Schrift:
Ansicht Home:
Sport

+++ Fußball-Transferticker +++

Niederländisches Top-Talent de Jong vor Wechsel nach Barcelona

Real Madrid, PSG, Manchester City und der FC Bayern sollen an Ajax-Shootingstar Frenkie de Jong interessiert sein. Aber der Niederländer wechselt wohl zum FC Barcelona. Transfergerüchte im Überblick.

AFP

Frenkie de Jong (l.) im Champions-League-Spiel gegen Bayern München

Freitag, 28.12.2018   10:22 Uhr

Die Entscheidung im Kampf um eins der begehrtesten Talente im Weltfußball scheint gefallen zu sein. Frenkie de Jong, 21-jähriger Mittelfeldspieler aus den Niederlanden, soll sich mit dem FC Barcelona auf einen Fünf-Jahres-Vertrag geeinigt haben. Das berichtet die spanische Zeitung "Sport".

Demnach soll der Transfer im Sommer 2019 abgewickelt werden. De Jong habe dem Deal zugestimmt, obwohl es finanziell lukrativere Angebote gäbe. Allerdings müssen sich die Vereine noch auf die Ablösesumme einigen. Ajax soll mindestens 75 Millionen Euro verlangen, Barça will bislang aber "nur" 60 Millionen zahlen.

Viele europäische Top-Klubs sollen an einer Verpflichtung des niederländischen Shootingstars interessiert sein. Real Madrid soll Medienberichten zufolge 80 Millionen Euro Ablöse geboten haben. Auch mit den Verantwortlichen von Manchester City, Paris Saint-Germain und Bayern München soll de Jongs Management verhandelt haben.

Tuchel will Arsenals Ramsey

Nach Informationen der französischen "L'Équipe" steht der Waliser Aaron Ramsey kurz vor einem Wechsel vom FC Arsenal zu Paris Saint-Germain. Ramseys Vertrag bei den Gunners läuft am Saisonende aus. Wie der "Mirror" berichtet soll PSG bereit sein, für einen vorzeitigen Wechsel im Januar neun Millionen britische Pfund (knapp zehn Millionen Euro) zu zahlen.

Angeblich sollen auch Juventus und der FC Bayern Interesse an Ramsey gezeigt haben. Zuletzt saß der 28-Jährige bei Arsenal meist auf der Ersatzbank. Von 16 Einsätzen in der laufenden Premier-League-Saison bestritt Ramsey nur sieben Partien von Beginn an.

Samir Nasri vor Rückkehr in die Premier League

215 Premier-League-Partien bestritt Samir Nasri für den FC Arsenal und Manchester City, bevor er 2017 zu Antalyaspor in die Türkei wechselte. Weil er während eines USA-Urlaubs eine verbotene Infusion bekam, sperrte die Uefa Nasri für insgesamt 18 Monate. Antalyaspor löste den Vertrag daraufhin auf.

Am 31. Dezember läuft Nasris Sperre ab. West Ham United soll dem 31-Jährigen einen Vertrag für sechs Monate angeboten haben, der ihm 80.000 Pfund pro Woche garantiert. Der britische "Mirror" hatte zuerst darüber berichtet.

mmm

insgesamt 7 Beiträge
meresi 28.12.2018
1. Real
braucht dringend Verstärkung. Wenn sie tatsächlich 80 Mille für ihn hinblättern wollen dann Real. Die 60 Mille von Barca sind eindeutig zu wenig. Und ja, Nasri könnte auf die Schnelle 2 Mille abcashen, wenn er was zeigt [...]
braucht dringend Verstärkung. Wenn sie tatsächlich 80 Mille für ihn hinblättern wollen dann Real. Die 60 Mille von Barca sind eindeutig zu wenig. Und ja, Nasri könnte auf die Schnelle 2 Mille abcashen, wenn er was zeigt werden sicher Angebote folgen.
bcpt8 28.12.2018
2.
Da Sie sich als "Mille hinblättern"-Experte geben, und "eindeutig zu wenig" bestimmt nix mit einer Real M.-Fansicht zu tun hat: Welche Parameter führen Ihre Marktwertexpertise contra 60 Mio. über ein [...]
Zitat von meresibraucht dringend Verstärkung. Wenn sie tatsächlich 80 Mille für ihn hinblättern wollen dann Real. Die 60 Mille von Barca sind eindeutig zu wenig. Und ja, Nasri könnte auf die Schnelle 2 Mille abcashen, wenn er was zeigt werden sicher Angebote folgen.
Da Sie sich als "Mille hinblättern"-Experte geben, und "eindeutig zu wenig" bestimmt nix mit einer Real M.-Fansicht zu tun hat: Welche Parameter führen Ihre Marktwertexpertise contra 60 Mio. über ein "...weil Ajax halt 80 Mille abcashen will" o. ä. hinaus?
uli.lohmann 28.12.2018
3. Mio oder Mille
Mille steht für tausend Gutes neues Jahr
Mille steht für tausend Gutes neues Jahr
braindead0815 28.12.2018
4. muss man sich mal geben
wie die "fans" sich mit diesen kranken transfersummen abgefunden haben. jeder freut sich darüber, das er für jeden scheiß extra bezahlen muss, (sky, dazn, tickets, trikots, etc) damit die armen spieler bezahlt [...]
Zitat von meresibraucht dringend Verstärkung. Wenn sie tatsächlich 80 Mille für ihn hinblättern wollen dann Real. Die 60 Mille von Barca sind eindeutig zu wenig. Und ja, Nasri könnte auf die Schnelle 2 Mille abcashen, wenn er was zeigt werden sicher Angebote folgen.
wie die "fans" sich mit diesen kranken transfersummen abgefunden haben. jeder freut sich darüber, das er für jeden scheiß extra bezahlen muss, (sky, dazn, tickets, trikots, etc) damit die armen spieler bezahlt werden können. ihr beitrag hört sich wirklich gesund an.....
meresi 28.12.2018
5. Wie die Fans
sich mit diesen kranken Beträgen abgefunden haben? sieh dich um...es juckt keinen. Rückennummer 7 brachte Juve 520 000 verkaufte shirts in 48 Stunden. dazn ist vergleichsweise billig. mind. 5 verschiedene Ligen werden [...]
Zitat von braindead0815wie die "fans" sich mit diesen kranken transfersummen abgefunden haben. jeder freut sich darüber, das er für jeden scheiß extra bezahlen muss, (sky, dazn, tickets, trikots, etc) damit die armen spieler bezahlt werden können. ihr beitrag hört sich wirklich gesund an.....
sich mit diesen kranken Beträgen abgefunden haben? sieh dich um...es juckt keinen. Rückennummer 7 brachte Juve 520 000 verkaufte shirts in 48 Stunden. dazn ist vergleichsweise billig. mind. 5 verschiedene Ligen werden geboten. + ein paar Randsportarten, wie Dart, Boxen, usw. Wer sich als Erwachsener noch T-shirts kauft sollte sich mal hinterfragen. Tickets ? ja gehts noch...die Spiele seh ich mir in Ruhe am Monitor an, ohne von Krawallmachern belästigt zu werden.

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP