AFP

Toni Kroos bei der WM in Russland