Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Prinz Harry über Onlinespiel Fortnite

"Dieses Spiel sollte nicht erlaubt sein"

"Es ist so unverantwortlich": Prinz Harry sieht in Online Games wie Fortnite eine große Gefahr für Kinder. Ähnlich steht der 34-Jährige offenbar zu sozialen Netzwerken.

WILL OLIVER/EPA-EFE/REX

Prinz Harry

Donnerstag, 04.04.2019   16:20 Uhr

Das kostenlose Onlinespiel Fortnite erfreut sich seit seiner Veröffentlichung im September 2017 immer größerer Beliebtheit. Einer, der die Verbreitung solcher Spiele kritisch sieht, ist Prinz Harry. Auf einer Veranstaltung des Christlichen Vereins junger Menschen (CVJM) sagte der 34-Jährige, dass sie einen schlechten Einfluss auf Kinder hätten. "Dieses Spiel sollte nicht erlaubt sein. Wo ist der Vorteil, es in seinem Haushalt zu haben?", fragte Harry. Das berichtet unter anderem die BBC.

Bei "Fortnite" landen bei sogenannten Battle-Royale-Schlachten 100 Spieler auf einer Insel, auf der sie sich so lange bekämpfen, bis nur noch einer übrig ist. Auf Wunsch kann auch in kleinen Teams gekämpft werden, die Mitglieder unterstützen sich dann gegenseitig. Millionen Menschen spielen es, andere schauen in Internetstreams zu. (Lesen Sie hier mehr zu dem Spiel.)

Soziale Netzwerke machen "abhängiger als Alkohol und Drogen"

"Es wurde gemacht, um Menschen süchtig zu machen. Eine Sucht, die dich so lang es geht vor dem Computer hält. Es ist so unverantwortlich."

Auch zu den sozialen Medien hat der zweite Sohn von Prinzessin Diana eine klare Meinung. Laut Harry machen diese "abhängiger als Alkohol und Drogen". Er sprach von den Risiken einer "globalen Epidemie", vor allem im Hinblick auf die Gesundheit von Jugendlichen.

Foto: DPA

bam

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP