Schrift:
Ansicht Home:
Sport

19 Neulinge, fünf Tore

Deutsche U21 startet stark in EM-Qualifikation

Der deutsche Fußballnachwuchs hat zum Auftakt der EM-Qualifikation einen souveränen Sieg gefeiert. In Wales traf Robin Hack innerhalb von zehn Minuten dreifach.

Martin Rickett/DPA

Robin Hack (l.) feiert seinen zweiten Treffer

Dienstag, 10.09.2019   22:24 Uhr

Die deutsche U21 ist mit einem klaren Sieg in die Qualifikation zur Fußball-EM 2021 gestartet. Im ersten Pflichtspiel nach dem verlorenen EM-Finale gegen Spanien setzte sich die neu formierte Auswahl von Trainer Stefan Kuntz in Wales 5:1 (4:0) durch. Robin Hack (19./24./29. Minute), Johannes Eggestein (41.) und Adrian Fein (50.) trafen für Deutschland, Thomas Harris verwandelte einen Handelfmeter für Wales (48.).

Die DFB-Auswahl, die mit nur noch zwei U21-Vize-Europameistern in der Startelf antrat, tat sich zunächst schwer. Wales kam nach und nach besser in die Partie, doch mitten in der stärksten Phase der Briten fiel das Führungstor für den deutschen Nachwuchs durch Hack (19.), der fünf Minuten später mit etwas Glück erhöhte: Sein Schussversuch wurde von einem Waliser ins Tor abgefälscht (24.). Kurz darauf köpfte Hack zum dritten Treffer ein (29.).

Die DFB-Elf präsentierte sich weiter effizient, kurz vor der Pause traf Eggestein per Kopf (41.). Ein Handelfmeter verhalf den Gastgebern noch zum Tor (48.), doch praktisch im Gegenzug traf Fein zum 5:1 (50.).

Im Oktober muss die deutsche Auswahl nach einem Testspiel gegen Spanien in der Qualifikation in Bosnien und Herzegowina antreten. Weitere Gegner sind Moldau und Belgien. Die neun Gruppensieger und der beste Zweitplatzierte qualifizieren sich direkt für die EM-Endrunde in Ungarn und Slowenien.

Wales - Deutschland 1:5 (0:4)
0:1 Hack (19.)
0:2 Hack (24.)
0:3 Hack (29.)
0:4 Johannes Eggestein (41.)
1:4 Harris (48., Handelfmeter)
1:5 Fein (50.)
Wales
: Ratcliffe - Coxe, Poole, Cabango, Norrington-Davies - Burton, Evans (66. Stirk) - Cullen (66. Lewis), Harris, Mooney (86. Cooper) - Johnson (76. Clifton)
Deutschland: Schubert - Ridle Baku, Kilian, Chabot, Schlotterbeck (70. Handwerker) - Janelt - Johannes Eggestein, Fein (59. Burnic), Dorsch (59. Özcan), Hack (70. Makana Baku) - Serra (59. Nmecha)
Schiedsrichter: Musial (Polen)
Gelbe Karte: Burton / -
Zuschauer: 841

sak/dpa

insgesamt 1 Beitrag
briancornway 12.09.2019
1. Panta Rhei
Dorsch/Hack/Fein und Eggestein und wer war überhaupt dieser zähe IV ? Kilian oder Chabot ? Auf jeden Fall eine Menge toller Spieler, von denen einige sicher noch sehr groß werden, auch in der DFB-Elf. Alles fließt immer [...]
Dorsch/Hack/Fein und Eggestein und wer war überhaupt dieser zähe IV ? Kilian oder Chabot ? Auf jeden Fall eine Menge toller Spieler, von denen einige sicher noch sehr groß werden, auch in der DFB-Elf. Alles fließt immer weiter, und in 10 Jahren ist vielleicht Luca Waldschmidt der Dienstälteste und führt einige dieser Spieler und viele, die wir noch gar nicht kennen auf den/dem Platz. Erstmal weiter so.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP