Schrift:
Ansicht Home:
Politik

Kämpfe im Irak

Bagdad bereitet sich auf Angriff der Dschihadisten vor

Die irakische Hauptstadt wappnet sich gegen den Vormarsch der islamistischen Isis-Miliz. Viele Bürger melden sich bei den Behörden - um Waffen zur Gegenwehr zu bekommen.

AFP/ Albaraka News

Vormarsch der Dschihadisten: Gegenwehr der Bürger

Freitag, 13.06.2014   17:59 Uhr

Bagdad - Die irakische Hauptstadt rüstet sich gegen Angriffe der Dschihadisten-Miliz. Die Bewohner Bagdads hätten am Freitag massive Sicherheitsvorkehrungen getroffen, melden Augenzeugen. Polizei und Soldaten patrouillierten durch wichtige Straßen und bauten Kontrollposten auf, in Polizeikreisen war von "höchster Alarmbereitschaft" die Rede.

Zahlreiche Freiwillige meldeten sich bei den Behörden, um sich bewaffnen zu lassen und ihre Stadt im Notfall gegen die Terrorgruppe "Islamischer Staat in Irak und Syrien" (Isis) zu verteidigen. Vor den Geschäften standen Bürger Schlange, sie wollten sich Vorräte von Lebensmitteln und Medikamenten anlegen. Der oberste Schiitenführer des Irak, Großajatollah Ali al-Sistani, rief die Menschen zu den Waffen, damit sie "ihr Land, ihr Volk und ihre heiligen Stätten verteidigen".

Der frühere irakische Übergangsregierungschef Ijad Allawi rief seine Landsleute auf, in der Krise zusammenzustehen. In einer Mitteilung appellierte er an die Bürger des Landes, eine Koalition der Nationalen Einheit zu bilden und alle Differenzen hinter sich zu lassen.

Die Isis-Islamisten rückten weiter auf Bagdad vor und stießen erstmals auf energischen Widerstand. Aus zwei Orten nördlich der Hauptstadt meldeten Augenzeugen Kämpfe zwischen regierungstreuen Truppen und den sunnitischen Aufständischen. In der Stadt Tikrit griff ein Militärhubschrauber der Armee eine Moschee an, die von den Aufständischen kontrolliert wird. Das meldete die Nachrichtenagentur Reuters. Berichte über Opfer lagen zunächst nicht vor. Insgesamt geht die Uno aber von inzwischen Hunderten Toten aus, darunter zahlreiche Zivilisten.

Die türkische Regierung reagierte auf die heftigen Gefechte und forderte ihre Bürger zum Verlassen der umkämpften irakischen Regionen auf. Zu "ihrer eigenen Sicherheit" sei den Türken dringend geraten, die Städte und Provinzen Bagdad, Mossul, Kirkuk, Salaheddin, Dijala und al-Anbar zu verlassen, erklärte das Ministerium auf seiner Internetseite.

SPIEGEL ONLINE

Religiöse Gruppen und ethnische Minderheiten im Irak

Sunniten
Mit über 85 Prozent der Muslime weltweit bilden die Sunniten die größte Gruppe im Islam. Der Name der Glaubensrichtung leitet sich vom arabischen Wort "Sunna" ab, das im religiösen Zusammenhang die "Handlungsweisen des Propheten Mohammed" bedeutet. Zusätzlich zum Koran orientieren sich Sunniten anders als die Schiiten an der Sunna als einer zweiten Quelle des islamischen Rechts. Die Rebellen im Irak gehören der Glaubensrichtung der Sunniten an.
Schiiten
In den Augen der Schiiten haben nur Ali, der Vetter und Schwiegersohn des Propheten Mohammed, und dessen Nachkommen ein Anrecht auf die politische Führung aller Muslime. Zwar unterscheiden sich die Schiiten in der religiösen Praxis kaum von den Sunniten. Doch durch die historische Entwicklung beider Glaubensrichtungen trennen heute tiefe politische Gräben das sunnitische und das schiitische Lager. Im Irak sowie in Iran und dem Libanon stellen die Schiiten die größte Konfessionsgruppe. Auch der irakische Ministerpräsident Nuri al-Maliki ist Schiit.
Alawiten
Alawiten sehen ihre Glaubensgemeinschaft als Abspaltung des schiitischen Islam. Auch sie verehren Ali, den Vetter des Propheten, und seine Nachfolger. Im Unterschied zu den Schiiten hat Ali bei Alawiten aber sogar einen gottähnlichen Status. Anhänger der alawitischen Glaubensrichtung leben vor allem in Syrien. Der syrische Diktator Assad ist Alawit. Es gibt auch Alawiten im Südosten der Türkei und im Libanon.
Kurden
Die Volksgruppe der Kurden stammt aus einem Siedlungsgebiet in Vorderasien, das sich auf die Gebiete der Türkei, des Irak, Irans und Syriens verteilt. Jahrhundertelang war die Region Teil des Osmanischen Reiches. Nicht alle Kurden gehören derselben Glaubensrichtung an. Viele sind Sunniten. Manche sind Aleviten, deren islamische Glaubensrichtung derjenigen der Alawiten ähnelt. Eine kurdische Einheitssprache gibt es nicht, dagegen viele unterschiedliche Dialekte. Im Nordirak hat sich seit dem letzten Golfkrieg ein Kurdenstaat gebildet, der seine Unabhängigkeit fordert.
Jesiden
Die Jesiden leben vor allem in der Gegend um die nordirakische Stadt Mossul. Schätzungsweise gibt es zwischen 300.000 und 1,2 Millionen Anhänger, von denen viele wegen Verfolgung und Diskriminierung ins Ausland geflohen sind. Ihre monotheistische Religion enthält Elemente des Christentums, des Islam und des Zoroastrismus. Neben Gott verehren sie sieben Engel. Der wichtigste heißt Malak Taus, der "Pfauenengel". Die Jesiden verneinen die Existenz des Teufels. Ihnen ist es verboten, außerhalb der Gemeinschaft zu heiraten oder einen anderen Glauben anzunehmen. Ihre wichtigste Pilgerstätte liegt in Lalisch, einem abgelegenen Tal im Norden des Irak. Dort befindet sich das Grab von Scheich Adi, der im 12. Jahrhundert starb und den die Jesiden als Heiligen verehren.

kes/Reuters/dpa

insgesamt 22 Beiträge
mal so mal so 13.06.2014
1. hoffentlich
verletzen sich unsere amerikanischen freunde und verbündete nicht. aber wenn die iraker uns brauchen, wir sind bereit für frieden und demokratie nochmals in die hosen zu steigen und die iraker zu befreien. so geht das nicht. [...]
verletzen sich unsere amerikanischen freunde und verbündete nicht. aber wenn die iraker uns brauchen, wir sind bereit für frieden und demokratie nochmals in die hosen zu steigen und die iraker zu befreien. so geht das nicht. danke amerika für eure nächstenliebe. wir sind bei euch.
cour-age 13.06.2014
2. jetzt kommen
Jetzt kommen gleich die Verschwörungstheoretiker und vermelden, dass sie bereits Hinweise haben, dass eingeschleuste amerikanische Spezialtruppen Bagdad verteidigen, und dass das nun gar nicht geht!
Jetzt kommen gleich die Verschwörungstheoretiker und vermelden, dass sie bereits Hinweise haben, dass eingeschleuste amerikanische Spezialtruppen Bagdad verteidigen, und dass das nun gar nicht geht!
mal so mal so 13.06.2014
3. doch doch das geht
und blackwater sind auch unsere freunde und wir sollten sie unterstüten. am besten wir sammeln für die usa und helfen den krieg ein drittes mal zu gewinnen. so geht demokratie und es sind unsere freunde.
Zitat von cour-ageJetzt kommen gleich die Verschwörungstheoretiker und vermelden, dass sie bereits Hinweise haben, dass eingeschleuste amerikanische Spezialtruppen Bagdad verteidigen, und dass das nun gar nicht geht!
und blackwater sind auch unsere freunde und wir sollten sie unterstüten. am besten wir sammeln für die usa und helfen den krieg ein drittes mal zu gewinnen. so geht demokratie und es sind unsere freunde.
stillekritik 13.06.2014
4. Leider
ist die Türkei nicht ganz unschuldig an der jetzigen Situation. Und jetzt?
ist die Türkei nicht ganz unschuldig an der jetzigen Situation. Und jetzt?
gutjahr 13.06.2014
5. Irak Bürgerkrieg
Bürgerkrieg im Irak . Sunniten wurden von der Macht etnfernt von USA und die Scheiten gestellt . Jetzt unendlicher Bürgerkrieg zwischen Sunniten und Scheiten. Staat beide Nationen gemeinsam an der Macht im Irak beteiligen [...]
Bürgerkrieg im Irak . Sunniten wurden von der Macht etnfernt von USA und die Scheiten gestellt . Jetzt unendlicher Bürgerkrieg zwischen Sunniten und Scheiten. Staat beide Nationen gemeinsam an der Macht im Irak beteiligen hetzt USA und Europa sie gegenseitig auf. Sie wollen den schwellenden Krieg im Irak das ihre Firmen billig zu den Rohstoffen des Landes kommen. Die gleiche Politik Aggression hat USA und Europarat gemacht in Ukraine, Jugoslawien, Syrien , Lybien , Georgien . Und wann sie erwischt sind lügen sie sich durch. Grüße an Politik Adolf Hitler. Deswegen war auch ermordet Sadamm Hussein er hat ins sein Land nicht gelassen Firmen von USA und Europarat , das sie das Land nicht ausrauben.

Verwandte Themen

VIDEO

Fotostrecke

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP