Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Fußball-Bundesliga

Waldschmidt schießt Freiburg zum Sieg in Düsseldorf

Bei Fortuna Düsseldorf geriet der SC Freiburg zunächst in Rückstand und vergab später vom Elfmeterpunkt die Chance zum Siegtreffer. Dann kam Luca Waldschmidt.

SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX

Luca Waldschmidt (mittig) wurde in der 72. Minute eingewechselt

Sonntag, 29.09.2019   17:24 Uhr

Der SC Freiburg gehört weiterhin zur Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga. Bei Fortuna Düsseldorf gewann das Team von Trainer Christian Streich 2:1 (1:1) dank eines Treffers des eingewechselten Luca Waldschmidt (81. Minute). Zuvor hatten Rouwen Hennings für Düsseldorf (42.) und Jonathan Schmid für Freiburg (45.+1) getroffen.

Durch den Erfolg stehen die Freiburger (13 Punkte) auf dem dritten Tabellenplatz, mit einem Punkt Rückstand auf Bayern München an der Spitze. Düsseldorf (vier Punkte) hingegen wartet auf Rang elf seit fünf Spielen auf einen Sieg. Es ist bereits der siebte Sieg eines Auswärtsteams an diesem Spieltag.

Beide Teams begannen vorsichtig, bis zum ersten Torabschluss durch Düsseldorfs Dawid Kownacki dauerte es 28 Minuten. Ein Fehler des Freiburger Torhüters Alexander Schwolow ermöglichte den Gastgebern kurz vor der Halbzeit den Führungstreffer: Bei einer Ecke faustete der Torwart am Ball vorbei, sodass Rouwen Hennings per Kopf sein zweites Saisontor erzielte (42.).

Roland Weihrauch/DPA

Bei seinem Gegentreffer machte der Freiburger Torhüter eine schlechte Figur

Der Ausgleich fiel noch vor dem Pausenpfiff, als die Düsseldorfer Abwehr einen hohen Ball im Strafraum nicht klären konnte. Christian Günter spielte den Ball scharf zum zweiten Pfosten, wo Jonathan Schmid zum 1:1 traf (45.+1).

Waldschmidt trifft nach Einwechslung

Erik Thommy hatte die beste Möglichkeit des zweiten Durchgangs, köpfte nach Flanke von Kownacki aber am Tor vorbei (49.). Stattdessen bekamen die Gäste in der 64. Minute die Chance, das Spiel zu drehen. Nicolas Höfler war im Strafraum von Hennings umgerissen worden und es gab Elfmeter für Freiburg, den Lucas Höler jedoch mit einem schwachen Schuss in die rechte Ecke vergab.

Beinahe wäre Düsseldorf erneut in Führung gegangen, Karaman schoss aber über das Tor (72.). In der 81. Minute sorgte Waldschmidt schließlich für die Entscheidung: Vom rechten Flügel zog der U21-Nationalspieler ins Zentrum und traf mit dem linken Fuß in die rechte Ecke. Kurz darauf forderten die Düsseldorfer noch vergeblich einen Strafstoß, nachdem Vincenzo Grifo im eigenen Strafraum seinem Mitspieler Günter den Ball an den Arm geschossen hatte.

Fortuna Düsseldorf - SC Freiburg 1:2 (1:1)
1:0 Hennings (42.)
1:1 Schmid (45.+1)
1:2 Waldschmidt (81.)
Düsseldorf: Steffen - Zimmerman, Ayhan, Hoffmann, Gießelmann - Bodzek, Baker - Thommy (68. Tekpetey), Kownacki (76. Ampomah) - Karaman, Hennings
Freiburg: Schwolow - Lienhart, Koch, Heintz - Schmid (89. Schmid), Höfler, Abrashi (72. Grifo), Günter - Haberer, Höler (72. Waldschmidt) - Petersen
Gelbe Karten: Gießelmann, Kownacki/Höfler, Petersen
Schiedsrichter: Siebert
Zuschauer: 35.000

mrk

insgesamt 10 Beiträge
meresi 29.09.2019
1. Gratulation
3.ten Platz gehalten, aber knapp. Dieser Trainer aber auch...
3.ten Platz gehalten, aber knapp. Dieser Trainer aber auch...
ExigeCup260 29.09.2019
2.
Und ab nächste Saison trainiert Streich den BVB09?
Und ab nächste Saison trainiert Streich den BVB09?
Nonvaio01 29.09.2019
3. super Freiburg
weiter so....
weiter so....
meresi 29.09.2019
4. Nachschlag
alle Achtung Herr Streich, mit einer beinahe no-name Truppe so zu glänzen. Ich hoffe ihr könnt den Schnitt halten...ein extra Kerzerl würd ich leuchten lassen, wenn ihr auch gegen den Stern aus dem Süden...naja, man wird wohl [...]
alle Achtung Herr Streich, mit einer beinahe no-name Truppe so zu glänzen. Ich hoffe ihr könnt den Schnitt halten...ein extra Kerzerl würd ich leuchten lassen, wenn ihr auch gegen den Stern aus dem Süden...naja, man wird wohl noch träumen dürfen.
ALEMANNE2 29.09.2019
5. Nein, das wird nicht passieren
Warum sollte Streich weg von Freiburg? Gegen Ende der letzten Saison war er zu Gast in einer Sportsendung, da fragte ihn der Moderator auch, wie das wäre mit lukrativen Angeboten von anderen Vereinen. Streich sagte, er würde [...]
Zitat von ExigeCup260Und ab nächste Saison trainiert Streich den BVB09?
Warum sollte Streich weg von Freiburg? Gegen Ende der letzten Saison war er zu Gast in einer Sportsendung, da fragte ihn der Moderator auch, wie das wäre mit lukrativen Angeboten von anderen Vereinen. Streich sagte, er würde schon 'hin und wieder mal angerufen', aber er sähe dann doch keine Veranlassung, Freiburg zu verlassen. Dort fährt er morgens von seinem Zuhause, in seiner Heimat, wo er aufgewachsen ist, zur Arbeit und abends wieder heim. Also nicht irgendwo in einer anderen Stadt oder einem anderen Land, wo er sich mit dem vielen Geld, was er dort verdiene, sicherlich ein ganz tolles Haus kaufen könne, aber das sei halt nicht zu vergleichen mit der vertrauten Umgebung (im Übrigen sicherlich eine der lebenswertesten Gegenden Deutschlands). Dann führte er noch ein wichtiges Argument an: In seinem Verein, beim SC Freiburg, flögen nicht andauernd Giftpfeile aus allen möglichen Richtungen durch die Gegend, wo man dann einen nicht unerheblichen Teil seiner Arbeitszeit damit verbringen würde, darauf zu achten, dass man nicht getroffen wird. Das war köstlich.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP