Schrift:
Ansicht Home:
Reise

Top-500-Liste der Sehenswürdigkeiten

Alles Angkor oder Wat?

Lasst den Streit beginnen: Der Lonely-Planet-Verlag hat eine Liste der 500 sehenswürdigsten Sehenswürdigkeiten der Erde erstellt. Deutschland tritt erstmals auf Platz 63 in Erscheinung.

imago
Dienstag, 18.08.2015   16:38 Uhr

Wer "Die 500 besten Orte des Planeten" auf einem Buchcover ankündigt und diese auch noch in eine Rangliste packt, muss mit Gegenwind rechnen. Schließlich ist es unmöglich, objektive Kriterien für solch ein Unterfangen zu finden, da hilft weder Mathematik noch eine Abstimmung - denn eigentlich dürfte ja nur abstimmen, wer alle 500 gesehen hat.

Aber Bestenlisten liegen im Trend, als Beleg dafür muss man nur mal bei Google "Ten best places", "100 best trips" oder "ten best destinations" eingeben, um eine große Trefferliste zu erhalten. Und dass jeder Vielreisende seine eigene Meinung dazu hat, macht ja auch gerade den Reiz aus: So reagiert ein Großteil der Leser wie ein Besucher im Fußballstadion, der immer besser weiß, wie man den letzten Spielzug hätte spielen müssen.

"Lasst den Streit beginnen", verkündet dementsprechend auch der Lonely-Planet-Verlag, in dem das Buch "Ultimate Travelist" erschienen ist. Der ließ zunächst seine Reisebuchautoren darüber abstimmen, zusätzlich wurden aber auch Lesermeinungen mit berücksichtigt.

Überraschung auf Platz 20

Das Ergebnis ist auf den Spitzenplätzen erwartungsgemäß eine Ansammlung von Orten, die ständig als Titelbilder der entsprechenden Reiseführer herhalten: die Angkor-Tempel in Kambodscha auf eins, Australiens Great Barrier Reef auf zwei, Machu Picchu in Peru auf drei (Klicken Sie sich oben durch die Fotostrecke, um die komplette Top Ten zu sehen!).

Auffällig ist allerdings eine gewisse Down-Under-Lastigkeit, die aufmerksame Leser von "Lonely Planet"-Reisetippsammlungen schon häufiger feststellen konnten: Gleich dreimal ist unter den ersten 20 das Herkunftsland des Verlags vertreten, so oft wie keine andere Nation: auf Rang 12 mit den Zwölf Aposteln und auf 20 mit dem Museum of Old and New Art, das sich in Tasmanien befindet.

Das Museum wurde erst 2011 eröffnet und beherbergt die Kollektion eines privaten Sammlers mit provokanten Werken von Künstlern wie Damien Hirst und Sidney Nolan. Dass es hier nun auf eine Ebene gestellt wird mit den Galápagos-Inseln oder Santorini, ist wohl die größte Überraschung des Rankings. Zum Vergleich: Die Tate Modern in London schafft es nur auf Rang 52, das British Museum immerhin auf 15.

Nur sieben deutsche Bauwerke oder Orte haben es in die Liste geschafft, am höchsten platziert ist die Berliner Mauer auf Rang 63. Die weiteren Ränge finden Sie hier:

Fotostrecke

Lonely-Planet-Liste: Deutsche Attraktionen im Ranking

sto

insgesamt 11 Beiträge
kleinhev 18.08.2015
1. Kölner Dom?
Ist nicht der Kölner Dom mit täglich rund 10.000 oder jährlich 3,7 Millionen Besuchern die mit Abstand "sehenswürdigste Sehenswürdigkeit" Deutschlands?
Ist nicht der Kölner Dom mit täglich rund 10.000 oder jährlich 3,7 Millionen Besuchern die mit Abstand "sehenswürdigste Sehenswürdigkeit" Deutschlands?
Boesor 18.08.2015
2.
Nicht unbedingt. Vielleicht ist er auch einfach vergleichsweise leicht zu erreichen.
Zitat von kleinhevIst nicht der Kölner Dom mit täglich rund 10.000 oder jährlich 3,7 Millionen Besuchern die mit Abstand "sehenswürdigste Sehenswürdigkeit" Deutschlands?
Nicht unbedingt. Vielleicht ist er auch einfach vergleichsweise leicht zu erreichen.
Referendumm 18.08.2015
3. Werbung in eigener Sache
Lonely-Planet-Verlag macht wohl Werbung in eigener Sache bzw. seines Landes. Rang zwei für das Great Barrier Reef ist schon ziemlich anmaßend. Rang drei, die Inkaruinen von Machu Picchu oder die Iguacu-Fälle in Brasilien [...]
Lonely-Planet-Verlag macht wohl Werbung in eigener Sache bzw. seines Landes. Rang zwei für das Great Barrier Reef ist schon ziemlich anmaßend. Rang drei, die Inkaruinen von Machu Picchu oder die Iguacu-Fälle in Brasilien sind sicherlich ganz nett, aber ob sie das wirklich verdient haben? Wo ist eigenlich Pompeji? Wo eins der Bauwerke von Balthasar Neumann? Nun ja, warum fallen mir gerade jetzt die Kommentare von den mürrischsten Touristen der Welt ein? ;) Zum Grand Canyon, USA z.B.: "Nichts Besonderes." "Ich habe neun Stunden für die Anreise gebraucht. Aber ich glaube, der Canyon ist nur zwei Stunden wert." "Den Canyon auf Fotos anzusehen, ist genauso gut." http://www.spiegel.de/fotostrecke/sehenswuerdigkeiten-die-muerrischten-touristen-fotostrecke-129218.html
Boesor 18.08.2015
4.
Letztlich kann solch eine Liste ja eh nur Spielerei sein. Wie vergleiche ich ein Bauwerk mit der Natur? Wie einen Wasserfall mit einem Berg usw.? So oder so, sicherlich gibt es viele spannende Plätze auf der Welt und ob die [...]
Letztlich kann solch eine Liste ja eh nur Spielerei sein. Wie vergleiche ich ein Bauwerk mit der Natur? Wie einen Wasserfall mit einem Berg usw.? So oder so, sicherlich gibt es viele spannende Plätze auf der Welt und ob die vorgestellten wirklich die 500 besten sind ist da eigentlich auch egal.
takvor 18.08.2015
5. subjektive Entscheidung
Auf jeden Fall handelt es sich um Besucherzahlen bei diesen kommerziellen Sehenswürdigkeiten. Ich habe einige von Top10 besucht,aber wo sind die sakrale Monumente wie Vatikan,Jerusalem,Kirchen in Armenien,die mehr als 2000 Jahren [...]
Auf jeden Fall handelt es sich um Besucherzahlen bei diesen kommerziellen Sehenswürdigkeiten. Ich habe einige von Top10 besucht,aber wo sind die sakrale Monumente wie Vatikan,Jerusalem,Kirchen in Armenien,die mehr als 2000 Jahren alt sind?
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP