Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Barça-Keeper ter Stegen

"Messi mit Handschuhen"

Neymars Abgang, dazu ein neuer Trainer: Viele erwarteten eine holprige Saison für den FC Barcelona - stattdessen dominieren die Katalanen. Ein wichtiger Grund: Torwart Marc-André ter Stegen.

REUTERS

Marc-Andre ter Stegen nach dem Clásico

Von
Sonntag, 24.12.2017   10:46 Uhr

Die Schlagzeilen gehörten nach dem 270. Clásico wieder einmal anderen. Luis Suárez beispielswiese, der den FC Barcelona kurz nach der Pause in Führung geschossen hatte. Oder Lionel Messi, der zehn Minuten darauf mit einem verwandelten Handelfmeter die Vorentscheidung für den 3:0-Auswärtserfolg der Katalanen besorgte - und mit inzwischen 25 Karrieretreffern gegen Real Madrid weiter an seinem Legendenstatus werkelte.

Ein entscheidender Grund, warum es bei Barcelona auch nach dem Abgang von Neymar so rund läuft, steht jedoch zwischen den Pfosten der Blaugrana: Torwart Marc-André ter Stegen spielt bislang eine überragende Saison.

"Sehr glücklich, wie alles gerade läuft"

Beim Triumph im Estadio Santiago Bernabéu blieb ter Stegen in dieser Spielzeit bereits zum 15. Mal ohne Gegentor. In 22 Begegnungen musste der deutsche Nationaltorwart nur achtmal den Ball aus dem eigenen Netz holen. Seit dem Ligastart hat Barcelona in allen drei Wettbewerben noch nicht verloren (20 Siege, fünf Remis), in der Meisterschaft nach 17 Spieltagen schon neun Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz.

"Ich bin sehr glücklich, wie alles gerade läuft", sagte ter Stegen vor Kurzem in einem Interview auf der Vereinshomepage, in dem er bemerkenswert entspannt zwischen der englischen und der spanischen Sprache wechselte. Der aktuelle Erfolg sei "die Arbeit von uns allen", gab ter Stegen sich betont bescheiden. "Wir versuchen schon, einen Fokus auf die Defensive zu haben."

REUTERS

Marc-Andre ter Stegen pariert gegen Cristiano Ronaldo (31.)

Auch in Madrid zeigte sich der ehemalige Mönchengladbacher wieder in Bestform: Nach einer guten halben Stunde bewahrte ter Stegen sein Team beim Stand von 0:0 mit einer starken Fußabwehr gegen Cristiano Ronaldo vor dem Rückstand. Zudem sorgte er mit einer weiteren Parade gegen Gareth Bale kurz vor dem Spielende dafür, dass der Clásico nicht doch noch einmal spannend wurde.

"Eine weitere Paraden-Show von ter Stegen", schrieb die Sportzeitung "El Mundo Deportivo" und nannte den 25-Jährigen den derzeit "besten Torhüter der Welt". Erst jüngst hatte die Zeitung "Marca" den deutschen Torhüter als "Messi mit Handschuhen" gelobt. Mehr Wertschätzung geht kaum, in seinem zweiten Jahr als Stammtorwart beim großen FC Barcelona ist ter Stegen zum Star geworden.

Fotostrecke

Clásico Real vs. Barça: Erst stark, dann in Unterzahl

In Deutschland fremdeln viele Fußballfans dagegen noch immer ein wenig mit ihm: Das dürfte vor allem mit seinen unglücklichen Auftritten im Nationaltrikot zusammenhängen. Gleich in seinem ersten Spiel kurz vor der EM 2012 schenkten ihm die Schweizer fünf Treffer ein, auf der Amerikareise 2013 fabrizierte er gegen die USA ein kurioses Eigentor, beim Test gegen die Slowaken vor der EM 2016 ließ er einen einfachen Ball durch die Beine rutschen. In seinen ersten drei Partien im DFB-Trikot kassierte ter Stegen zwölf Gegentore, erst der Sieg beim Confed Cup 2017 versöhnte ihn mit dem Nationalteam.

Die aktuellen Auftritte beim FC Barcelona zeigen eines jedoch sehr deutlich: Selbst falls der Gesundungsprozess von Manuel Neuer sich verkomplizieren sollte, dürfte Bundestrainer Joachim Löw zumindest mit Blick auf die Torwartposition sehr entspannt in Richtung WM-Endrunde 2018 blicken.

In einer früheren Version des Artikels war fälschlicherweise von acht Gegentoren in 24 Spielen die Rede. Tatsächlich hat ter Stegen nur 22 Spiele in der spanischen Liga und der Champions League absolviert.

mit Material von dpa

insgesamt 30 Beiträge
GustavN 24.12.2017
1.
Dann dürfte wohl hoffentlich ter Stegen bei einem Ausfall von Neuer bei der WM gesetzt sein. Obwohl ich unserem Trainerteam durchaus einen gewissen Hang zum Wahnsinn unterstelle und es dahingehend auch möglich wäre, dass die [...]
Dann dürfte wohl hoffentlich ter Stegen bei einem Ausfall von Neuer bei der WM gesetzt sein. Obwohl ich unserem Trainerteam durchaus einen gewissen Hang zum Wahnsinn unterstelle und es dahingehend auch möglich wäre, dass die den desolaten Leno ins Tor zu stellen. ;)
mullertomas989 24.12.2017
2. Keine Angst...
Ter Stegen würde dann spielen. .. Aber auch für Neuer wäre es gut, wenn beide fit wären. Bisher war doch immer das Problem von Neuer, dass er selten einen starken Konkurrenten hatte, der ihm zusätzlich Druck machte. Wie [...]
Zitat von GustavNDann dürfte wohl hoffentlich ter Stegen bei einem Ausfall von Neuer bei der WM gesetzt sein. Obwohl ich unserem Trainerteam durchaus einen gewissen Hang zum Wahnsinn unterstelle und es dahingehend auch möglich wäre, dass die den desolaten Leno ins Tor zu stellen. ;)
Ter Stegen würde dann spielen. .. Aber auch für Neuer wäre es gut, wenn beide fit wären. Bisher war doch immer das Problem von Neuer, dass er selten einen starken Konkurrenten hatte, der ihm zusätzlich Druck machte. Wie gut wäre Neuer, wenn Ter Stegen seine Form halten würde...?
Stäffelesrutscher 24.12.2017
3.
»Beim Triumph im Estadio Santiago Bernabéu blieb ter Stegen in dieser Spielzeit bereits zum 15. Mal ohne Gegentor. In 24 Begegnungen musste der deutsche Nationaltorwart nur acht Mal den Ball aus dem eigenen Netz holen.« Hm. [...]
»Beim Triumph im Estadio Santiago Bernabéu blieb ter Stegen in dieser Spielzeit bereits zum 15. Mal ohne Gegentor. In 24 Begegnungen musste der deutsche Nationaltorwart nur acht Mal den Ball aus dem eigenen Netz holen.« Hm. 24 minus 15 macht 9. Also wie schafft es dieser Wunderkeeper, in 9 Partien mit Gegentor(en), nur 8 Tore zu kassieren? Schauen wir uns das mal an. In der Primera División zuhause: 5x zu Null gewonnen, ein 6:1, ein 2:1, ein 2:2. Auswärts 6x zu Null gewonnen, ein 2:1, zwei 1:1. Macht 7 Gegentore. Champions League 4x zu Null, ein 3:1 - bei einem weiteren Zu-Null-Spiel hatte ter Stegen Pause. Im Pokal spielt ter Stegen nicht - dort gewann Barça bisher 2x zu Null. Also in der Tat 15x zu Null gespielt. Aber insgesamt nur 22x im Tor gestanden, nicht 24x.
sissy69 24.12.2017
4. Wer sagt denn....
...dass MN in der N11 wieder gesetzt ist, wenn er denn mal wieder fit ist. Fit bedeutet noch lange nicht, dass er sofort wieder in Top-Form ist. Und mit Ulreich hat er jemanden in der eigenen Mannschaft, der zumindest momentan [...]
...dass MN in der N11 wieder gesetzt ist, wenn er denn mal wieder fit ist. Fit bedeutet noch lange nicht, dass er sofort wieder in Top-Form ist. Und mit Ulreich hat er jemanden in der eigenen Mannschaft, der zumindest momentan auch gewisse Ansprüche haben könnte. Bis zur WM wird Neuer gewaltig Druck haben. Mal abwarten, wie sich das entwickelt. Das letzte Wort wird nicht vor dem Frühjahr gesprochen werden.
treime 24.12.2017
5. @ 3.
Vielleicht hat er ein Spiel nicht gespielt? :) Wie auch immer. Ter Stegen ist für mich die 1. Wahl auf der TW Position in der NM. Neuer ist zu lange raus und die paar Spiele "unter Druck" (CL, Pokal) werden ihn nicht [...]
Vielleicht hat er ein Spiel nicht gespielt? :) Wie auch immer. Ter Stegen ist für mich die 1. Wahl auf der TW Position in der NM. Neuer ist zu lange raus und die paar Spiele "unter Druck" (CL, Pokal) werden ihn nicht wieder auf Topniveau heben, dafür war er zu lange draussen.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP