Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Fußball-Bundesliga

Hoffenheim macht Millionenminus

In der vergangenen Saison wäre 1899 Hoffenheim beinahe aus der Bundesliga abgestiegen. Außerdem leistete sich der Club teure Einkäufe. Das Ergebnis: ein Minus von über vier Millionen Euro. Auch auf das neue Geschäftsjahr wird sich die sportliche Misere der vergangenen Saison wohl auswirken.

Getty Images

Hoffenheim-Profis Schipplock (l.), Volland: "Sportlich schwierige Saison"

Dienstag, 26.11.2013   19:13 Uhr

SPIEGEL ONLINE Fußball

Hamburg - Bundesligist 1899 Hoffenheim hat das Geschäftsjahr 2012/2013 mit einem Defizit abgeschlossen. Die Spielbetriebs-GmbH verbuchte nach Angaben des Vereins bei einem Gesamtumsatz von 76,7 Millionen Euro ein Minus von 4,2 Millionen Euro.

"Bedingt durch eine sportlich schwierige Saison 2012/13 und aufgrund der für diese Spielzeit getätigten umfangreichen Investitionen in das Spielervermögen konnte die Gesellschaft das positive Ergebnis des Vorjahres leider nicht wiederholen", sagte Frank Briel, Geschäftsführer Finanzen.

Erst in der Relegation vermied Hoffenheim in der vergangenen Saison den Abstieg. Außerdem leistete sich der Verein teure Einkäufe und Trainerwechsel. In der Spielzeit davor hatte die TSG noch einen Gewinn in Höhe von 1,7 Millionen Euro geschrieben.

Laut Briel konnte der jetzige Fehlbetrag dank hoher Liquidität mit eigenen Mitteln ausgeglichen werden. "Die Effekte aus der Vorsaison werden sich auch für das laufende Wirtschaftsjahr 2013/2014 negativ auf das Betriebsergebnis auswirken", erklärte er jedoch. Das Eigenkapital der Gesellschaft betrage 132,9 Millionen Euro.

Jetzt Fan werden!

buc/dpa

insgesamt 19 Beiträge
kascnik 26.11.2013
1. unglaublich
andere Vereine müssten sich längst Sorgen um ihre Lizenz machen! Und das ist nicht dumm dahergeredet. Ständig wird dem Management verschiedenster Traditionsvereine mißwirtschaft vorgeworfen. Das stimmt zwar, doch wenn man [...]
andere Vereine müssten sich längst Sorgen um ihre Lizenz machen! Und das ist nicht dumm dahergeredet. Ständig wird dem Management verschiedenster Traditionsvereine mißwirtschaft vorgeworfen. Das stimmt zwar, doch wenn man sieht was bei Hopps Spielzeug läuft. Millionen-Gehälter für Soieler die nicht mal auf der Bank sitzen, ein geschenktes Stadion dass nicht mal halb gefüllt wird. Hoffenheim wäre ohne Hopp schon mehrmals aufgelöst worden. und zu den Traditionsvereinen. Wäre Hopps Verein nicht durch unfaire Vorteile in der Bundesliga, könnte zumindest einer der immer so heftig gescholtenen Vereine mehr Geld generieren durch den Platz in der BL, den Hoffenheim zu unrecht einnimmt!
steellynx 26.11.2013
2. Unglaublich?
Ich bin zwar wahrlich kein Fan der TSG, aber wo ist hier bitte das Problem, Herr Kascnik? Die TSG hat Verlust gemacht. Das passiert Fußballvereinen (und anderen Unternehmen) durchaus häufiger mal. Gute 4 Millionen Miese also, [...]
Ich bin zwar wahrlich kein Fan der TSG, aber wo ist hier bitte das Problem, Herr Kascnik? Die TSG hat Verlust gemacht. Das passiert Fußballvereinen (und anderen Unternehmen) durchaus häufiger mal. Gute 4 Millionen Miese also, bei einem Eigenkapital von über 130 Millionen Euro. Möglich, daß ich als völlig Unbedarfter von sowas keine Ahnung habe, aber ich sehe da lizenzrechtlich überhaupt keine Probleme. Seien Sie doch froh, daß Hoffenheim in der ersten Liga spielt. Könnten Sie Lautern, Köln oder Wattenscheid ähnlich inbrünstig verachten? Da fehlt dann doch der halbe Spaß!
PeterPaulPius 26.11.2013
3. Wie war das Zitat von Nuhr?
4 Mio Miese bei über 130 Mio Eigenkapital und über knapp 70 Mio Umsatz? Sie sollten schon die richtigen Meldungen abwarten, um gehässig zu werden. Auf Sie heruntergebrochen heißt das: sie haben ein Vermögen von 130 [...]
Zitat von kascnikandere Vereine müssten sich längst Sorgen um ihre Lizenz machen! Und das ist nicht dumm dahergeredet. Ständig wird dem Management verschiedenster Traditionsvereine mißwirtschaft vorgeworfen. Das stimmt zwar, doch wenn man sieht was bei Hopps Spielzeug läuft. Millionen-Gehälter für Soieler die nicht mal auf der Bank sitzen, ein geschenktes Stadion dass nicht mal halb gefüllt wird. Hoffenheim wäre ohne Hopp schon mehrmals aufgelöst worden. und zu den Traditionsvereinen. Wäre Hopps Verein nicht durch unfaire Vorteile in der Bundesliga, könnte zumindest einer der immer so heftig gescholtenen Vereine mehr Geld generieren durch den Platz in der BL, den Hoffenheim zu unrecht einnimmt!
4 Mio Miese bei über 130 Mio Eigenkapital und über knapp 70 Mio Umsatz? Sie sollten schon die richtigen Meldungen abwarten, um gehässig zu werden. Auf Sie heruntergebrochen heißt das: sie haben ein Vermögen von 130 Tausend, ein Gehalt von 70 Tausend, aber dieses Jahr laufende Kosten von 74 Tausend. Das würden doch selbst Sie hinkriegen, oder?
kuchengespenst 26.11.2013
4. Da spricht der Experte
Werder Bremen hat 7,9 Mio. EUR Verlust gemacht, und das bei 16,5 Mio. EUR Eigenkapital. Und? Man muß Hoffenheim nicht mögen, aber jetzt Unsinn muß man dann vielleicht doch nicht gleich posten. Tipp an Hoffenheim: Tim Wiese [...]
Werder Bremen hat 7,9 Mio. EUR Verlust gemacht, und das bei 16,5 Mio. EUR Eigenkapital. Und? Man muß Hoffenheim nicht mögen, aber jetzt Unsinn muß man dann vielleicht doch nicht gleich posten. Tipp an Hoffenheim: Tim Wiese kostet euch 3,6 Mio. EUR im Jahr ...
spongerd 26.11.2013
5. Hsv ?
Der HSV macht seit Jahren Miese -und zwar deutlich mehr als der Retortenklub TSG
Der HSV macht seit Jahren Miese -und zwar deutlich mehr als der Retortenklub TSG

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Fotostrecke

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP