Schrift:
Ansicht Home:
Sport

+++ Transferticker +++

Kruse wechselt zu Fenerbahce

Max Kruses Abschied aus Bremen stand bereits fest - nun ist auch sein neuer Arbeitgeber bekannt. Borussia Mönchengladbach verpflichtet Breel Embolo vom FC Schalke.

DAVID HECKER/EPA-EFE/REX

Max Kruse erzielte vergangene Saison 26 Scorerpunkte in 36 Pflichtspieleinsätzen für Werder Bremen

Freitag, 28.06.2019   20:41 Uhr

TRANSFER

Fenerbahce holt Max Kruse

Schon länger stand fest, dass Werder Bremen künftig auf Angreifer Max Kruse verzichten muss. Sein neuer Verein Fenerbahce Istanbul gab nun bekannt, dass der 31-Jährige einen Dreijahresvertrag beim türkischen Hauptstadtklub unterzeichnen werde, sobald dieser den Medizincheck bestanden hat.

Für den Wechsel wird keine Ablösesumme fällig, da Kruses Vertrag bei Werder zu diesem Sommer ausgelaufen war. In der zurückliegenden Saison gehörte er mit 21 Scorerpunkten (elf Tore, zehn Vorlagen) zu den gefährlichsten Offensivspielern der Bundesliga.

Fenerbahce, das mit 19 Meisterschaften der zweiterfolgreichste Klub der türkischen Liga ist, spielte zuletzt die schlechteste Saison seit 16 Jahren: Am Ende stand das Team auf dem sechsten Platz, womit es in der kommenden Spielzeit an keinem europäischen Wettbewerb teilnehmen wird.

Embolo unterschreibt in Mönchengladbach

In Breel Embolo hat Borussia Mönchengladbach nach zähen Verhandlungen den ersten neuen Stürmer für die nächste Saison verpflichtet. Der Schweizer Nationalspieler wechselt nach drei Jahren beim FC Schalke 04 zum Tabellenfünften. Die Ablösesumme für den 22-Jährigen soll zwischen zehn und zwölf Millionen Euro plus Bonuszahlungen liegen. Die Schalker hatten 2016 für den Stürmer 26,5 Millionen Euro an den FC Basel bezahlt. Embolo ist nach Rechtsverteidiger Stefan Lainer (RB Salzburg) und Torhüter Max Grün (SV Darmstadt 98) der dritte Neuzugang für den Bundesligafünften.

Dass Embolo ein guter Stürmer sein kann, hat Gladbach selbst erfahren müssen: In seinen drei Partien mit Schalke gegen die Borussia traf der Schweizer dreimal. Am ersten Bundesligaspieltag kommt es dann zum Duell seines neuen gegen seinen alten Arbeitgeber: Gladbach empfängt Schalke.

Hummels ist nun offiziell Borusse

Der Wechsel von Mats Hummels vom FC Bayern zurück zu Borussia Dortmundist nun auch offiziell. Der 30-Jährige bestand den Medizincheck und unterschrieb einen Vertrag bis 2022 beim BVB. Bereits am 19. Juni waren sich der FC Bayernund der BVB einig geworden. Weil Hummels im Urlaub weilte, mussten lediglich die letzten Formalitäten noch geklärt werden.

Die Ablösesumme für den Innenverteidiger beträgt zunächst rund 30 Millionen Euro, kann sich mit Bonuszahlungen aber auf 38 Millionen Euro steigern. Der Ex-Nationalspieler und Weltmeister von 2014 war 2016 nach achteinhalb Jahren in Dortmundfür 35 Millionen Euro zurück nach Münchengewechselt, wo er bereits von 1995 bis Januar 2008 gespielt hatte.

REUTERS

Breel Embolo (vorn)

Freiburg verpflichtet südkoreanischen Nationalspieler

Der SC Freiburg hat den südkoreanischen Nationalspieler Changhoon Kwon verpflichtet. Der 24 Jahre alte Offensivspieler kommt vom französischen Erstligisten Dijon FCO. "Changhoon ist ein variabel einsetzbarer Offensivspieler, der über die Außen kommen, aber genauso zentral spielen kann", sagte Sportdirektor Klemens Hartenbach. Für Dijon erzielte der Südkoreaner in 68 Partien 15 Tore und bereitete vier Treffer vor. Er erhält in Freiburg die Rückennummer 28.

Leipzig verkauft Bruma nach Eindhoven

Flügelspieler Bruma verlässt RB Leipzig Richtung Niederlande. Der 24 Jahre alte Portugiese wechselt zur PSV Eindhoven und Trainer Mark van Bommel. Bruma, der noch bis 2022 in Leipzig unter Vertrag gestanden hatte, war 2017 von Galatasaray Istanbul nach Sachsen gekommen. Medienberichten zufolge soll er RB seinen Einkaufspreis von 15 Millionen Euro wieder einbringen. In 67 Pflichtspielen für Leipzig erzielte Bruma zehn Tore.

Ducksch wechselt nach Hannover

Der ehemalige Zweitliga-Torschützenkönig Marvin Ducksch verlässt nach nur einem Jahr Fortuna Düsseldorf und wechselt zum Zweitligisten Hannover 96. Der 25 Jähre alte Stürmer unterschrieb beim Bundesligaabsteiger einen Dreijahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Ducksch war im Jahr 2018 für zwei Millionen Euro Ablöse vom FC St. Pauli zum damaligen Aufsteiger Düsseldorf gewechselt, nachdem er zuvor an Holstein Kiel ausgeliehen war. Für die Rheinländer kam er aber in der Liga nur auf 16 Einsätze (ein Tor).

mey/dpa/sid

insgesamt 17 Beiträge
doppelnass 28.06.2019
1. Zusammenfassung
Ich fasse vorm Schließen dieses Threads mal zusammen, was hier kommt. Oihme freut sich diebisch über den preiswerten Hummels. Danach Widerrede, bis ihm tafka zur Seite springt. Danach wird referiert, dass Bayern keine Transfers [...]
Ich fasse vorm Schließen dieses Threads mal zusammen, was hier kommt. Oihme freut sich diebisch über den preiswerten Hummels. Danach Widerrede, bis ihm tafka zur Seite springt. Danach wird referiert, dass Bayern keine Transfers hat, Hoeneß nur Unsinn redete, überhaupt ein Krimineller ist. Danach folgen die üblichen 10.000 Zeichen Beiträge von Sal, bevor es dann zum üblichen Geplänkel mit dem Foren-Nostradamus kommt. Dann sind 20 Seiten voll und dann geht es von vorne los. Viel Spaß!
bolle59 28.06.2019
2. Herzlich willkommen Mats
Viel Erfolg mit dem BVB
Viel Erfolg mit dem BVB
Oihme 28.06.2019
3. Es ...
... ist für Sie sicherlich frustrierend, dass ihre Beiträge von den Genannten praktisch in jedem Thread mit Leichtigkeit argumentativ auseinander genommen werden, trotzdem sollte man darüber nicht derart die Contenance [...]
Zitat von doppelnassIch fasse vorm Schließen dieses Threads mal zusammen, was hier kommt. Oihme freut sich diebisch über den preiswerten Hummels. Danach Widerrede, bis ihm tafka zur Seite springt. Danach wird referiert, dass Bayern keine Transfers hat, Hoeneß nur Unsinn redete, überhaupt ein Krimineller ist. Danach folgen die üblichen 10.000 Zeichen Beiträge von Sal, bevor es dann zum üblichen Geplänkel mit dem Foren-Nostradamus kommt. Dann sind 20 Seiten voll und dann geht es von vorne los. Viel Spaß!
... ist für Sie sicherlich frustrierend, dass ihre Beiträge von den Genannten praktisch in jedem Thread mit Leichtigkeit argumentativ auseinander genommen werden, trotzdem sollte man darüber nicht derart die Contenance verlieren. Nehmen Sie es also sportlich oder suchen sich besser eine für Sie stressfreiere Freizeitbeschäftigung als Forenbesuche.
charlybird 28.06.2019
4. Ich hätte Kruse
im Oberstübchen für etwas geräumiger gehalten und so viele Kopfbälle hat er ja auch gar nicht gemacht, dass er nun als einzigen Ausweg sportlicher Herausforderung Istanbul in der sich selbst gelegten Einbahnstraße sieht. [...]
im Oberstübchen für etwas geräumiger gehalten und so viele Kopfbälle hat er ja auch gar nicht gemacht, dass er nun als einzigen Ausweg sportlicher Herausforderung Istanbul in der sich selbst gelegten Einbahnstraße sieht. Aber schön. Politisch hat er sich jedenfalls nicht verbessert, sportlich sicherlich ebenso wenig, bleibt das Geld, welches er allerdings bestimmt in wunderbaren Zockerbuden dort gewinnbringend verdoppeln kann. Nee, den Wechsel habe ich nicht verstanden, jeden anderen, in nahezu jedes andere europäische Land, aber nicht einen nach Erdoganistan. Das riecht ja fast schon nach Verzweiflung.
GWT 28.06.2019
5. ....
"... ist für Sie sicherlich frustrierend, dass ihre Beiträge von den Genannten praktisch in jedem Thread mit Leichtigkeit argumentativ auseinander genommen werden" Sie glauben wirklich was Sie da schreiben, oder? [...]
"... ist für Sie sicherlich frustrierend, dass ihre Beiträge von den Genannten praktisch in jedem Thread mit Leichtigkeit argumentativ auseinander genommen werden" Sie glauben wirklich was Sie da schreiben, oder? Die einzigen Beiträge die hier von ALLEN mit Leichtigkeit zerlegt werden sind Ihre Beiträge. Der ein oder andere hat hier ja schon die Vermutung geäußert wieso Ihre Beiträge hier immernoch erscheinen, trotz soviel Falschaussagen und Comedybehauptungen. Klickzahlen, anders kann man sich diese absruse Wahrnehmung wirklich nicht mehr erklären.

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP