Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Jubellauf von Jürgen Klopp

Wenn dir der Torwart in der 96. Minute den Derbysieg schenkt

95 Minuten lang bestürmte der FC Liverpool erfolglos das Tor des FC Everton. Dann folgten eine unmotivierte Bogenlampe und ein kurioser Torwartfehler - Trainer Klopp war nach dem Siegtreffer nicht zu bremsen.

DPA

Jürgen Klopp

Sonntag, 02.12.2018   20:20 Uhr

Virgil van Dijk gilt als derzeit bester Abwehrspieler der Welt. Zu den Qualitäten des Niederländers gehört es auch, bei engen Spielständen in der Schlussphase in den Sturm zu wechseln. So war es auch im Merseyside-Derby zwischen seinem FC Liverpool und dem FC Everton. Es lief die sechste Minute Nachspielzeit, van Dijk schoss eine abgewehrte Flanke von Trent Alexander-Arnold unpräzise Richtung Tor und drehte sich schon ab, um wieder nach hinten zu gehen.

Van Dijk hätte besser hinschauen sollen, denn seine Bogenlampe senkte sich Richtung Tor und sorgte für eine kapitale Fehleinschätzung des englischen Nationaltorwarts Jordan Pickford. Der Ball landete auf der Latte und wäre wahrscheinlich ins Toraus geflogen, doch weil Pickford den Ball berührte, sprang er ein weiteres Mal auf die Latte.

Getty Images

Divock Origi trifft gegen Jordan Pickford

So bekam der für Roberto Firmino eingewechselte Divock Origi die Chance, aus kurzer Distanz zum 1:0-Sieg einzuköpfen. Das Stadion an der Anfield Road vibrierte und auch Jürgen Klopp musste seine Freude herauslassen. Der Trainer der Reds stürmte auf den Platz und landete in den Armen des Liverpool-Torwart Alisson. "Ich wollte niemand beleidigen, aber ich konnte mich nicht bremsen", sagte Klopp nach seinem Jubellauf.

In einer temporeichen Partie hatten beide Teams zuvor viele gute Torchancen vergeben, doch die Gastgeber hatten insgesamt die besseren Gelegenheiten. Origi hätte schon zwei Minuten nach seiner Eichwechslung zum Helden werden können, doch bei seinem ersten Einsatz in der Premier League in dieser Saison traf er aus kurzer Distanz die Latte (86. Minute). Durch den Sieg wahrt Liverpool auf dem zweiten Platz den Zwei-Punkte-Rückstand auf Tabellenführer Manchester City.

FC Liverpool - FC Everton 1:0 (0:0)
1:0 Origi (90.+6)
Liverpool: Alisson - Alexander-Arnold, Gomez, van Dijk, Robertson - Wijnaldum, Fabinho, Shaqiri (71. Keita) - Salah (75. Sturridge), Firmino (84. Origi), Mané.
Everton: Pickford - Coleman, Keane, Mina, Digne - Gomes, Gueye - Walcott (63. Lookman), Sigurdsson (90. Zouma), Bernard (89. Calvert-Lewin), Richarlison.
Schiedsrichter: Kavanagh
Gelbe Karten: Shaqiri, Fabinho, Gomez - Gomes, Sigurdsson.
Zuschauer: 54.000

krä/sid

insgesamt 19 Beiträge
kaltmamsell 02.12.2018
1. Eines schönen Abends habe ich es aufgegeben
mit meinem Mann um die Zahl von Verlängerungsminuten bei Fußballspielen zu wetten. Er hatte immer gewonnen - mit der Begründung, das habe man im Gefühl. Da ich aus der Zuschauergemeinschaft in unserer Polstergruppe bisher noch [...]
mit meinem Mann um die Zahl von Verlängerungsminuten bei Fußballspielen zu wetten. Er hatte immer gewonnen - mit der Begründung, das habe man im Gefühl. Da ich aus der Zuschauergemeinschaft in unserer Polstergruppe bisher noch nicht schlauer geworden bin, frage ich mal: Wie ermittelt man denn eigentlich die Nachspielzeit?
halverhahn 02.12.2018
2. @Kaltmamsell
Tröste dich! Letztlich weiß das niemand, da kann man echt nur schätzen. Zig Aus- bzw. Einwechselungen, Spielunterbrechungen aufgrund von Verletzungsbehandlungen bei Spieler und bli bla blub legen die Nachspielzeit zugrunde. In [...]
Tröste dich! Letztlich weiß das niemand, da kann man echt nur schätzen. Zig Aus- bzw. Einwechselungen, Spielunterbrechungen aufgrund von Verletzungsbehandlungen bei Spieler und bli bla blub legen die Nachspielzeit zugrunde. In der grauen Theorie... Aber das ist null transparent, jeder Schiri (i.a.R. ja der "4. Schiri draußen an der Außenlinie) sieht und entscheidet die zeitliche overtime anders... Und dann kann ja auch noch der Schiri auf dem Platz noch in der Nachspielzeit selbst entscheiden, ob er noch ein paar Sekunden dran hängt oder nicht weil in der overtime ja ggf auch noch was passiert ist. Das gesamte Prozedere ist dermaßen intransparent, dass das teilweise extrem unfair für Team A oder B ist. Es wird noch dazu kommen, dass aus Fairness-Gründen irgendwann die Zeitmessung beim Fußball so gemacht wird, wie beim Handball, Eishockey oder Basketball. Reine netto-Spielzeit meinethalben 2x30 oder 2x40 min und danach Ende Gelände, Und das hoffentlich bald!! Damit der Schwachsinn endlich mal aufhört!
nwitten57 03.12.2018
3. Nachspielzeit ist schwieriger einzuschaetzen
Vor dem Videoschiri war es in der Buli relativ einfach. Spielte Bayern, gab es immer minimum 3 Min reale Spielzeit on top, jedoch meistens gefuehlte 5 min., je nach Spielstand. In der Premier League wurden meistens 3-5 min on top [...]
Vor dem Videoschiri war es in der Buli relativ einfach. Spielte Bayern, gab es immer minimum 3 Min reale Spielzeit on top, jedoch meistens gefuehlte 5 min., je nach Spielstand. In der Premier League wurden meistens 3-5 min on top ausgerufen, bei maessigem Heineken Konsum auch schon mal 5-7 min. Faktor ist hier das Gefuehl von reinem Heineken Konsum.
leserschwert 03.12.2018
4. Ist für hier dann doch zu komplex.
Wikipedia Nachspielzeit
Wikipedia Nachspielzeit
steveleader 03.12.2018
5. Was ist ein...
Spitzentrainer? Derjenige der es schafft seinem Team das Gefühl zu vermitteln auch in solchen Partien unbesiegbar zu sein. Wenn JK mit seiner Mannschaft bis zum Spitzenspiel gegen Manchester City keinen Punkt abgibt, sage ich [...]
Spitzentrainer? Derjenige der es schafft seinem Team das Gefühl zu vermitteln auch in solchen Partien unbesiegbar zu sein. Wenn JK mit seiner Mannschaft bis zum Spitzenspiel gegen Manchester City keinen Punkt abgibt, sage ich voraus das Liverpool neuer PL-Champion wird.

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Fotostrecke

Die englischen Meister seit 2000

Jahr Verein
2018 Manchester City
2017 FC Chelsea
2016 Leicester City
2015 FC Chelsea
2014 Manchester City
2013 Manchester United
2012 Manchester City
2011 Manchester United
2010 FC Chelsea
2009 Manchester United
2008 Manchester United
2007 Manchester United
2006 FC Chelsea
2005 FC Chelsea
2004 FC Arsenal
2003 Manchester United
2002 FC Arsenal
2001 Manchester United
2000 Manchester United

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP