Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Fußball-Bundesliga

Krösche wird offenbar Sportdirektor bei RB Leipzig

In der vergangenen Saison arbeitete Ralf Rangnick übergangsweise als Trainer und Sportdirektor für RB Leipzig. Der neue Coach stand bereits fest, nun ist auch der neue Sportdirektor bekannt.

Friso Gentsch / DPA

Markus Krösche verbrachte als Spieler 13 Jahre beim SC Paderborn

Montag, 03.06.2019   23:33 Uhr

RB Leipzig hat offenbar einen Nachfolger für den zu Schalke 04 abgewanderten Jochen Schneider gefunden. Markus Krösche vom SC Paderborn soll nach Informationen der "Bild"-Zeitung und des "Kickers" zur neuen Saison den Posten des Sportdirektors übernehmen. Demnach soll der 38-Jährige einen Vertrag bis 2022 unterschrieben haben.

Für Krösche muss RB den Berichten zufolge eine Ablöse zahlen, die sich im sechsstelligen Bereich befindet. Leipzig bekommt mit Julian Nagelsmann bereits einen neuen Trainer, nun ist auch ein Sportdirektor gefunden. Zuletzt hatte Ralf Rangnick beide Aufgabenbereiche betreut und die Mannschaft bis ins Pokalfinale geführt, nachdem Ralph Hasenhüttl den Klub im Sommer 2018 verlassen hatte. Welche Rolle Rangnick zukünftig übernehmen wird, ist unklar.

In der abgelaufenen Saison war Krösche als Sport-Geschäftsführer für die Zusammenstellung des Paderborner Kaders verantwortlich. Dem SC gelang der Durchmarsch aus der dritten Liga, als Aufsteiger stieg der Klub als Zweiter in die Bundesliga auf. Während seiner aktiven Karriere als Spieler war Krösche von 2001 bis 2014 beim SC Paderborn aktiv und absolvierte mehr als 350 Pflichtspiele.

mrk/dpa

Sagen Sie Ihre Meinung!

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP