Schrift:
Ansicht Home:
Politik

Brand in Notre-Dame

Macron stoppt Europawahlkampf

Frankreichs Staatschef Macron reagiert auch politisch auf das Flammeninferno in der Pariser Notre-Dame: Der Präsident lässt den Europawahlkampf vorerst aussetzen.

REUTERS

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron

Dienstag, 16.04.2019   11:47 Uhr

Élysée-Chef Emmanuel Macron stoppt den Europawahlkampf wegen des Großfeuers in der Kathedrale Notre-Dame. Das teilte die Politikerin Nathalie Loiseau mit, die die Kampagne namens "Renaissance" der regierenden En-Marche-Bewegung (LREM) für die Europawahlen organisiert.

"Wir erleben alle einen Moment extremer Traurigkeit", schrieb Loiseau auf Twitter. Die Renaissance-Liste mit den Kandidaten für die Europawahl sei "verständlicherweise Teil dieses Moments der nationalen Einheit". Die Kampagne werde deshalb bis auf Weiteres ausgesetzt.

"Wir werden Notre-Dame wieder aufbauen", hatte Macron am späten Montagabend angekündigt. "Denn das ist es, was die Franzosen erwarten."

Foto: AFP/PHILIPPE WOJAZER

Erste Großspender haben sich bereits gemeldet: Die Familie des französischen Unternehmers und Milliardärs Bernard Arnault kündigte über Arnaults Luxuslabel LVMH an, sich mit 200 Millionen Euro an der Rekonstruktion beteiligen zu wollen. Zuvor hatte bereits die französische Milliardärsfamilie Pinault 100 Millionen Euro für den Wiederaufbau versprochen. Die superreichen Franzosen Arnault und Pinault sind als Kunstliebhaber, Mäzene und Konkurrenten bekannt.

Das Feuer war am Montagabend in der weltberühmten Kathedrale im Herzen von Paris ausgebrochen. Die Flammen verwüsteten den Sakralbau, der Dachstuhl stand lichterloh in Flammen. Der Brand ist inzwischen komplett gelöscht. "Das ganze Feuer ist aus", sagte der Sprecher der Feuerwehr, Gabriel Plus, am Dienstag. Nun beginne die Phase der Begutachtung. Man habe die ganze Nacht über sichergestellt, dass das Feuer nicht wieder ausbreche, und die Gebäudestrukturen überwacht. Der Brand auf dem Dach habe sich am Montagabend sehr schnell auf rund 1000 Quadratmeter ausgebreitet, so Plus weiter.

Bei dem Brand sind nach ersten Erkenntnissen drei Menschen leicht verletzt worden. Dabei handele es sich um zwei Polizisten und einen Feuerwehrmann, teilte die Feuerwehr mit.

als/Reuters

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP