Schrift:
Ansicht Home:
Politik

ZDF-Politbarometer

Große Mehrheit rechnet mit Zustimmung zu Koalitionsvertrag

Die Große Koalition ist beschlossene Sache - jedenfalls für die Mehrheit der Deutschen. Laut ZDF-Politbarometer rechnen 83 Prozent der Bürger mit einer Zustimmung der SPD-Basis zum Koalitionsvertrag. Noch größer ist die Zuversicht unter den SPD-Anhängern.

DPA

Wort des Jahres "GroKo": Mehrheit rechnet mit Zustimmung der SPD-Basis

Freitag, 13.12.2013   14:26 Uhr

Hamburg - Die große Mehrheit der Bundesbürger rechnet damit, dass am Samstag der Weg für eine von CDU, CSU und SPD gebildete Bundesregierung frei sein wird. Nach dem ZDF-Politbarometer erwarten 83 Prozent eine Zustimmung der SPD-Basis zum Koalitionsvertrag mit der Union. Unter den SPD-Anhängern sind es sogar 92 Prozent.

Rund 475.000 SPD-Mitglieder waren aufgerufen, bis Donnerstag um Mitternacht per Briefwahl abzustimmen. Ihre Stimmzettel werden am Samstag in Berlin ausgezählt. Auch die SPD-Führung rechnet mit einer deutlichen Zustimmung. Am Tag darauf wollen Union und SPD bekanntgeben, wie sich die Bundesregierung zusammensetzen soll. Die Wiederwahl von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) durch den Bundestag ist für Dienstag geplant.

Die Zustimmung zu einer Wiederauflage der Großen Koalition ist laut Politbarometer allerdings deutlich geringer. Rund die Hälfte (49 Prozent) aller Befragten fänden sie gut, 33 Prozent nicht.

Nur jeder Fünfte ist für Schwarz-Grün

Sollten die SPD-Mitglieder überraschend den Koalitionsvertrag mit der Union ablehnen, plädiert eine Mehrheit der Befragten (54 Prozent) für Neuwahlen. Für eine schwarz-grüne Koalition, für die Union und Grüne Sondierungsgespräche geführt hatten, sprachen sich 22 Prozent aus, während 18 Prozent für Rot-Rot-Grün wären.

Im Fall von Neuwahlen würden die Parteien derzeit aber kaum anders abschneiden als bei der Wahl am 22. September. Die rechnerisch möglichen Koalitionsmöglichkeiten blieben unverändert. Demnach käme die Union auf 42 Prozent, die SPD könnte mit 25 Prozent rechnen, wenn am Sonntag gewählt würde. Die Linkspartei würde mit zehn Prozent drittstärkste Kraft vor den Grünen mit neun Prozent. FDP und AfD würden mit je vier Prozent den Einzug in den Bundestag verpassen.


Daten zur Umfrage:

Stichprobe: Für das ZDF-Politbarometer befragte die Forschungsgruppe Wahlen 1255 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte.

Zeitraum: 10. bis 12. Dezember 2013

Statistische Fehlertoleranz: plus/minus drei Prozentpunkte

ade/Reuters/dpa

insgesamt 31 Beiträge
verbalix 13.12.2013
1. Die Mehrheit der Deutschen...
...wird sich noch wundern,von welcher Spezialistentruppe sie in Zukunft verarscht wird.MfG.
...wird sich noch wundern,von welcher Spezialistentruppe sie in Zukunft verarscht wird.MfG.
lukio 13.12.2013
2. Ein Land der Abnicker
Volk und Politik nicken ab und nicken ein. Phlegmatie und Selbstzufriedenheit auf ganzer Linie.
Volk und Politik nicken ab und nicken ein. Phlegmatie und Selbstzufriedenheit auf ganzer Linie.
idealist100 13.12.2013
3. Die Deutschen
Die Deutschen lieben mit 83% die Sozen so, dass sie Ihnen wegen Hartz4 und Rente mit 67 den Untergang wünschen.
Zitat von sysopDPADie Große Koalition ist beschlossene Sache - jedenfalls für die Mehrheit der Deutschen. Laut ZDF-Politbarometer rechnen 83 Prozent der Bürger mit einer Zustimmung der SPD-Basis zum Koalitionsvertrag. Noch größer ist die Zuversicht unter den SPD-Anhängern. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/zdf-politbarometer-mehrheit-glaubt-an-zustimmung-fuer-grosse-koalition-a-938898.html
Die Deutschen lieben mit 83% die Sozen so, dass sie Ihnen wegen Hartz4 und Rente mit 67 den Untergang wünschen.
topodoro 13.12.2013
4. Wie man sieht...
Wie man sieht, sind schon jetzt die "Linken" die Gewinner: drittstärkste Kraft. Wer hätte das gedacht und wie siehts dann erst am Ende der GroKO aus ? Eine Zustimmung der SPD zu einer jetzigen GroKo mit der CDU [...]
Wie man sieht, sind schon jetzt die "Linken" die Gewinner: drittstärkste Kraft. Wer hätte das gedacht und wie siehts dann erst am Ende der GroKO aus ? Eine Zustimmung der SPD zu einer jetzigen GroKo mit der CDU besiegelt das Ende der SPD. Selber schuld.
naklar? 13.12.2013
5. Die SPD wird schon bald Geschichte sein ...
... Aber warum muß das nur so qualvoll vonstatten gehen? Die 20%-Marke dürfte die SPD wohl das letzte Mal gerissen haben. Ich hoffe nur, daß die Linken nur dann eine Fusion mit dieser Partei erlauben werden, wenn der [...]
... Aber warum muß das nur so qualvoll vonstatten gehen? Die 20%-Marke dürfte die SPD wohl das letzte Mal gerissen haben. Ich hoffe nur, daß die Linken nur dann eine Fusion mit dieser Partei erlauben werden, wenn der Sklavenname "SPD" endgültig vom Markt verschwindet. Es gibt seit den 80ern nichts mehr Gutes an dieser (nur für Beamte) Partei.

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP