Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Premier League

Liverpool besiegt City in spektakulärem Spitzenspiel

Meister Manchester City spielte in Anfield groß auf. Aber Gastgeber Liverpool spielte noch größer. Jürgen Klopp hat mit seinem Team acht Punkte Vorsprung an der Spitze der Premier League.

Laurence Griffiths/Getty Images

Liverpool führte bereits früh gegen City

Sonntag, 10.11.2019   19:23 Uhr

Der FC Liverpool bleibt in der Premier League weiter ungeschlagen. Gegen den amtierenden Meister Manchester City gewann das Team von Trainer Jürgen Klopp 3:1 (2:0) und baute seine Tabellenführung weiter aus. Fabinho (6. Minute), Mohamed Salah (13.) und Sadio Mané (51.) erzielten die Tore für die Gastgeber. Bernardo Silva traf für City (78.), das nun bereits seit 17 Ligaspielen an der Liverpooler Anfield Road ohne Sieg ist.

Sowohl Liverpool als auch City setzten die gegnerischen Aufbauspieler früh unter Druck. Dadurch entwickelte sich vor allem in der Anfangsphase ein schnelles Spiel, in dem das Mittelfeld meist mit schnellen, tiefen Pässen überbrückt wurde.

Damit kam Liverpool zu Beginn sehr viel besser zurecht. Nach einer Hereingabe von der linken Seite konnte Citys Ilkay Gündogan den Ball nicht endgültig klären. Im Rückraum nahm Fabinho den Ball an und schoss ihn aus über 20 Metern halbhoch in die linke Ecke (6.). Dem Tor war jedoch ein Handspiel von Trent Alexander-Arnold im Liverpooler Strafraum vorausgegangen. Der Videoassistent prüfte, ob es statt eines Tors für Liverpool einen Elfmeter geben müsse, Schiedsrichter Michael Oliver blieb jedoch bei seiner Entscheidung.

Mehr Chancen, aber Liverpool trifft

City hatte in der Folge große Schwierigkeiten mit dem starken Flügelspiel der Gastgeber. Nur sieben Minuten nach dem Führungstreffer köpfte Salah eine Flanke von Andrew Robertson ins Tor (13.). Es war Liverpools zweiter Torschuss und der zweite Treffer, dabei kam City unter anderem durch Raheem Sterling (9.) und Sergio Agüero (12.) öfter gefährlich vor das gegnerische Tor als die Gastgeber.

Nach der turbulenten Anfangsphase waren beide Teams auf Kontrolle bedacht. Sie versuchten, sich durch Kombinationen über das Mittelfeld Chancen zu erarbeiten. Agüero (25.) und Angeliño (29.) verpassten jedoch den Anschlusstreffer für City, Salah scheiterte auf der Gegenseite mit einem Schlenzer am stark parierenden Claudio Bravo (44.). Erst zu Beginn der zweiten Hälfte kam City diese Kontrolle wieder abhanden: Jordan Henderson flankte von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten, City-Torhüter Bravo verschätzte sich und Mané köpfte zur Vorentscheidung (51.) ein. City investierte in der zweiten Hälfte viel, kam trotz eines Tors von Bernardo Silva jedoch nicht mehr heran (78.).

In der Schlussphase bekam Alexander-Arnold den Ball ein weiteres Mal im Strafraum an die Hand, wieder ließ Schiedsrichter Oliver weiterspielen (83.). Daraufhin tobte Guardiola an der Seitenlinie und zeigte zwei Finger in Richtung des Schiedsrichters. Wohl bezogen auf die nun zweite strittige Handentscheidung im Liverpooler Strafraum.

City hat in der Tabelle nun bereits neun Punkte Rückstand auf Liverpool. Durch die Niederlage zogen zudem Chelsea und Leicester City vorbei. Vor beiden Teams hat Liverpool acht Punkte Vorsprung.

hba

insgesamt 7 Beiträge
bernard_bs 10.11.2019
1. Dem
ersten Handspiel ging ein Handspiel seitens Mancity voraus, weshalb es keinen Elfmeter geben konnte. Das würde die Vorteilsauslegung ansonsten ad absurdum führen.
ersten Handspiel ging ein Handspiel seitens Mancity voraus, weshalb es keinen Elfmeter geben konnte. Das würde die Vorteilsauslegung ansonsten ad absurdum führen.
lordnephilim 10.11.2019
2. Heavy Metal
Wäre schön den Klopoo noch mal in der Buli zu sehen !!! Geiles Spiel, hat Spaß gemacht !!!
Wäre schön den Klopoo noch mal in der Buli zu sehen !!! Geiles Spiel, hat Spaß gemacht !!!
lordofaiur 10.11.2019
3. City war richtig gut
City hätte zwei Elfmeter bekommen müssen. Fragliche Entscheidungen seitens des Schiedsrichters. Da würde ich mal die Kabine nach einem Koffer untersuchen.... das war doch ein Witz. Insgesamt war City auch besser. Kloppo hat zur [...]
City hätte zwei Elfmeter bekommen müssen. Fragliche Entscheidungen seitens des Schiedsrichters. Da würde ich mal die Kabine nach einem Koffer untersuchen.... das war doch ein Witz. Insgesamt war City auch besser. Kloppo hat zur Zeit einfach das nötige Glück auch und wird wohl Meister werden.
grafjoster 10.11.2019
4. Super
Bei Liverpool wird halt gespielt wie es der Trainer will*\0/*
Bei Liverpool wird halt gespielt wie es der Trainer will*\0/*
jack14 10.11.2019
5. Geiles Spiel
Wenn man die beiden Spitzenspiele der Buli und PL vergleicht, sieht man, wo der deutsche Fußball steht. Man sollte dringend die gut gemeinte, aber mittlerweile lächerliche 50plus1 Regel abschaffen. Ansonsten auf lange Sicht gute [...]
Wenn man die beiden Spitzenspiele der Buli und PL vergleicht, sieht man, wo der deutsche Fußball steht. Man sollte dringend die gut gemeinte, aber mittlerweile lächerliche 50plus1 Regel abschaffen. Ansonsten auf lange Sicht gute Nacht, auch für die Nationalmannschaft.

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Fotostrecke

Die englischen Meister seit 2000

Jahr Verein
2018 Manchester City
2017 FC Chelsea
2016 Leicester City
2015 FC Chelsea
2014 Manchester City
2013 Manchester United
2012 Manchester City
2011 Manchester United
2010 FC Chelsea
2009 Manchester United
2008 Manchester United
2007 Manchester United
2006 FC Chelsea
2005 FC Chelsea
2004 FC Arsenal
2003 Manchester United
2002 FC Arsenal
2001 Manchester United
2000 Manchester United

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP