Schrift:
Ansicht Home:
Politik

Deutsche Dschihadisten

Mutmaßliches IS-Mitglied in Hamburg festgenommen

Die Bundesanwaltschaft hat in Hamburg einen 28-jährigen Deutschen festnehmen lassen. Der Verdächtige soll sich 2013 dem IS in Syrien angeschlossen haben.

Philipp Schulze/DPA

Polizisten bei einer Razzia Ende März in Norddeutschland - Symbolbild

Mittwoch, 17.04.2019   10:44 Uhr

Beamte des Landeskriminalamtes haben einen 28-jährigen Deutschen festgenommen. Volkan L. ist mutmaßlich Mitglied der Terrormiliz "Islamischer Staat". Das hat die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mitgeteilt. Gegen den Verdächtigen lag seit dem 11. April ein Haftbefehl vor.

Der Verdächtige soll sich im November 2013 dem IS in Syrien angeschlossen haben. Dort habe er eine militärische Ausbildung absolviert und sei im März 2014 nach Deutschland zurückgekehrt, wo er sich um neue Mitglieder für den IS bemüht habe.

Nach Erkenntnissen der Ermittler soll er im Sommer 2014 einer Person die Reise in das damalige Herrschaftsgebiet des IS ermöglicht haben. L. sollte noch am Mittwoch dem Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe vorgeführt werden, der über den Vollzug der Untersuchungshaft entscheidet.

Mehr zum Thema

Erst am Montag war der Fall Omaima A. bekannt geworden. Die mutmaßliche Islamistin hatte sich in Deutschland radikalisiert, war 2015 nach Syrien ausgereist und hatte dort den IS-Terroristen Denis Cuspert geheiratet. Nun lebt sie in Hamburg. Eine libanesische Journalistin hatte den Fall aufgedeckt.

Im Video: Zurück in die Heimat? - Tauziehen um deutsche IS-Kämpfer

Foto: SPIEGEL TV

höh/dpa

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP