Schrift:
Ansicht Home:
Reise

Wandern zu Pfingsten

Die besten Touren - ganz in der Nähe

Hallo Gipfelstürmer, Langstreckenläufer, Pfingstausflügler! Das nächste lange Wochenende steht an. Zeit, um in die Natur zu gehen - und zwar direkt vor der Haustür. Hier sind die besten Wandertipps.

DPA
Mittwoch, 05.04.2017   05:13 Uhr

Die ersten heißen Tage des Jahres machen Hoffnung auf ein sonniges langes Wochenende zu Pfingsten: Wer genügend Energie aufbringt, könnte jetzt seine Wanderschuhe entstauben, seinen Rucksack mit Proviant füllen und in die Natur verschwinden.

Und die liegt in Deutschland meist direkt vor der Haustür: Zahlreiche Nationalparks gibt es, ein großes Wegenetz und exzellente Möglichkeiten, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Grüne zu gelangen.

Abwechslungsreich sind nicht nur die Landschaften - ob bizarre Felsformen in der Sächsischen Schweiz, das sanft hügelige Allgäu oder die schlängelnde Mosel. Auch Wanderwege gibt es in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und Längen - sowohl für Profis als auch für Familien.

Fotostrecke

Freie Pfingsttage: Wanderlust vor der Haustür

Für alle, die ihr Programm für das lange Feiertagswochenende noch nicht durchgeplant haben: Hier haben wir Ihnen Geschichten aus unserem Archiv zusammengestellt. Darin verraten wir, worauf Sie bei der Planung bei Mehrtagestouren achten sollten, welche Nationalparks sich im Frühling besonders lohnen und geben Tipps für besondere Ziele in Deutschland:

Tipps für Wanderanfänger

Wandererglück im Nationalpark

Vom Familienspaziergang bis zur dreitägigen Tour

Der "Grand Canyon Deutschlands"

Sagenwanderungen in der Abendämmerung

Am Wasser gebaut

Und noch mehr Flusswandertouren

Das vielleicht schönste Flusstal Deutschlands

Wanderwege auf Stelzen

Einen Tag und eine Nacht durchwandern

Weitere Artikel zum Thema Wanderurlaub finden Sie hier und mehr zu Urlaub in Deutschland hier. Sie haben im Frühling zwar ein paar Tage frei, aber das Wanderfieber will Sie nicht recht packen? Hier gelangen Sie zu unseren Reisetipps für Portugal und die Kanarischen Inseln.

asc

insgesamt 6 Beiträge
felidae1970 05.04.2017
1. Witzig
Vor der Haustür an Ostern in die Natur - da findet man bei uns Menschenmassen, aber wenig Natur. Mit Ruhe und Erholung hat das nichts mehr zu tun.
Vor der Haustür an Ostern in die Natur - da findet man bei uns Menschenmassen, aber wenig Natur. Mit Ruhe und Erholung hat das nichts mehr zu tun.
achterhoeker 05.04.2017
2. Klasse Anregungen!
Nur alles weit weg, muss man stundenlang erst Auto fahren oder im Stau stehen.
Nur alles weit weg, muss man stundenlang erst Auto fahren oder im Stau stehen.
ralin 05.04.2017
3. Eines der schönsten Wandergebiete vergessen!
Ein hübscher Beitrag, aber eines der schönsten deutschen Wandergebiete wurde vergessen: Die Rhön! "Land der fernen Weiten" auch genannt erstrecken sich ihre sanften, aber doch teils über 950m hohen Berge vom [...]
Ein hübscher Beitrag, aber eines der schönsten deutschen Wandergebiete wurde vergessen: Die Rhön! "Land der fernen Weiten" auch genannt erstrecken sich ihre sanften, aber doch teils über 950m hohen Berge vom hessischen, über den thüringischen bis in den bayrischen Teil. Von Hilders in Hessen, über die Wasserkuppe, den Berg der Segelflieger, bis zum Kreuzberg in Bayern, oder bis zum Rennsteig nach Thüringen. Der Blick ist immer atemberaubend und so viel Ruhe und unberührte Natur findet man selten wie Biosphärenreservat Rhön. Den kulinarischen Abschluss gibts dann Richtung Barockstadt Fulda auf Höhe Hofbieber im Gasthof Kiesbergquelle.
iarexx 05.04.2017
4. Die gezeigte Bad Kissinger Hütte
.. hat zu Ostern noch gar nicht geöffnet, wer sich stärken will muss also selbst seine Verpflegung mit hoch bringen. In dem Fall würde ich aber noch ein paar Schritte weiter gehen zum Gipfel des Aggensteins wo man mit [...]
.. hat zu Ostern noch gar nicht geöffnet, wer sich stärken will muss also selbst seine Verpflegung mit hoch bringen. In dem Fall würde ich aber noch ein paar Schritte weiter gehen zum Gipfel des Aggensteins wo man mit grandioser Aussicht seine Jause verzehren kann!
andreas90 05.04.2017
5. genervt
da ist wahrscheinlich mehr los als in der Kölner Innenstadt, es verteilt sich nur anders. Ne, an Ostern oder Wochenenden (womöglich noch schönes Wetter) mag ich nicht wandern gehen, zu viele Menschenmassen in grellen [...]
Zitat von felidae1970Vor der Haustür an Ostern in die Natur - da findet man bei uns Menschenmassen, aber wenig Natur. Mit Ruhe und Erholung hat das nichts mehr zu tun.
da ist wahrscheinlich mehr los als in der Kölner Innenstadt, es verteilt sich nur anders. Ne, an Ostern oder Wochenenden (womöglich noch schönes Wetter) mag ich nicht wandern gehen, zu viele Menschenmassen in grellen Outdoor Klamotten stapfen durch die Gegend und verschandeln die Natur, lassen ihren Müll liegen, sind laut, sowas ärgert mich nur. Ich gehe sehr gerne in die Natur, aber am liebsten in der Woche, bei schlechtem Wetter. Da trifft man kaum jemanden und ich kann in Ruhe Tiere beobachten oder meines Weges gehen.
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP