Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Sammer kritisiert BVB-Profis

"Wie eine Durchschnittsmannschaft"

"Mit 19 oder 20 kannst du noch kein Champion sein": Matthias Sammer, externer Berater des BVB, hat den Dortmunder Spielern nach der Augsburg-Pleite fehlende Reife vorgeworfen.

DPA

Matthias Sammer

Samstag, 02.03.2019   10:27 Uhr

Matthias Sammer hat die Profis von Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund nach der 1:2-Niederlage beim FC Augsburg kritisiert. "Das Spiel wird nicht sportlich, sondern im Kopf entschieden", sagte Sammer bei Eurosport nach der zweiten Bundesliganiederlage für den BVB in dieser Saison. Der 51-Jährige arbeitet seit Sommer als externer Berater für den Klub.

Die Spieler seien noch zu unreif, sagte Sammer mit Blick auf die individuellen Fehler von Dan-Axel Zagadou, 19, und Achraf Hakimi, 20, vor den beiden Gegentoren. "Das macht Champions aus - und mit 19 oder 20 kannst du noch kein Champion sein", so Sammer, der mit dem BVB 1995 und 1996 als Spieler und 2002 als Trainer insgesamt drei Deutsche Meisterschaften gefeiert hatte.

Nach dem 1:2 in Augsburg kann Bayern München am Samstagabend durch einen Sieg bei Borussia Mönchengladbach nach Punkten mit dem BVB gleichziehen. "Du musst 90 oder 95 Prozent geben, 60 Prozent reicht nicht", kritisierte Sammer. "In Spielen wie gegen Augsburg, Düsseldorf oder Nürnberg verhalten sich die Borussen nicht wie Champions, sondern wie eine Durchschnittsmannschaft."

bam/dpa

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP