DPA

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker