Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Sieg in Japan

Hamilton baut seine WM-Führung weiter aus

Lewis Hamilton hat den Grand Prix von Suzuka gewonnen. Dank seines achten Saisonerfolgs vergrößerte der Mercedes-Pilot erneut seinen Vorsprung in der WM auf Sebastian Vettel. Der Deutsche schied früh aus.

AFP
Sonntag, 08.10.2017   08:31 Uhr

War das bereits die Vorentscheidung im Kampf um den WM-Titel? Lewis Hamilton hat beim Großen Preis von Japan einen souveränen Start-Ziel-Sieg eingefahren. Für Sebastian Vettel war das Rennen wegen eines technischen Defekts bereits in der fünften Runde beendet. Damit hat der Brite allein in den zurückliegenden drei Grand Prix seinen ärgsten Verfolger um 56 Punkte distanziert. Bei noch fünf ausstehenden Rennen liegt der Mercedes-Pilot (306 Punkte) nun insgesamt 59 Punkte vor Vettel (247).

Den zweiten Platz auf der Strecke in Suzuka sicherte sich Max Verstappen, der in der Vorwoche in Malaysia seinen ersten Saisonsieg eingefahren hatte, vor Daniel Ricciardo im zweiten Red Bull. Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas machte als Vierter ein gelungenes Rennwochenende für Mercedes perfekt. Als Fünfter kam Kimi Räikkönen (Ferrari) ins Ziel.

Vettel legte von Startplatz zwei einen guten Start hin. Doch nur kurz darauf musste er in einer Haarnadelkurve Verstappen passieren lassen. Eine defekte Zündkerze verhinderte, dass der Deutsche seinen Boliden auf Höchstgeschwindigkeit beschleunigen konnte. So schlüpften wenig später auch Esteban Ocon (Force India), Ricciardo und Bottas an Vettel vorbei, der in der fünften Runde seinen Rennwagen in der Box abstellen musste.

Fotostrecke

Formel 1: Vettels Asien-Fluch hält an

An der Spitze setzten sich derweil Hamilton und Verstappen ab. In der 28. Runde ließ Bottas auf Geheiß der Mercedes-Boxencrew den Briten überholen und agierte zwei Runden als "Schutzschild" für den dreimaligen Weltmeister vor Verstappen. Die Teamorder von Mercedes ging auf: Hamilton profitierte von Bottas' Manöver, der zu diesem Zeitpunkt noch keine Reifen gewechselt hatte. Schon nach wenigen Runden hatte er sich von Verstappen wieder abgesetzt. Diesen Vorsprung ließ er sich bis ins Ziel nicht mehr nehmen.

Nico Hülkenberg (Renault) schied in der 42. Runde wegen eines Problems mit seinem Heckflügel aus. Pascal Wehrlein steuerte seinen Sauber auf Platz 15. Fernando Alonso im McLaren verpasste die Punkteränge als Elfter knapp.

Formel-1-Saison 2018

  • Fahrer & Teams
  • WM-Wertungen
  • Ergebnisse & Termine
  • Liveticker
  • Rennstrecken
  • Datenbanken
insgesamt 12 Beiträge
tombik251 08.10.2017
1. Es sind noch 4! Rennen...
Bitte schön.
Bitte schön.
vorstadtcowboy 08.10.2017
2. Die Kunst die höchste Form der Langeweile zu erreichen
Ohne Worte
Ohne Worte
astsaft 08.10.2017
3. Hamilton wird Weltmeister
Tja, so sehr ich mich für Vettel und Ferrari gefreut hätte, so gehört eben auch eine gewisse Zuverlässigkeit der Technik mit dazu, um Weltmeister zu werden. Die zeigt Ferrari gerade einfach nicht. Die verbauen dich do selbst [...]
Tja, so sehr ich mich für Vettel und Ferrari gefreut hätte, so gehört eben auch eine gewisse Zuverlässigkeit der Technik mit dazu, um Weltmeister zu werden. Die zeigt Ferrari gerade einfach nicht. Die verbauen dich do selbst ihre eigene Chance.
steingärtner 08.10.2017
4. Es lässt sich wohl nicht mehr vermeiden.
Dieser Hamilton wird wohl Weltmeister werden.
Dieser Hamilton wird wohl Weltmeister werden.
x-unerreicht 08.10.2017
5. Noch 4 mal Ausfall?
Das ist bei Ferrari (=FIAT) drin.
Das ist bei Ferrari (=FIAT) drin.

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Saison 2017

Die Teams und Fahrer
Mercedes
Valtteri Bottas und Lewis Hamilton
Red Bull
Daniel Ricciardo und Max Verstappen
Ferrari
Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel
Force India
Esteban Ocon und Sergio Pérez
Williams
Felipe Massa und Lance Stroll
McLaren
Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne
Toro Rosso
Daniil Kwjat und Carlos Sainz jr.
Haas
Romain Grosjean und Esteban Gutierrez
Renault
Nico Hülkenberg und Jolyon Palmer
Sauber
Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein
Der Rennkalender
Die Rekorde
Die meisten WM-Titel
Michael Schumacher (7)
Die meisten Grand-Prix-Siege
Michael Schumacher (91)
Die meisten Siege in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 13)
Die meisten Podestplätze
Michael Schumacher (155)
Die meisten Podestplätze in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 17)
Die meisten Polepositions
Michael Schumacher (68)
Die meisten Polepositions in einer Saison
Sebastian Vettel (15)
Die meisten schnellsten Rennrunden
Michael Schumacher (77)
Die meisten Zielankünfte in Folge
Nick Heidfeld (41)
Die meisten Grand-Prix-Starts
Rubens Barrichello (324)
Der jüngste Grand-Prix-Sieger
Max Verstappen (18)
Die meisten Konstrukteurs-Weltmeistertitel
Ferrari (16)

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP