gegen Gooding Jr.

Cuba Gooding Jr. gewann 1997 einen Oscar als bester Nebendarsteller für seine Rolle in "Jerry Maguire". Er war außerdem in "Pearl Harbor", "Men of Honor" und "Eine Frage der Ehre" zu sehen; in einer Serie über den Mordprozess gegen Ex-Footballstar O. J. Simpson spielt er die Hauptrolle.

Im Jahr 2012 stellte sich Gooding Jr. schon einmal der Polizei. Damals ging es um den Vorwurf, er habe in einer Bar in New Orleans eine Kellnerin geschubst.

Medienberichten vom Donnerstag zufolge wirft inzwischen eine weitere Frau dem Schauspieler vor, sie unsittlich angefasst zu haben; er soll ihr im Jahr 2008 an den Hintern gegriffen haben. Darauf angesprochen sagte Anwalt Heller, Gooding Jr. wisse nichts von diesem mutmaßlichen Zwischenfall. Den Berichten zufolge kann in diesem Fall wegen der Verjährungsfristen keine Anklage erhoben werden.

aar/Reuters

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP