Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Formel-1-Pressestimmen

"Vettel allein auf der Welt"

"Hamilton wirft das Handtuch" - Für die englische Presse ist die Weltmeisterschaft nach dem Rennen in Valencia schon zugunsten von Sebastian Vettel entschieden. In Italien und Spanien werden Fortschritte bei Ferrari und Fernando Alsonso notiert.

AFP

Valencia-Sieger Vettel "spaziert der Titelverteidigung entgegen"

Montag, 27.06.2011   14:07 Uhr

ENGLAND

The Sun: "Es ist alles deins, Vettel. Lewis Hamilton warf letzte Nacht das Handtuch. Der Champion von 2008 gab zu, dass er keine Chance habe, Sebastian Vettel zu stoppen - obwohl die Saison noch zur Hälfte vor ihm liegt."

The Times: "Hamilton wirft das Handtuch. Vettel greift nach dem Horizont. Er hätte ein Student sein können, so wie er sich seinen unordentlichen Haarschopf aus der Stirn strich und sich auf das Ende des Semesters und die dann lockende Preisverleihung freute. Wenn man nach seinen Noten geht, wird Sebastian Vettel nur Einser für eine Formel-1-Saison bekommen, deren Wogen von Zahlen und Statistiken so langsam schwindelerregend werden."

Daily Mail: "Es ist alles Aus - Hamilton gesteht Vettel den Welttitel zu."

ITALIEN

Corriere della Sera: "Ein zweiter Platz, der gefällt. Ferrari macht in Valencia Fortschritte, Alonso hinter Vettel."

La Stampa: "Vettel unschlagbar, aber Alonso ist da: Für Ferrari ist das ein Schritt vorwärts."

La Repubblica: "Vettel streckt die Rivalen nieder, das war es also mit der Weltmeisterschaft. Aber Ferrari hatte diesmal nicht die falsche Taktik."

SPANIEN

El País: "Fernando Alonso manövriert immerhin einen Red Bull aus. Er wird Zweiter hinter einem uneinholbaren Vettel."

El Mundo: "Sebastian Vettel wird immer reifer, er fühlt sich als Fahrer immer sicherer und er steuert den besten Rennwagen, der in den letzten zehn Jahren gebaut wurde."

Marca: "Immerhin ein halber Erfolg für Ferrari: Fernando Alonso fährt sein bestes Rennen der Saison und bezwingt einen der beiden Red-Bull-Fahrer."

As: "Fernando Alonso erreicht mehr als eigentlich möglich war. Der Ferrari-Fahrer verhindert mit seinem zweiten Platz einen fast schon sicheren Doppelsieg von Red Bull."

Fotostrecke

Großer Preis von Europa: Vettel, der Überflieger
FRANKREICH

Le Figaro: "Vettel auf der Pole-Position, Vettel auf dem Siegerpodest: Wenn sich nicht innerhalb der nächsten Rennen etwas ändert, wird der Deutsche bald jüngster Doppelweltmeister der Geschichte sein - ein Rekord, der bislang von Fernando Alonso gehalten wird."

L'Équipe: "Vettel allein auf der Welt."

Le Parisien: "Der Deutsche vom Team Red Bull hat das Rennen in den Straßen von Valencia zu sehr dominiert. Das war zu einfach."

ÖSTERREICH

Salzburger Nachrichten: "Nächsten Sonntag wird Sebastian Vettel 24 Jahre jung, sein eigenes Geburtstagsgeschenk hat er sich gestern schon in Valencia bereitet: Mit einem am Ende wieder ungefährdeten Sieg im Grand Prix von Europa auf dem Stadtkurs, wo er auch schon im Vorjahr triumphierte."

Kleine Zeitung: "Sebastian Vettel (23) gewinnt den Großen Preis von Europa und entschuldigt sich fast für ein an Spannung ziemlich dürftiges Formel-1-Rennen. Der Große Preis von Europa war nicht nur eine neuerliche Machtdemonstration von Red Bull und Weltmeister Sebastian Vettel. Er war auch das erste entsetzlich langweilige Rennen der Saison."

Der Standard: "Sebastian Vettel spaziert mit durchschnittlich 186 Sachen der Titelverteidigung in der Formel 1 entgegen. Nach dem Triumph beim Großen Preis von Europa hat der Deutsche mehr als drei Siege Vorsprung auf die ersten, nun ja, Verfolger."

Die Presse: "Neun Runden lang durfte Fernando Alonso in Valencia vom Heimsieg träumen, am Ende triumphierte aber wieder Sebastian Vettel. In der Saison 2011 ist damit eine Vorentscheidung gefallen. Nur noch halbherzig übte McLaren die Rolle als Red-Bull-Jäger aus. Lewis Hamilton gab vor dem Großen Preis von Europa auf dem Hafenkurs in Valencia die letzten Durchhalteparolen aus."

Zusammengestellt von dpa

Verwandte Themen

Formel 1 - Alle Rennen 2011

01 27.03. Australien/Melbourne
02 10.04. Malaysia/Kuala Lumpur
03 17.04. China/Shanghai
04 08.05. Türkei/Istanbul
05 22.05. Spanien/Barcelona
06 29.05. Monaco/Monte Carlo
07 12.06. Kanada/Montreal
08 26.06. Europa/Valencia
09 10.07. England/Silverstone
10 24.07. Deutschland/Nürburgring
11 31.07. Ungarn/Budapest
12 28.08. Belgien/Spa
13 11.09. Italien/Monza
14 25.09. Singapur/Singapur
15 09.10. Japan/Suzuka
16 16.10. Südkorea/Yeongam
17 30.10. Indien/Neu Delhi
18 13.11. VAE/Abu Dhabi
19 27.11. Brasilien/São Paulo

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP