Schrift:
Ansicht Home:
Reise

Acht spektakuläre Radreisen

Rückenwind auf der Reisterrasse

2. Teil: Von Lhasa nach Kathmandu - Radeln auf dem Himalaya-Hauptkamm

Armin Herb
Montag, 21.11.2011   16:31 Uhr

Die Grundfrage, die sich jeder bei dieser Tour stellen sollte, lautet: Wie vertrage ich die Höhe? Denn tagelang verläuft die Trans-Himalaya-Route durchs tibetische Hochland auf einer Höhe von 4000 Metern Höhe und mehr, dazu kommen Anstiege auf Fünftausender-Pässe wie am Himalaya-Hauptkamm.

Wer mit Staub, Wind und dünner Luft gut zurecht kommt, der hat auch ein Auge für die landschaftlichen Besonderheiten wie den heiligen Fluss Brahmaputra und die am Wegesrand liegenden Achttausender Makalu, Cho Oyu und Mount Everest. Und er kann den Abstecher ins Everest Basecamp als Highlight genießen.

Nach zwölf Tagen im Sattel, insgesamt 1000 Radkilometern und 10.600 Höhenmetern rollen die Teilnehmer in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu ein.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, der kann sich dort noch auf eine zwölftägige Achttausender-Runde um das Annapurna-Massiv machen: 320 Kilometer, 7000 Höhenmeter und viele Schiebe- und Tragestrecken wie beispielsweise hinauf zum 5416 Meter hohen Pass von Thorong La.

insgesamt 5 Beiträge
Oskar ist der Beste 21.11.2011
1. och noe keine Veranstalter bitte!
was soll das...viel besser auf eigene Faust los, also Fahrrad gekauft (Trecking bike) 2-4 paniers und dann geht es los (natuerlich mit der entsprechenden Ausruestung) und wer einmal im Busch zwischen Giftschlangen geschlafen hat, [...]
was soll das...viel besser auf eigene Faust los, also Fahrrad gekauft (Trecking bike) 2-4 paniers und dann geht es los (natuerlich mit der entsprechenden Ausruestung) und wer einmal im Busch zwischen Giftschlangen geschlafen hat, der braucht keine "Veranstalter" mehr.
muelli23 21.11.2011
2. Radreisen
Das sind keine Radreisen. Das sind MTB-Ausflüge in andern Ländern der Welt. Das Gepäck wird transportiert, das Zelt aufgebaut, und das Essen gekocht. All inclusive, fast wie Dom-Rep. Selbst gesehen auf 4500m Höhe zwischen [...]
Das sind keine Radreisen. Das sind MTB-Ausflüge in andern Ländern der Welt. Das Gepäck wird transportiert, das Zelt aufgebaut, und das Essen gekocht. All inclusive, fast wie Dom-Rep. Selbst gesehen auf 4500m Höhe zwischen Manali und Leh: Einzel/Zweier-Zelte für die europäische Luxuskundschaft, mit kleinem separatem Toilettenzelt. Wir (auf Radreise) haben uns köstlich amüsiert.
roland-bike 22.11.2011
3. Leh - Manali
ja, da hast Du recht, bin selbst allein diese Jahr von Leh nach Manali weiter nach Nepal (Annapurna-Runde mit Thorung La) und Tibet gefahren, das bietet Dir so kein Reisebüro, fand ich auch nicht schön, wenn mir Radfahrer mit [...]
ja, da hast Du recht, bin selbst allein diese Jahr von Leh nach Manali weiter nach Nepal (Annapurna-Runde mit Thorung La) und Tibet gefahren, das bietet Dir so kein Reisebüro, fand ich auch nicht schön, wenn mir Radfahrer mit Jeep als Rückenwind entgegen kamen
Günter Butter 22.11.2011
4. Radreise
Das ist mal eine Alternative zum "Club-Urlaub" auf den Seychellen. Eine echte Niesche für den Tourismus.
Das ist mal eine Alternative zum "Club-Urlaub" auf den Seychellen. Eine echte Niesche für den Tourismus.
bikesmalaga 09.05.2012
5. Radreisen weltweit
Man stellt diese Reisen vor, damit man einen alternativen Blick auf Urlaub bekommt. Auch in Europa tut sich was, z.B. in Suedspanien kann man sehr gut radeln. Passende Trekkingraeder oder Randonneurs bekommt man bei [...]
Man stellt diese Reisen vor, damit man einen alternativen Blick auf Urlaub bekommt. Auch in Europa tut sich was, z.B. in Suedspanien kann man sehr gut radeln. Passende Trekkingraeder oder Randonneurs bekommt man bei www.bike2malaga.com

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP