Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Gegen Gladbach

FC Bayern kassiert erste Pleite seit Heynckes-Rückkehr

Zehntes Pflichtspiel, erste Niederlage: Die Bayern sind unter Trainer Heynckes schlagbar. Gegen Gladbach hatte das Team indes auch Pech.

DPA
Samstag, 25.11.2017   20:25 Uhr

Der FC Bayern hat im zehnten Spiel nach der Rückkehr von Trainer Jupp Heynckes erstmals verloren. Bei Borussia Mönchengladbach unterlag der Rekordmeister 1:2 (0:2). Thorgan Hazard per Handelfmeter (39. Minute) und Matthias Ginter (44.) erzielten die Treffer für den Gastgeber, München kam nur noch zum Anschluss durch Arturo Vidal (74.).

Durch den Sieg steht die Borussia nun punktgleich mit dem FC Schalke auf dem vierten Platz (24 Punkte), Bayern ist trotz der Niederlage weiterhin Tabellenführer (29 Punkte).

Für den Gladbacher Christoph Kramer war die Partie bereits nach elf Minuten vorbei. Der 26-Jährige prallte mit seinem Kopf gegen die Schulter von Teamkollege Jannik Vestergaard und musste für Tony Jantschke ausgewechselt werden. Bis zur Führung der Borussen hatte Raffael die einzig Chance, schoss jedoch aus guter Position weit daneben (13.).

Kurz vor der Halbzeit verwandelte Hazard nach einem Handspiel von Niklas Süle im Strafraum einen Elfmeter, fünf Minuten später schob Ginter nach Vorlage von Lars Stindl zum 2:0 ein. Bayerns Angreifer Robert Lewandowski traf nur den Pfosten (42.).

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Münchner den Druck: Mats Hummels kam nach einer Ecke frei zum Kopfball, sein Versuch landete jedoch genau in den Armen von Gladbachs Torhüter Yann Sommer (61.). Kurz darauf lenkte Sommer einen Schuss von Kingsley Coman an den Pfosten (65.).

Einen Treffer erzielten Münchner dann doch noch: Vestergaard klärte den Ball nach einer Flanke aus dem Gladbacher Strafraum. Dort stand Vidal und erzielte aus 20 Metern Entfernung das 1:2. Bei diesem Ergebnis blieb es.

Borussia Mönchengladbach - FC Bayern 2:1 (2:0)
1:0 Hazard (39./ Handelfmeter)
2:0 Ginter (44.)
2:1 Vidal (74.)
Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt - Kramer (11. Jantschke; 46. Johnson), Zakaria - Herrmann, Hazard - Stindl, Raffael (90.+1 Drmic)
München: Ulreich - Kimmich, Süle, Hummels, Bernat (45. Coman) - Martínez - Rudy (68. Wriedt), James (46. Friedl) - Tolisso, Vidal - Lewandowski
Schiedsrichter: Gräfe
Gelbe Karten: Elvedi- / Tolisso
Zuschauer: 54.018

mru

insgesamt 27 Beiträge
Greg84 25.11.2017
1.
Schade. Die erste Hälfte war von Gladbach sehr viel stärker, deswegen waren sie auch verdient 2:0 vorn. In der zweiten Halbzeit leider immer noch sehr gut verteidigt. Mit ein bisschen Glück wäre vielleicht auch ein [...]
Schade. Die erste Hälfte war von Gladbach sehr viel stärker, deswegen waren sie auch verdient 2:0 vorn. In der zweiten Halbzeit leider immer noch sehr gut verteidigt. Mit ein bisschen Glück wäre vielleicht auch ein Unentschieden drin gewesen aber sollte heute nicht sein. Die Personaldecke wird so langsam allerdings wirklich eng. Vielleicht wäre Friedl statt Bernat von Anfang an besser gewesen aber hinterher ist man immer schlauer und auch nur Spekulation.
Bocuse_AK 25.11.2017
2.
Ist das großartig. Lüdenscheid vor heimischem Publikum im eigenen Stadion gedemütigt, die Bazis verlieren gegen die wahre Borussia, ein kompaktes Verfolgertrio aus Leipzig, Schalke und Gladbach ... So kanns weitergehen, so [...]
Ist das großartig. Lüdenscheid vor heimischem Publikum im eigenen Stadion gedemütigt, die Bazis verlieren gegen die wahre Borussia, ein kompaktes Verfolgertrio aus Leipzig, Schalke und Gladbach ... So kanns weitergehen, so macht die Liga Spaß!
dieaxt 25.11.2017
3. Spannung in der Liga
Unterhaltsames Spiel mit dem etwas glücklichen Gewinnern aus Gladbach. Unentschieden wäre gerecht gewesen. Schön Gladbach wieder in der engen Spitzengruppe zu sehen und chapeau an die Bayern die trotz vieler Verletzter ein [...]
Unterhaltsames Spiel mit dem etwas glücklichen Gewinnern aus Gladbach. Unentschieden wäre gerecht gewesen. Schön Gladbach wieder in der engen Spitzengruppe zu sehen und chapeau an die Bayern die trotz vieler Verletzter ein gutes Spiel gezeigt haben.
ge1234 25.11.2017
4. Weil's wurscht is....
Gegen starke Gladbacher kann man auswärts schon mal verlieren, vielleicht war es auch ein Dämpfer zur rechten Zeit; Heynckes stand bereits kurz vor der Heiligsprechung im Liebfrauendom! Ansonsten tut's der Samstagabendlichen [...]
Gegen starke Gladbacher kann man auswärts schon mal verlieren, vielleicht war es auch ein Dämpfer zur rechten Zeit; Heynckes stand bereits kurz vor der Heiligsprechung im Liebfrauendom! Ansonsten tut's der Samstagabendlichen Stimmung keinen Abbruch; ich lach mich immer noch schlapp ob des nachmittäglichen 4:4!
aysnvaust 25.11.2017
5. Kriiiise..!
Au Weia, damit dürfte Jupp kurz vor der einvernehmlichen Trennung stehen, da läuft ja so ziemlich alles falsch, Bayern am Abgrund, Müller is Schuld; ach nee, Jupp.
Au Weia, damit dürfte Jupp kurz vor der einvernehmlichen Trennung stehen, da läuft ja so ziemlich alles falsch, Bayern am Abgrund, Müller is Schuld; ach nee, Jupp.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP