Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Ex-Nationalspieler

Rolfes beendet Karriere nach der Saison

Für Bayer Leverkusen ist er immer noch ein wichtiger Spieler - trotzdem beendet Simon Rolfes zum Saisonende seine Karriere. Der 32-jährige ehemalige Nationalspieler hat bereits ein Unternehmen gegründet.

DPA
Samstag, 06.12.2014   21:58 Uhr

SPIEGEL ONLINE Fußball

Hamburg - Simon Rolfes beendet nach Abschluss der laufenden Saison seine Karriere. Das erklärte der 32 Jahre alte Fußballspieler des Bundesligisten Bayer Leverkusen der Tageszeitung "Die Welt".

Rolfes betonte, er habe den Zeitpunkt seines Karriereendes selbst wählen wollen: "Auf keinen Fall wollte ich den Moment erleben, in dem jemand zu dir kommt, um dir mitzuteilen, dass es für dich nicht reicht."

Der defensive Mittelfeldspieler wechselte 2005 vom damaligen Zweitligisten Alemannia Aachen zu Bayer Leverkusen. Seitdem bestritt er 266 Bundesligaspiele und erzielte 40 Tore.

Für die deutsche Nationalmannschaft kam Rolfes 26-mal zum Einsatz, er erzielte zwei Treffer. Höhepunkt seiner Karriere im Nationalteam war die Europameisterschaft 2008, bei der er im Viertel- und Halbfinale eingesetzt wurde.

Häufig wurde Rolfes von schweren Verletzungen zurückgeworfen, wegen eines Knorpelschadens im Knie verpasste er die Weltmeisterschaft 2010. In der laufenden Saison kam er aufgrund eines Risses des Syndesmosebands bislang nur auf fünf Bundesligaeinsätze.

Vom kommenden Juli an will Rolfes aktiven und ehemaligen Sportlern bei der Karriereplanung helfen. Dazu hat er bereits mit einem Investor eine Firma gegründet. "Wir wollen Sportlern Wege aufzeigen, wie sie während der Karriere das Leben neben dem Sport am besten gestalten", sagte Rolfes.

tim/dpa

insgesamt 5 Beiträge
area69 06.12.2014
1. Danke
alles Gute auf weiteren Wegen und vielen Dank für dein Einsatz für SVB.
alles Gute auf weiteren Wegen und vielen Dank für dein Einsatz für SVB.
noalk 06.12.2014
2. Verwundert
Als ein in Sachen Fußball ziemlich unbedarfter Gelegenheitsinteressierter frage ich mich, wieso man 1. für die Gründung einer solchen Firma so viel Kapital benötigt, dass 2. dazu ein Investor mit ins Boot genommen wird, wenn - [...]
Als ein in Sachen Fußball ziemlich unbedarfter Gelegenheitsinteressierter frage ich mich, wieso man 1. für die Gründung einer solchen Firma so viel Kapital benötigt, dass 2. dazu ein Investor mit ins Boot genommen wird, wenn - wie ich annehme - Rolfes als relativ gut verdienender Profi doch einiges Kapital auf der hohen Kante haben sollte.
derbunte 06.12.2014
3. Hut ab!
Danke Rolfes für deinen Einsatz beim Verein. Großartiger Spieler mit Charakter, Kopf und Herz. Trotz Verletzungen immer zurück gekämpft und alles gegeben. Er war für den deutschen Fußball ein Großer und wird es immer sein. [...]
Danke Rolfes für deinen Einsatz beim Verein. Großartiger Spieler mit Charakter, Kopf und Herz. Trotz Verletzungen immer zurück gekämpft und alles gegeben. Er war für den deutschen Fußball ein Großer und wird es immer sein. Leverkusen wird immer eine Tür offen halten...
sailfast 07.12.2014
4.
Alles Gute! Ein großer Spieler. Aber am Besten war er am Aachener Tivoli ;-)
Alles Gute! Ein großer Spieler. Aber am Besten war er am Aachener Tivoli ;-)
axelmueller1976 07.12.2014
5. Hallo Nr.3 Ich kann mich Ihrer Würdigung nur anschließen
Dieser Spieler hat erkannt wo seine Grenzen sind. Das neue System des Trainers mit " Überfall -Gegenpressing-Pressing -Taktik" verlangt außergewöhnliche Laufleistungen und geht zu Lasten Verschleiß an den [...]
Zitat von derbunteDanke Rolfes für deinen Einsatz beim Verein. Großartiger Spieler mit Charakter, Kopf und Herz. Trotz Verletzungen immer zurück gekämpft und alles gegeben. Er war für den deutschen Fußball ein Großer und wird es immer sein. Leverkusen wird immer eine Tür offen halten...
Dieser Spieler hat erkannt wo seine Grenzen sind. Das neue System des Trainers mit " Überfall -Gegenpressing-Pressing -Taktik" verlangt außergewöhnliche Laufleistungen und geht zu Lasten Verschleiß an den Spielern. Wo das hinführt sehen wir gegenwärtig bei Dortmund, denn Klopp spielt das gleiche System. Auch gestern bei Bayern war Leverkusen in der zweiten Hälfte platt.

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Fotostrecke

Bundesligatransfers 2014/2015

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP