Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Dortmund gegen Schalke

ARD zeigt Revierderby live am Samstag Nachmittag

Ein Bundesligaspiel live im Ersten am Samstag Nachmittag - das ist ungewöhnlich: Das Revierderby wird gleichzeitig von Sky und der ARD übertragen. Darauf haben sich beide Sender verständigt.

AFP

Schalkes Schöpf und Dortmunds Pulisic Ende April live im Ersten

Montag, 08.04.2019   16:04 Uhr

Das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 am 27. April wird auch im öffentlichen-rechtlichen Fernsehen live zu sehen sein. Neben Sky wird auch die ARD die Partie am Samstagnachmittag (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) übertragen. Das haben beide Sender am Vormittag bekannt gegeben.

"Um die Aufmerksamkeit für unsere Bundesliga-Berichterstattung noch weiter zu steigern, haben wir uns entschieden, auch der ARD die Live-Übertragung des Revierderbys Dortmund gegen Schalke zu ermöglichen", begründete Sky-Geschäftsführer Holger Ensslin. Sky wird das Spiel wie üblich in der Einzeloption oder als Teil der Konferenz anbieten.

Die Kooperation beider Sender spiegelt sich auch in der Zusammensetzung des übertragenden Personals: ARD-Mann Alexander Bommes bekommt Sky-Experte Christoph Metzelder in der Vorberichterstattung an die Seite gestellt. Die Partie wird anschließend von Steffen Simon von der ARD kommentiert.

aha

insgesamt 59 Beiträge
skeptikerjörg 08.04.2019
1. Läuft wohl nicht so
1. Gute Nachricht. 2. Win-Win-Situation. Sky bekommt eine (hoffentlich) kostenfreie Werbung mit großer Reichweite und die Zuschauer bekommen das Revierderby im öffentlich rechtlichen Fernsehen zu sehen. 3. Haben sich wohl zu [...]
1. Gute Nachricht. 2. Win-Win-Situation. Sky bekommt eine (hoffentlich) kostenfreie Werbung mit großer Reichweite und die Zuschauer bekommen das Revierderby im öffentlich rechtlichen Fernsehen zu sehen. 3. Haben sich wohl zu viele dem Deal, nun Sky, DAZN und Europlayer zu abonnieren um die Bundesliga komplett zu sehen, nicht angeschlossen. Wie auch bei der CL schlägt auch bei der BL das Pendel zurück. Weniger Zuschauer heißt mittelfristig weniger lukrative Werbeverträge für die Vereine und damit letztlich auch weniger Geld für die DFL.
Apollo 08.04.2019
2. Schöne Nachricht
Irgendwann zahlen die Bundesligavereine dafür, dass sie ins Fernsehen kommen.
Irgendwann zahlen die Bundesligavereine dafür, dass sie ins Fernsehen kommen.
briancornway 08.04.2019
3. Spendabel
Ist zwar von der Motivation her leider nur eine Werbeveranstaltung für Sky (1. Schuss gratis), aber totzdem mal eine nette Abwechslung. Dann muss nur noch das Wetter mitmachen und schlecht sein. Das Potential der [...]
Zitat von skeptikerjörg1. Gute Nachricht. 2. Win-Win-Situation. Sky bekommt eine (hoffentlich) kostenfreie Werbung mit großer Reichweite und die Zuschauer bekommen das Revierderby im öffentlich rechtlichen Fernsehen zu sehen. 3. Haben sich wohl zu viele dem Deal, nun Sky, DAZN und Europlayer zu abonnieren um die Bundesliga komplett zu sehen, nicht angeschlossen. Wie auch bei der CL schlägt auch bei der BL das Pendel zurück. Weniger Zuschauer heißt mittelfristig weniger lukrative Werbeverträge für die Vereine und damit letztlich auch weniger Geld für die DFL.
Ist zwar von der Motivation her leider nur eine Werbeveranstaltung für Sky (1. Schuss gratis), aber totzdem mal eine nette Abwechslung. Dann muss nur noch das Wetter mitmachen und schlecht sein. Das Potential der internationalen Vermarktung hat ja auch seine Grenzen, solange auf den vorderen Rängen nicht etwas mehr Wettkampf stattfindet, damit muss man dann leben.
Pless1 08.04.2019
4. Schade!
Hatte mich schon auf ein tolles Spiel gefreut - dann kommt am Ende raus, dass es von Steffen Simon kommentiert wird.
Hatte mich schon auf ein tolles Spiel gefreut - dann kommt am Ende raus, dass es von Steffen Simon kommentiert wird.
Levator 08.04.2019
5. Hoppla
Da wirft die ARD aber wieder ordentlich mit Öffentlich Rechtlichen Geldern um sich wegen einem Spiel mit nur regionaler Bedeutung. Unfassbar. Wenn dieses Spiel irgend jemanden interessieren sollte, wäre es höchst angebracht, [...]
Da wirft die ARD aber wieder ordentlich mit Öffentlich Rechtlichen Geldern um sich wegen einem Spiel mit nur regionaler Bedeutung. Unfassbar. Wenn dieses Spiel irgend jemanden interessieren sollte, wäre es höchst angebracht, auch für dieses Interesse selbst zu bezahlen und nicht die Allgemeinheit damit zu belasten. Das gegurke läuft doch schon auf Sky und das reicht völlig aus!

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP