Schrift:
Ansicht Home:
Sport

EM-Qualifikation

Frankreich gewinnt nach Hymnen-Panne gegen Albanien

Erst die Hymne von Andorra, dann die Entschuldigung an Armenien: Während Weltmeister Frankreich sportlich in der EM-Qualifikation keine Probleme mit Albanien hatte, lief vor der Partie einiges schief.

AP/Christophe Ena

Kingsley Coman brachte die Franzosen auf die Siegerstraße

Samstag, 07.09.2019   22:52 Uhr

Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation 4:1 (2:0) gegen Albanien gewonnen. Kingsley Coman (8. Minute) und Olivier Giroud (27.) entschieden die Partie mit ihren Toren bereits in der ersten Hälfte. Da hatte der Aufreger des Abends bereits stattgefunden: Anstelle der albanischen Nationalhymne wurde im Pariser Stade de France vor der Partie die Hymne von Andorra gespielt.

Die Nationalelf des Zwergstaats war zwar zeitgleich ebenfalls in der EM-Qualifikation aktiv, allerdings in der Türkei und nicht in Paris. Dort sorgte die Panne bei Fans und Spielern der Albaner für Irritation. Die Spieler blieben nach den Hymnen stehen und stellten sich nicht wie üblich in ihrer Spielhälfte auf. Das taten sie erst, nachdem einige Minuten später die richtige Hymne ertönt war.

Auf die Korrektur folgte die nächste Panne: Der Stadionsprecher entschuldigte sich bei den "Armeniern", ehe er den erneuten Fehler bemerkte. Etwa zehn Minuten später als geplant pfiff Schiedsrichter Jesus Gil Manzano die Partie dann doch noch an.

Auch sportlich war es ein ärgerlicher Abend für die Albaner: Wieder Coman (68.) und der eingewechselte Jonathan Ikoné (85.) erhöhten für Frankreich, das hatte Antoine Griezmann vom Elfmeterpunkt zuvor verpasst (35.). Sokol Cikalleshi machte es in der Schlussphase besser als der Star vom FC Barcelona: Einen von Torhüter Hugo Lloris verursachten Strafstoß verwandelte er zum Endstand.

In der Tabelle der Gruppe H verdrängte Frankreich durch den Sieg Island von der Tabellenspitze. Albanien hat nach der Niederlage nun schon sechs Punkte Rückstand auf einen Qualifikationsplatz.

Weitere Ergebnisse:
Serbien - Portugal 2:4 (0:1)
Türkei - Andorra 1:0 (0:0)
England - Bulgarien 4:0 (1:0)
Island - Moldawien 3:0 (1:0)
Litauen - Ukraine 0:3 (0:2)
Kosovo - Tschechien 2:1 (1:1)

cev/hba/AP

insgesamt 2 Beiträge
loddarcontinua 07.09.2019
1. Es ist gut einen FC Bayern-Block in der Nationalmannschaft zu haben
Hernandez, Pavard zeigten besten Offensivfußball auf beiden Außenseiten, Tolisso zog im Mittelfeld die Fäden und bester Spieler auf dem Platz war Kinsley Coman.....
Hernandez, Pavard zeigten besten Offensivfußball auf beiden Außenseiten, Tolisso zog im Mittelfeld die Fäden und bester Spieler auf dem Platz war Kinsley Coman.....
FrankDunkel 08.09.2019
2.
Das mit der Hymnenpanne klingt für mich so, als ob einer der Ex-Verantwortlichen vom BER in Frankreich einen neuen Arbeitsplatz gefunden hätte :-)
Das mit der Hymnenpanne klingt für mich so, als ob einer der Ex-Verantwortlichen vom BER in Frankreich einen neuen Arbeitsplatz gefunden hätte :-)

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP