Sebastian Gollnow DPA

Klara Bühl, Giulia Gwinn und Alexandra Popp können durchatmen