DPA

Staatspräsident Macron (l), US-Präsident Trump