Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Spiel gegen Mönchengladbach

Trainer Nagelsmann trifft Fan mit Plastikflasche

Frust nach einem Gegentreffer: Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann hat einem Fan eine Plastikflasche an den Kopf geworfen. Der Ausraster erinnert an einen früheren Flaschenwurf.

Getty Images

Julian Nagelsmann

Samstag, 28.10.2017   18:12 Uhr

Es lief die 61. Minute: Hoffenheim hatte gerade den Ausgleich gegen Borussia Mönchengladbach kassiert. Das sorgte für Ärger bei TSG-Trainer Julian Nagelsmann. Seine Reaktion? Der Chefcoach warf mit einer Plastikflasche - und traf einen Fan auf der Tribüne am Kopf. Der 30-jährige Trainer hob sofort entschuldigend den Arm.

"Es war eine dumme und dämlich Aktion, die mir nicht passieren darf und die mir nicht mehr passieren wird. Ich habe mich entschuldigt, es tut mir leid", sagte der Coach.

Nach Spielende ging Nagelsmann auf die Tribüne und entschuldigte sich persönlich mit einer Umarmung bei dem Besucher, den er versehentlich getroffen hatte. Bei Sky waren zuvor Bilder zu sehen, wie sich der Fan immer wieder an den Kopf griff. Hoffenheim verlor das Spiel am Ende 1:3.

In den sozialen Netzwerken erinnerten User an einen Flaschenwurf von Paolo Guerrero. Der frühere Stürmer des Hamburger SV hatte in der Saison 2009/2010 einem Fan - damals allerdings mit Absicht - eine Flasche nach Abpfiff an den Kopf geworfen. Der Peruaner soll zuvor verbal attackiert worden sein. Vom DFB-Sportgericht war der Angreifer daraufhin für fünf Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro belegt worden.

jan

insgesamt 5 Beiträge
londonpaule 28.10.2017
1. Plastikflasche...
...ist geringfügig weniger schlimm als die Überschrift suggeriert... Ob kan aus einer Plastik- oder Glasflasche trinkt macht wenig Unterschied, ob man die eine oder die andere an den Kopf geworfen bekommt macht (insbesondere im [...]
...ist geringfügig weniger schlimm als die Überschrift suggeriert... Ob kan aus einer Plastik- oder Glasflasche trinkt macht wenig Unterschied, ob man die eine oder die andere an den Kopf geworfen bekommt macht (insbesondere im leeren Zustand) dagegen allen Unterschied.
trevorcolby 28.10.2017
2. das ist...
.....für mich anders zu werten. Damals beim HSV hat der "Fan" den Spieler absichtlich beleidigt. Hier nicht. Herr Nagelsmann wurde nicht verbal angegriffen. Fidne ich nicht in Ordnung sowas. Da hätte auch ein kleiner [...]
.....für mich anders zu werten. Damals beim HSV hat der "Fan" den Spieler absichtlich beleidigt. Hier nicht. Herr Nagelsmann wurde nicht verbal angegriffen. Fidne ich nicht in Ordnung sowas. Da hätte auch ein kleiner Junge stehen können oder so.
peterw 28.10.2017
3. Da muss er noch viel lernen!
Da muss Nagelsmann noch viel lernen, wenn er Bayerntrainer werden will!
Da muss Nagelsmann noch viel lernen, wenn er Bayerntrainer werden will!
jstawl 28.10.2017
4.
Hätte ein Fan das gegenüber dem Trainer gemacht, wäre wieder lebenslanges Stadionverbot gefordert worden. ;-) Natürlich keine Absicht gewesen, aber eine undurchdachte Frustbewältigung. Entschuldigt und damit hat sich das. [...]
Hätte ein Fan das gegenüber dem Trainer gemacht, wäre wieder lebenslanges Stadionverbot gefordert worden. ;-) Natürlich keine Absicht gewesen, aber eine undurchdachte Frustbewältigung. Entschuldigt und damit hat sich das. Wenn der DFB ermittelt, von mir aus auch gerne paar Tausend an nen guten Zweck.
markusherbert1 30.10.2017
5. Stadionverbot...
...für alle überführten Werfer!
...für alle überführten Werfer!

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP