Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Formel 1 in Bahrain

Leclerc fährt zu erster Pole, Vettel wird Zweiter

Nach dem enttäuschenden Saisonbeginn geht Ferrari mit beiden Autos in der ersten Startreihe in den Großen Preis von Bahrain. Dabei fuhr der junge Charles Leclerc mit einem Streckenrekord allen davon.

Getty Images

Leclerc sicherte sich vor seinem Teamkollegen seine erste Poleposition bei einem Formel-1-Rennen.

Samstag, 30.03.2019   17:31 Uhr

Ferrari-Pilot Charles Leclerc hat sich überraschend die Poleposition im zweiten Rennen der Formel-1-Saison gesichert. Im Qualifying zum Großen Preis von Bahrain fuhr der 21-jährige Monegasse mit 1:27,8 Minuten zu einem Streckenrekord. 0,29 Sekunden dahinter blieb sein Teamkollege Sebastian Vettel.

Für Leclerc ist es die erste Poleposition in seiner noch jungen Formel-1-Karriere. Nachdem er in Melbourne noch von Platz fünf startete, dominierte er auf dem Wüstenkurs von Bahrain das Qualifying. Nach dem ersten Abschnitt hatte er sieben Zehntelsekunden Vorsprung auf Hamilton, im zweiten immerhin noch eine halbe Sekunde. Im vergangenen Jahr hatte er im Sauber seine Premierensaison bestritten und war vor dieser Saison zu Ferrari gewechselt.

Am Ende hatte Weltmeister Lewis Hamilton auf Platz drei noch 0,32 Sekunden Rückstand. Melbourne-Sieger Valteri Bottas kam auf Rang vier. Die Renault-Piloten Niko Hülkenberg und Daniel Ricciardo schafften es wie bereits vor dem ersten Saisonrennen nicht in den abschließenden Qualifikationsabschnitt.

Nach dem enttäuschenden Saisonstart in Melbourne bildet der italienische Rennstall beim Großen Preis von Bahrain am Sonntag (17.10 Uhr; TV: RTL; Liveticker SPIEGEL ONLINE) nun die erste Startreihe.

Anmerkung: Wir haben den Rückstand von Sebastian Vettel und Lewis Hamilton auf Charles Leclerc korrigiert.

hba

insgesamt 14 Beiträge
spiegelplus1 30.03.2019
1. 3,2 Sekunden Rückstand?
Bitte noch mal nachschauen...
Bitte noch mal nachschauen...
bhang 30.03.2019
2. Dann ist Gasly wohl bald Geschichte...
Red Bull darf ruhig mal wieder extern einstellen und nicht notwendigerweise nur das Eigengewächs auf Teufel komm raus befördern.
Red Bull darf ruhig mal wieder extern einstellen und nicht notwendigerweise nur das Eigengewächs auf Teufel komm raus befördern.
julinho666 30.03.2019
3. Vettel in Not
Im letzten Rennen noch durch Stallregie vor Leclerc, im 2. Rennen hoffentlich nicht mehr.
Im letzten Rennen noch durch Stallregie vor Leclerc, im 2. Rennen hoffentlich nicht mehr.
wi_hartmann@t-online.de 30.03.2019
4. Formel 1
Den Rundenzirkus zur Belustigung der Despoten in Bahrein sollte komplett abgeschafft werden, zudem der angebliche sportliche Wert gegen null tendiert.
Den Rundenzirkus zur Belustigung der Despoten in Bahrein sollte komplett abgeschafft werden, zudem der angebliche sportliche Wert gegen null tendiert.
Alias iacta sunt 30.03.2019
5. Es gab in letzter Zeit sogar Fälle, wo der
Quali-2te das Rennen mit Abstand gewonnen hat. Ganz wichtig; bitte nicht vergessen: wenn es bei den Punkte eng wird hat Toto Wolf noch einen Party Button, mit dem seine Autos 1 sec/Runde schneller werden. Jetzt wünsche ich [...]
Zitat von julinho666Im letzten Rennen noch durch Stallregie vor Leclerc, im 2. Rennen hoffentlich nicht mehr.
Quali-2te das Rennen mit Abstand gewonnen hat. Ganz wichtig; bitte nicht vergessen: wenn es bei den Punkte eng wird hat Toto Wolf noch einen Party Button, mit dem seine Autos 1 sec/Runde schneller werden. Jetzt wünsche ich allen ein sportliches, unfallfreies Rennen am Sonntag.

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Formel-1-Datenbank

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP