Schrift:
Ansicht Home:
Reise

Palma de Mallorca

Aida sagt Jungfernfahrt in letzter Minute ab

Am Vorabend stieg die feierliche Taufe, die Passagiere waren bereits an Bord - doch dann hat der Kapitän die erste Rundreise des Kreuzfahrtschiffs "AIDAmira" kurzfristig streichen müssen.

Andrea Warnecke/ DPA

Die "Aida Mira" im Hafen von Palma de Mallorca: Leinen fest

Sonntag, 01.12.2019   20:40 Uhr

Aida Cruises hat die Jungfernfahrt der "AIDAmira" abgesagt. Nach der Taufe in Palma de Mallorca am Samstagabend sollte das Kreuzfahrtschiff eigentlich am Sonntag zu einer ersten Reise unter dem neuen Namen aufbrechen - geplant war eine Vier-Tage-Tour im westlichen Mittelmeer. Doch daraus wurde nichts. Am Sonntagnachmittag verkündete Kapitän Manuel Pannzek über die Bordlautsprecher, dass das Schiff noch bis Mittwoch in Mallorca bleiben wird.

Die Passagiere hatten an Deck schon das Auslaufen erwartet. Es sei nicht gelungen, in allen Bereichen den Aida-Standard in vollem Umfang zu bieten, lautete die Begründung für die Absage. Sprich: Das Schiff ist teilweise einfach noch nicht fertig umgebaut.

Die Arbeiten sollen nun in den kommenden Tagen im laufenden Betrieb erfolgen. Die Passagiere können entweder nach Hause reisen oder aber an Bord bleiben und bekommen in jedem Fall ihr Geld zurück. Das Team wolle zudem ein "attraktives Ausflugsprogramm" auf der Insel bereitstellen.

Die erste Reise in Richtung Afrika soll nun am 4. Dezember starten. Die "AIDAmira" - 216 Meter lang, mit Platz für 1800 Passagiere - ist ein Umbau der ehemaligen "Costa neoRiviera" und das 14. Schiff der Aida-Flotte.

mik/dpa

insgesamt 65 Beiträge
der Pöter 01.12.2019
1. Besser,
wenn man diesen Kahn vorher verschrottet hätte. Noch so eine Müllschleuder.
wenn man diesen Kahn vorher verschrottet hätte. Noch so eine Müllschleuder.
subhero 01.12.2019
2. Canceln...
.... ist ein deutsches Verb?
.... ist ein deutsches Verb?
georg_54 01.12.2019
3. Sicherheitsstopp?
Der Schiffsführer hat die Reise kaum wegen einer quietschenden Tür abgesagt. Wahrscheinlich hat er ein Sicherheitsproblem erkannt. Und da hat er sicher Rückgrat gegenüber der Reederei bewiesen.
Der Schiffsführer hat die Reise kaum wegen einer quietschenden Tür abgesagt. Wahrscheinlich hat er ein Sicherheitsproblem erkannt. Und da hat er sicher Rückgrat gegenüber der Reederei bewiesen.
sailor60 01.12.2019
4. wenn sie sich des Dudens bedient hätten
wüssten sie, dass "canceln" als Verb im Duden angekommen ist. Sprache verändert sich. Manches kommt von außen, manches, wie die Rechtschreibreform, denken wir uns selber aus.
Zitat von subhero.... ist ein deutsches Verb?
wüssten sie, dass "canceln" als Verb im Duden angekommen ist. Sprache verändert sich. Manches kommt von außen, manches, wie die Rechtschreibreform, denken wir uns selber aus.
Duffy73 01.12.2019
5.
"Verb" wurde übrigens im 18. Jh. eingedeutscht...
Zitat von subhero.... ist ein deutsches Verb?
"Verb" wurde übrigens im 18. Jh. eingedeutscht...

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP