Schrift:
Ansicht Home:
Politik

Vereinigte Arabische Emirate

Dubai vergibt Gleichstellungspreise ausschließlich an Männer

Und der Gewinner ist in jedem Fall ein Mann: In Dubai sind Preise vergeben worden für Projekte zur Gleichstellung der Geschlechter. Die Verleihung geriet aber zum PR-Desaster.

AFP

Scheich Mohammed Bin Raschid al-Maktum

Dienstag, 29.01.2019   15:03 Uhr

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben bei der Gleichstellung der Geschlechter "gewaltige Fortschritte" gemacht - zumindest wenn es nach dem Scheich von Dubai geht. Mohammed Bin Raschid al-Maktum zeichnete am Sonntag in Dubai Persönlichkeiten aus, die sich in besonderer Weise für die Gleichstellung eingesetzt hatten. Doch von Gleichstellung war bei der Verleihung selbst wenig zu spüren: Alle Preisträger sind Männer.

In drei Kategorien wurden Preise vergeben: "Beste Persönlichkeit, die Gleichstellung unterstützt", "beste Behörde zur Unterstützung der Gleichstellung" und "beste Gleichstellungsinitiative", wie das Büro für Öffentlichkeitsarbeit in Dubai mitteilte. Dazu twitterte das Büro Bilder der Verleihung, in denen ausschließlich männliche Preisträger zu sehen waren.

"Wir sind stolz auf den Erfolg der Frauen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und ihre Rolle ist zentral für die Zukunft dieses Landes. Die Gleichstellung der Geschlechter ist eine wichtige Säule unserer Regierungsinstitutionen geworden", heißt es in einem weiteren Tweet.

Die Reaktionen in dem sozialen Netzwerk kamen prompt: "Es ist toll zu sehen, dass Dubai die Gleichstellung der Geschlechter auszeichnet, aber irgendetwas fehlt in diesen Fotos... ich kann noch nicht genau sagen, was es ist...", schrieb ein Twitter-Nutzer. Ein anderer fragt: "Entschuldigung, welche Geschlechter werden gleichgestellt? Wir sehen nur eins."

Der Gleichstellungsrat der Vereinigten Arabischen Emirate hat als Reaktion eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der auf die Errungenschaften des Rates hingewiesen werden soll. Darin heißt es unter anderem: "Frauen in den Vereinigten Arabischen Emiraten sind Anführerinnen, Ministerinnen, Parlamentarierinnen, Lehrerinnen, Wissenschaftlerinnen und Unternehmerinnen. Sie werden ermutigt, geschätzt und inkludiert, und sie werden mit ihren männlichen Gegenstücken weiter daran arbeiten, dass den Vereinigten Arabischen Emiraten eine Vorreiterrolle bei der Gleichstellung zukommt."

Das Weltwirtschaftsforum sieht die Vereinigten Arabischen Emirate allerdings derzeit auf Platz 121 von 149 Ländern in den Bereichen Bildung, Gesundheitsversorgung und politische Teilnahme von Frauen. Im vergangenen Dezember entschied das Herrscherhaus, dass die Hälfte der teils gewählten Mitglieder des Beratungsstabs künftig weiblich sein sollte. Für Kritik sorgt aber weiterhin die Rechtslage: Eine Vergewaltigung in der Ehe ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten keine Straftat.

vks/AP

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP