REUTERS

"Sea Watch 3" im Hafen von Catania